Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Linux festplatte Schreibrechte, aber wie?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
DiddySteyer
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 25. Feb 2007, 23:03
Kontaktdaten:

Linux festplatte Schreibrechte, aber wie?

Beitrag von DiddySteyer » 28. Feb 2007, 00:17

Hallo...

Ich bin von Win auf Linux umgestiegen, und habe eine 250GB platte als ext3 nachträglich an Linux gehangen. Lesen geht ja alles und per root auch schreiben, aber als user kann ich nur lesen nur nicht schreiben.

ich besitze Suse 10.2 und habe schon alles versucht ausm netz:

http://de.opensuse.org/SDB:DOS_Mount,_S ... 3%BCr_alle

http://de.opensuse.org/SDB:Mount_Fehler ... dy_mounted

http://de.opensuse.org/SDB:Schreibender ... Festplatte

mein fstab:

/dev/hdb1 /musik ext3 user,acl,user_xattr 1 2

Doch nix funzt....

ich hoffe ihr habt eine lösung

mfg Diddy

Werbung:
b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 28. Feb 2007, 07:01

Das sollte helfen: Zugriffsrechte
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Linux festplatte Schreibrechte, aber wie?

Beitrag von admine » 28. Feb 2007, 08:10

DiddySteyer hat geschrieben:...und habe eine 250GB platte als ext3 nachträglich an Linux gehangen.
Was ist das für eine Platte?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

DiddySteyer
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 25. Feb 2007, 23:03
Kontaktdaten:

Beitrag von DiddySteyer » 28. Feb 2007, 17:54

eine IDE 250 GB Maxtor platte, ext3 formatiert auf Suse 10.2 ...

Also ich hab echt alles schon versucht, kriege einfach als user keine schreibrechte, hat jemand nen konkreten befehl für die Console???

Als ich von windows umgestiegen bin da habe ich von meiner 250GB NTFS auf eine 2te 250GB NTFS die daten kopeiert dan meine auf ext3 formatiert im linux und eingebunden nach einer anleitung... und dan halt noch die daten wieder zurück auf meine platte (is aber eher uninteresant ;-) )

danke für eure hilfe 8)

mfg

Diddy

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 28. Feb 2007, 18:01

DiddySteyer hat geschrieben:[...] hat jemand nen konkreten befehl für die Console???
chown und chmod sind deine Freunde.
b3ll3roph0n hat geschrieben:Das sollte helfen: Zugriffsrechte
Gruß b3ll3roph0n
--
Denken hilft!

Ich beantworte keine Support-Anfragen per PN.
Für alle meine Beiträge gelten, außer bei Zitaten, die Creative Commons.

DiddySteyer
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 25. Feb 2007, 23:03
Kontaktdaten:

Beitrag von DiddySteyer » 28. Feb 2007, 18:07

......
Lösung

Schließen Sie die Festplatte an und wechseln Sie als root unter /media in das entsprechende Verzeichnis der Festplatte/Partition (zum Beispiel: /media/usbdisk) und führen Sie folgende Befehle aus:

chown root:users ../usbdisk
chmod 775 ../usbdisk
wie schon gesagt bzw. gelinkt habe ich dies schon versucht und zwar so:

chmod 775 /dev/hdb1 <--- tut sich nix (ja ich habs als "su" gemacht)
i love ROOT Beer :D

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3707
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 28. Feb 2007, 18:09

wie schon gesagt bzw. gelinkt habe ich dies schon versucht und zwar so:

chmod 775 /dev/hdb1 <--- tut sich nix (ja ich habs als "su" gemacht)
Naja, ein chmod auf ein Device bringt auch nix!
chmod und chown wendet man auf den Mountpoint der eingehängten partition an!
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

DiddySteyer
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 25. Feb 2007, 23:03
Kontaktdaten:

Beitrag von DiddySteyer » 28. Feb 2007, 18:31

also in diesem falle

chmod 775 /musik ???

weil das tut nähmlich auch nicht...
i love ROOT Beer :D

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3707
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 28. Feb 2007, 18:35

DiddySteyer hat geschrieben:also in diesem falle

chmod 775 /musik ???

weil das tut nähmlich auch nicht...
Doch, das tut, wenn man es richtig macht!
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

DiddySteyer
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 25. Feb 2007, 23:03
Kontaktdaten:

Beitrag von DiddySteyer » 28. Feb 2007, 18:44

hmmmm :roll: ich glaube darum bin ich ja hier, weils nicht richtig ist anscheinend... :D

was muss ich dan machen damit es richtig ist...??? oder soll ich als Linux noob sterben :P
i love ROOT Beer :D

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3707
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 28. Feb 2007, 18:53

DiddySteyer hat geschrieben:hmmmm :roll: ich glaube darum bin ich ja hier, weils nicht richtig ist anscheinend... :D

was muss ich dan machen damit es richtig ist...??? oder soll ich als Linux noob sterben :P
Meine Glaskugel is kaputt!
Bring ein paar Infos oder sterb halt dumm!

Anfangen könntest Du, indem Du genaue Fehlermeldungen bringst!
Und ein chmod 775 /bla setzt Schreibrechte für User und Gruppe, der das Verzeichnis gehört! Ist Dein User nicht in dieser Gruppe, is nix mit Schreibrechten!
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

DiddySteyer
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 25. Feb 2007, 23:03
Kontaktdaten:

Beitrag von DiddySteyer » 28. Feb 2007, 19:19

also ich hab das gefühl das wird so nix...

FEHLERMELDUNGEN:

entweder keine (was mich beunruhigt da ich dan nicht weiss ob sich was getan hat oder nicht und wo)... darum will ich auch großartig nix mehr in der sache in der console machen da ich nacher nicht weiss was sich getan oder oder ob sich überhaupt was getan hat, jedenfalls bisher kann ich nach dem allen getuhe immer noch net auf die platte schreiben...

hab jetzt folgendes versucht:

chmod 775 /dev/musik
chmod 775 /musik

chmod u=rwx /musik
chmod u=rwx /musik/(ein verzeichnis auf der partition)

und und und, und nix tut sich... es werden auch keine fehler codes rausgespuckt an denen man auslesen kann wo der fehler liegen könnte....

und ganz oben in meinen ersten post die fstab zu sehen... ich weiss nicht was ich noch dazu schreiben soll... wens nix mehr zum schreiben gibt... :!:
i love ROOT Beer :D

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3707
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 28. Feb 2007, 19:21

ls -al | grep musik

Zeig das hier!

und ein chown deinuser:deinuser /musik sollte Deine Probleme beseitigen!

BTW: das Studium der Linux-Grundlagen sei Dir hiermit wärmstens ans Herz gelegt.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

DiddySteyer
Newbie
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 25. Feb 2007, 23:03
Kontaktdaten:

Beitrag von DiddySteyer » 28. Feb 2007, 19:29

JUHU! nach 3 tagen endlich ein ergebnis :D

ich danke viel mals!!! auserdem ist mir nun aufgefallen was ich immer falsch gemacht habe...

chown user /musik

das "user" sollte mit dem namen meines user acc ausgewächselt werden, dachte das "user" steht dafür das user rechte kriegen ^^

danke vielmals!!! der befehl wird notiert :D und nicht wieder vergessen ;-)
i love ROOT Beer :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast