Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[erledigt] Grub Error 19

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

OmasEnkel
Hacker
Hacker
Beiträge: 572
Registriert: 19. Dez 2005, 14:59
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

[erledigt] Grub Error 19

Beitrag von OmasEnkel » 3. Mär 2007, 01:46

Moin mal wieder,
ich wollte eigentlich nur die Namen der beiden Susen (Standard und Failafe) in Grub ändern und Windows hinzufügen. Das Ende der Aktion ist nun, dass ich folgende Meldung erhalte:

Code: Alles auswählen

Booting openSUSE 10.2

initrd (hd0,1)/boot/initrd

Error 19:Linux kernel must be loaded before initrd

Press any key to continue
Mal abgesehen davon, dass ich jetzt nicht wirklich sicher bin, was ich angestellt habe, weis ich auch nicht, was ich mit der Fehlermeldung machen soll. Die (automatische) Reparatur erzählt mir, dass mkinitrd nicht vorhanden wäre und "Daten nicht auf das Ziellaufwerk kopiert werden können" (oder so ählnlich)...

Der Versuch, mittels DVD das installierte System zu starten, schlägt fehl mit dem Hinweis "Keine Root-Partition von Linux gefunden"...
Welche Angaben braucht ihr? Wie komm ich ran? Was kann ich tun?
Danke soweit!
Zuletzt geändert von OmasEnkel am 14. Mär 2007, 10:23, insgesamt 2-mal geändert.
So long,
OmasEnkel
--------------------

Werbung:
obec
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1193
Registriert: 27. Dez 2005, 21:34
Wohnort: /home/obec

Beitrag von obec » 3. Mär 2007, 01:56

Hi,

folgendes wäre hilfreich:

Code: Alles auswählen

cat /boot/grub/menu.lst
und

Code: Alles auswählen

cat /etc/fstab
Das wäre mal das wichtigste.
Bitte die Ausgaben hier rein posten.

Gruß

obec
openSuSE 11.0
Mandriva Linux 2008 Spring
Gigabyte P35-DS3
Intel Pentium D Prozessor 3,40GHZ
4096 MB Arbeitsspeicher
Nvidia Geforce 7600GS 512MB

Rain_Maker

Beitrag von Rain_Maker » 3. Mär 2007, 09:02

Zusätzlich noch _unbedingt_ die Ausgabe von

Code: Alles auswählen

/sbin/fdisk -l
posten.

Greetz,

RM

OmasEnkel
Hacker
Hacker
Beiträge: 572
Registriert: 19. Dez 2005, 14:59
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von OmasEnkel » 3. Mär 2007, 11:07

etc/fstab:

Code: Alles auswählen

dev/sda2   /   ext3   acl,user,xattr   1 1
dev/sda3   /home   reiserfs   defaults   1 2
proc         /proc   proc   defaults       0 0
sysfs        /sys   sysfs   noauto   0 0
usbfs       /proc/bus/usb   usbfs   noauto   0 0
devpts   /dev/pts   devpts   mode=0620,gid=5   0 0
dev/sda1   swap   swap   defaults   0 0
dev/sdb5   /Windows   ntfs   ro,user,gid=users,umask=0002,nls=utf8   0 0
dev/sdb1   /Multimedia   vfat   noauto,user   0 0
menu.lst:

Code: Alles auswählen

#Modified by Yast2. Last modification on Sa Mär 3 ...
default 0
##Yast - activate

###Don't change thiscomment - yast identifier: Original name: linux###
title openSUSE 10.2
initrd (hd0,1)/boot/initrd

###Don't change this comment - Yast2 identifier: Original ame: failsafe###
title Failsafe -- openSUSE 10.2
initrd (hd0,1)boot/initrd


Die Angaben hab ich mittels Knoppix ausgelesen. Aber wie komm ich an die sbi/fdisk -l ?
Zuletzt geändert von OmasEnkel am 5. Mär 2007, 08:34, insgesamt 1-mal geändert.
So long,
OmasEnkel
--------------------

Rain_Maker

Beitrag von Rain_Maker » 3. Mär 2007, 11:13

ich wollte eigentlich nur die Namen der beiden Susen (Standard und Failafe) in Grub ändern und Windows hinzufügen.
Und "uneigentlich" hast Du wohl noch die Kernelzeilen gelöscht.

Code: Alles auswählen

###Don't change thiscomment - yast identifier: Original name: linux### 
 title openSUSE 10.2 
 initrd (hd0,1)/boot/initrd 
Tja, ohne Kernelangabe wirds auch nichts mit dem Booten, dazu auch der passende Error.

Wie wäre es, wenn Du das vorher angelegte Backup der menu.lst wieder einspielst?
Aber wie komm ich an die sbi/fdisk -l
Indem Du es eintippst?

Außerdem '/sbin/fdisk -l' und sollte es unter Knoppix an anderem Ort liegen, dann als root und ohne Pfad, also nur 'fdisk -l'.

Greetz,

RM

OmasEnkel
Hacker
Hacker
Beiträge: 572
Registriert: 19. Dez 2005, 14:59
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von OmasEnkel » 3. Mär 2007, 11:27

Hmmm... hier dann kommentarlos die fdisk:

Code: Alles auswählen

Platte /dev/sda: 82,3 GB, 82xxx Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 10011 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 x 512 ? 8225280 bytes

Gerät     boot     Anfang     Ende     Blöcke     ID     System
/dev/sda1              1          131       1052226  82     Linux Swap / Solaris
/dev/sda2  *        132        2090     15735667+ 83   Linux
/dev/sda3           2091       10011    63625432+ 83  Linux

Platte /dev/sdb: 160 GB, xxxByte
1 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 4961616 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 63 x 512 = 32256 Bytes

Gerät     boot     Anfang     Ende     Blöcke     ID     System
/dev/sdb1  *            2       3262471  10276805 c    W95 FAT32 (LBA)
/dev/sdb2          3262472  4961615   53523036 f    W95 Erw. (LBA)
/dev/sdb5          3262473  4961615  53523004+ 7  HPFS/NTFS
Zuletzt geändert von OmasEnkel am 5. Mär 2007, 08:35, insgesamt 1-mal geändert.
So long,
OmasEnkel
--------------------

OmasEnkel
Hacker
Hacker
Beiträge: 572
Registriert: 19. Dez 2005, 14:59
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von OmasEnkel » 3. Mär 2007, 11:29

Fein, was man so "uneigentlich" anstellt...
Kriegen wir das hin, dass Grub Linux wieder startet und zusätzlich Windows, welches auf /sdb5 liegt?
Und wie spiele ich die Backup der menu.lst wieder ein?
So long,
OmasEnkel
--------------------

Rain_Maker

Beitrag von Rain_Maker » 3. Mär 2007, 11:40

Hmmm... hier dann kommentarlos die fdisk:

Und wie spiele ich die Backup der menu.lst wieder ein?
Lass mich raten... Du hast kein Backup der menu.lst gemacht, bevor Du daran rumgefummelt hast, richtig?

Da sollte man eigentlich genauso kommentarlos schreiben "Selbst schuld", denn mit knapp 400 Postings .. ach ich sag besser gar nichts mehr.
Kriegen wir das hin, dass Grub Linux wieder startet und zusätzlich Windows, welches auf /sdb5 liegt?
Die Linuxeinträge mache ich mal und für das Windows nimmst Du die SuFU, kleiner Tipp, Du wirst "map" Befehle nutzen müssen.

Code: Alles auswählen

# Modified by YaST2. Last modification on Mo Feb  5 21:36:03 CET 2007
default 0
timeout 8
gfxmenu (hd0,1)/boot/message

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title openSUSE 10.2
    root (hd0,1)
    kernel /boot/vmlinuz root=/dev/sda2 vga=normal resume=/dev/sda1 splash=verbose showopts elevator=
    initrd /boot/initrd

###Don't change this comment - Yast2 identifier: Original Name: failsafe### 
title Failsafe -- openSUSE 10.2 
root (hd0,1)
    kernel /boot/vmlinuz root=/dev/sda2 vga=normal showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume nosmp noapic maxcpus=0 edd=off 3
    initrd /boot/initrd
Das könnte funktionieren.

Und nächstes mal legst Du Dir ein Backup an, bevor Du an solch zentralen Systemfiles rumbastelst.

Greetz,

RM
Zuletzt geändert von Rain_Maker am 3. Mär 2007, 11:42, insgesamt 1-mal geändert.

OmasEnkel
Hacker
Hacker
Beiträge: 572
Registriert: 19. Dez 2005, 14:59
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von OmasEnkel » 3. Mär 2007, 11:42

Es gibt die menu.lst.old... das ist doch ein Backup, oder?! Ich bin immer davon ausgegangen, dass man das wieder aktivieren kann...?
So long,
OmasEnkel
--------------------

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8775
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 3. Mär 2007, 11:44

OmasEnkel hat geschrieben: Und wie spiele ich die Backup der menu.lst wieder ein?
Wie sieht denn dieses Backup aus?
Vermutlich hast du dir einfach das File gesichert / kopiert?
Dann kannst du es doch einfach anstelle der momentanen menu.lst in das Verzeichnis /boot/grub kopieren.

Und um das Windows in die menu.lst einzubringen, wäre die /boot/grub/device.map von Interesse
bzw. sieh dir das an:
http://www.linuxer.onlinehome.de/apps/grub.htm
(unten)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8775
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 3. Mär 2007, 11:45

OmasEnkel hat geschrieben:Es gibt die menu.lst.old... das ist doch ein Backup, oder?! I
Schau rein und du weißt es ;)
Wenn ja, dann einfach das .old vom Namen entfernen.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

OmasEnkel
Hacker
Hacker
Beiträge: 572
Registriert: 19. Dez 2005, 14:59
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von OmasEnkel » 4. Mär 2007, 14:16

Naja... das Problem ist, dass ich keinen Schreibzugriff habe, wenn ich versuche, mit Knoppix zu arbeiten... DA ist das Problem.
Die menu.lst.old hat übrigens denselben Inhalt wie die aktuelle menu.lst
So long,
OmasEnkel
--------------------

Rain_Maker

Beitrag von Rain_Maker » 4. Mär 2007, 14:20

OmasEnkel hat geschrieben:Naja... das Problem ist, dass ich keinen Schreibzugriff habe, wenn ich versuche, mit Knoppix zu arbeiten... DA ist das Problem.
Nö, man muß nur die Partitionen mit Schreibzugriff mounten lassen (Rechtsklick auf das Icon der Festplatte und Einstellungen, die Option ist nicht schwer zu finden).
OmasEnkel hat geschrieben:Die menu.lst.old hat übrigens denselben Inhalt wie die aktuelle menu.lst
Dumm gelaufen, dann eben wie oben beschrieben. (Und ab sofort selbst vorher Backups anlegen)

Greetz,

RM

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8775
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 4. Mär 2007, 14:22

OmasEnkel hat geschrieben:Naja... das Problem ist, dass ich keinen Schreibzugriff habe, wenn ich versuche, mit Knoppix zu arbeiten... DA ist das Problem.
Schon mal was davon gehört, dass man in solch einem Fall die Partition "rw"-remountet?
OmasEnkel hat geschrieben: Die menu.lst.old hat übrigens denselben Inhalt wie die aktuelle menu.lst
Sicher?
Auch da gibts keine Angeben zum Kernel-Image?
Dann brauchst du sie nicht, sondern editierst/ergänzt die aktive menu.lst
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

OmasEnkel
Hacker
Hacker
Beiträge: 572
Registriert: 19. Dez 2005, 14:59
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von OmasEnkel » 4. Mär 2007, 15:35

Okay, ich hab jetzt grade die menu.lst geändert wie Rain_Maker beschrieben hatte. Der Erfolg ist:

Code: Alles auswählen

md: ...autorun DONE
VFS: Canot open root device "sda2" or unknown block(0,0)
Please apped a correct "root=" boot option
Kernel panic - not syncing: VFS: Unable to mout root fs on unknown -block(0,0)
Aber die root-Partition ist doch sda2. Wo ist jetzt der Fehler?
Übrigens, ich kannte das "remount- Feature" tatsächlich nicht...
Zuletzt geändert von OmasEnkel am 5. Mär 2007, 08:36, insgesamt 1-mal geändert.
So long,
OmasEnkel
--------------------

Rain_Maker

Beitrag von Rain_Maker » 4. Mär 2007, 15:39

Und wie sehen _jetzt_

a) die menu.lst

b) die fstab

c) die Ausgaben von 'fdisk -l'

sowie

d) die /boot/grub/device.map

aus?

Greetz,

RM

OmasEnkel
Hacker
Hacker
Beiträge: 572
Registriert: 19. Dez 2005, 14:59
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von OmasEnkel » 4. Mär 2007, 16:03

Die menu.lst ist abgeschrieben und sieht auch genau so aus. Grub hat auch ein Menü mit den beiden Einträgen gezeigt, aber dann kam es eben zum Kernel-panic.

Die device.map:
(hd0) /dev/sda
(hd1) /dev/sdb

Alle anderen Ausgaben sind unverändert.
So long,
OmasEnkel
--------------------

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8775
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 4. Mär 2007, 16:12

Wie sieht der Inhalt von /boot aus?
Gibt es da den Link "vmlinuz" zum entsprechenden Kernel-Image?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

OmasEnkel
Hacker
Hacker
Beiträge: 572
Registriert: 19. Dez 2005, 14:59
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von OmasEnkel » 4. Mär 2007, 16:16

In /grub haben wir
vmlinux-2.6.18.2-34-default.gz
vmlinuz
vmlinuz-Version-wie-oben
So long,
OmasEnkel
--------------------

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8775
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 4. Mär 2007, 16:32

Menno ... poste doch noch mal bitte die menu.lst.
Ich glaub nicht an "abschreiben und sieht genau so aus" ;-)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast