Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Partition und Grubeintrag löschen

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

kacz
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 27. Feb 2007, 09:14

Beitrag von kacz » 1. Mär 2007, 16:36

admine hat geschrieben:
kacz hat geschrieben: Hatte ich mir schon gedacht, dass das sicherlich nicht so gut sein würde! :roll:
Aber warum finde ich dort keine Daten?
Ist denn die Partition gemountet?

Code: Alles auswählen

mount
data1 war nicht gemountet! Ist das normal?

Code: Alles auswählen

linux:/ # mount data1
linux:/ # cd data1
linux:/data1 # ls
.    boot   data3  dev   lib    opt   sbin       sys  var
..   data1  data4  etc   media  proc  srv        tmp  windows
bin  data2  data5  home  mnt    root  subdomain  usr
In diesem Verzeichnis existieren die data Verzeichnisse auch.
Kann ich die denn auch löschen, außer data1? Oder sollte ich das besser sein lassen?
admine hat geschrieben:Und Platz hast du zwischen hda6 und hda7
Nämlich genau von Zylinder 6855 bis 8020
Siehst du das auch?
Ja, das hatte ich registriert! :)

Werbung:
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8775
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 2. Mär 2007, 07:34

kacz hat geschrieben: data1 war nicht gemountet! Ist das normal?
Das wird durch den Eintrag in der /etc/fstab geregelt.
Bei dir steht zu /dev/hda7 in den Optionen ein "noauto" => wird nicht beim Systemstart gemountet.
Mache daraus ein "auto" und dann wird auch /dev/hda7 beim Booten gemountet ;)
kacz hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

linux:/ # mount data1
linux:/ # cd data1
linux:/data1 # ls
.    boot   data3  dev   lib    opt   sbin       sys  var
..   data1  data4  etc   media  proc  srv        tmp  windows
bin  data2  data5  home  mnt    root  subdomain  usr
In diesem Verzeichnis existieren die data Verzeichnisse auch.
Kann ich die denn auch löschen, außer data1? Oder sollte ich das besser sein lassen?
Keine Ahung wo diese Verzeichnisse herkommen ... aber das ist doch eine Windows-Partition.
Gibts diese verzeichnisse auf der Win-Seite auch?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

kacz
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 27. Feb 2007, 09:14

Beitrag von kacz » 2. Mär 2007, 08:31

admine hat geschrieben:
kacz hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

linux:/ # mount data1
linux:/ # cd data1
linux:/data1 # ls
.    boot   data3  dev   lib    opt   sbin       sys  var
..   data1  data4  etc   media  proc  srv        tmp  windows
bin  data2  data5  home  mnt    root  subdomain  usr
In diesem Verzeichnis existieren die data Verzeichnisse auch.
Kann ich die denn auch löschen, außer data1? Oder sollte ich das besser sein lassen?
Keine Ahung wo diese Verzeichnisse herkommen ... aber das ist doch eine Windows-Partition.
Gibts diese verzeichnisse auf der Win-Seite auch?
Unter Windows gibt es diese Verzeichnisse nicht (Dateien aber schon!).
data1 ist doch eigentlich auch der Mount-Punkt für /dev/hda7 und auf hda7 liegt doch eigentlich Linux 10.0. :?:
Ich habe aber noch nicht so richtig verstanden, warum data1 die exakte Kopie des Wurzelverzeichnisses enthält?
Für mich sieht das jetzt etwas doppelt gemoppelt aus!

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8775
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 2. Mär 2007, 08:34

Laut deiner fstab war /dev/hda8 deine /-Partition ;)

Du solltest mal die momentan aktuellen Daten posten.

Hast du nun schon irgendwelche Partitionen verändert/vergrößert?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

kacz
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 27. Feb 2007, 09:14

Beitrag von kacz » 2. Mär 2007, 09:17

Der Inhalt von fstab:

Code: Alles auswählen

/dev/hda8            /                    reiserfs   acl,user_xattr        1 1
/dev/hda1            /windows/C           ntfs       ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
/dev/hda5            /windows/D           vfat       users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
/dev/hda6            swap                 swap       defaults              0 0
proc                 /proc                proc       defaults              0 0
sysfs                /sys                 sysfs      noauto                0 0
usbfs                /proc/bus/usb        usbfs      noauto                0 0
devpts               /dev/pts             devpts     mode=0620,gid=5       0 0
/dev/hda7            /data1               auto       auto,user           0 0
/dev/dvdrecorder     /media/dvdrecorder   subfs      noauto,fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
none                 /subdomain       subdomainfs noauto         0 0
fstab lieferte:

Code: Alles auswählen

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/hda1   *           1        3060    24579418+   7  HPFS/NTFS
/dev/hda2            3061        9729    53568742+   f  W95 Erw. (LBA)
/dev/hda5            3061        6757    29696121    b  W95 FAT32
/dev/hda6            6758        6854      779121   82  Linux Swap / Solaris
/dev/hda7            8021        9729    13727511   83  Linux
Zu Beginn lag Linux auf Partition hda8, aber nach dem Löschen der ursprünglichen Partition auf hda7 ist doch die Linux-Partition von hda8 zur hda7 umbenannt wurden.
Das war doch, dachte ich, das bisherige Problem! :?:
Ich sehe aber, dass Linux auf hda8 liegt! Das steht ja gleich in der ersten Zeile der fstab-Datei! :roll:
admine hat geschrieben: Hast du nun schon irgendwelche Partitionen verändert/vergrößert?
Ich hatte erst mal keine Zeit mehr. Ehrlich gesagt, habe ich es auch noch etwas hinausgezögert!
Ich habe mich noch nicht getraut! Denn ohne deine Hilfe wäre ich noch sicher nicht dort, wo ich gerade bin! :roll:

Ich werde mir jetzt erst noch mal deinen zu Beginn angegebenen Link ansehen!
Da ich meine Datenpartition eigentlich nicht vergrößern brauche und man scheinbar nicht so wirklich die Linux-Partition vergrößern kann (zu mindest nicht so einfach), werde ich sicherlich deinen eingangs gegebenen Rat befolgen. :wink:
Ich werde den freien Platz sicherlich wieder mit reiserfs formatieren.
Zuletzt geändert von kacz am 2. Mär 2007, 09:27, insgesamt 1-mal geändert.

kacz
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 27. Feb 2007, 09:14

Beitrag von kacz » 2. Mär 2007, 09:20

Ich muss mir erst mal noch überlegen, welche Verzeichnisse ich nun von Linux auslagere.

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8775
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 2. Mär 2007, 09:45

Laut der Ausagbe von "fdisk -l" gibt es gar keine Partition /dev/hda8 mehr.

Wundert mich, dass dann dein Linux mit dem Eintrag zur /-Partition auf hda8 überhaupt bootet.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

kacz
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 27. Feb 2007, 09:14

Beitrag von kacz » 2. Mär 2007, 10:43

admine hat geschrieben:Laut der Ausagbe von "fdisk -l" gibt es gar keine Partition /dev/hda8 mehr.

Wundert mich, dass dann dein Linux mit dem Eintrag zur /-Partition auf hda8 überhaupt bootet.
Habe ich auch gerade gesehen!
Sehr verwunderlich!
Ich setzte mich gerade mit fdisk näher auseinander und werde gleich meine Ergebnisse posten.

kacz
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 27. Feb 2007, 09:14

Beitrag von kacz » 2. Mär 2007, 11:01

Problem:
Mit fdisk -l sehe ich das Platz vorhanden ist, aber ich kann ihn ja noch nicht ansprechen.
Deswegen muss ich doch erst mal eine Partition erstellen.

Ich habe das Ergebnis der folgenden Zeilen noch nicht übernommen. :!:

Partition anlegen:
fdisk /dev/hda
Mit n eine neue Partition anlegen
und dann l eingeben, damit eine logische Partition erstellt wird.
Ist das richitg, also keine primäre Partition anlegen?
Meine primären Partitionen sind doch hda1 und hda2?

Code: Alles auswählen

fdisk -l

Platte /dev/hda: 80.0 GByte, 80026361856 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 9729 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/hda1   *           1        3060    24579418+   7  HPFS/NTFS
/dev/hda2            3061        9729    53568742+   f  W95 Erw. (LBA)
/dev/hda5            3061        6757    29696121    b  W95 FAT32
/dev/hda6            6758        6854      779121   82  Linux Swap / Solaris
/dev/hda7            8021        9729    13727511   83  Linux


fdisk /dev/hda

Die Anzahl der Zylinder für diese Platte ist auf 9729 gesetzt.
Daran ist nichts verkehrt, aber das ist größer als 1024 und kann
in bestimmten Konfigurationen Probleme hervorrufen mit:
1) Software, die zum Bootzeitpunkt läuft (z. B. ältere LILO-Versionen)
2) Boot- und Partitionierungssoftware anderer Betriebssysteme
   (z. B. DOS FDISK, OS/2 FDISK)

Befehl (m für Hilfe): n
Befehl  Aktion
   l      Logische Partition (5 oder größer)
   p      Primäre Partition (1-4)
l
Erster Zylinder (6855-9729, Vorgabe: 6855):
Benutze den Standardwert 6855
Letzter Zylinder oder +Größe, +GrößeK oder +GrößeM (6855-8020, Vorgabe: 8020):
Benutze den Standardwert 8020

Befehl (m für Hilfe): p

Platte /dev/hda: 80.0 GByte, 80026361856 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 9729 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/hda1   *           1        3060    24579418+   7  HPFS/NTFS
/dev/hda2            3061        9729    53568742+   f  W95 Erw. (LBA)
/dev/hda5            3061        6757    29696121    b  W95 FAT32
/dev/hda6            6758        6854      779121   82  Linux Swap / Solaris
/dev/hda7            8021        9729    13727511   83  Linux
/dev/hda8            6855        8020     9365863+  83  Linux

Partitionstabelleneinträge sind nicht in Platten-Reihenfolge

Befehl (m für Hilfe):    
Das sieht nicht wirklich erfreulich aus!
Die Plattenreihenfolge wird dabei nicht beachet und es taucht 2-mal die gleiche Id auf.
Kann man die neue Partition nicht einfach vor die alte Linux-Partition schieben?

Aaah! Das klingt schon wieder so nach Chaos!

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8775
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 2. Mär 2007, 11:55

kacz hat geschrieben: Das sieht nicht wirklich erfreulich aus!
Die Plattenreihenfolge wird dabei nicht beachet und es taucht 2-mal die gleiche Id auf.
Kann man die neue Partition nicht einfach vor die alte Linux-Partition schieben?
Ok ... das mit der Reihenfolge ist jetzt nicht so schön ... ist aber nur optisch.
fdisk zeigt dir die Partitionen in numerischer Folge an ... also 123...678.
Deine Partitionen liegen aber so: hda6, hda8, hda7 ... ist aber nicht wirklich schlimm.

Die Partitions-ID sagt dir nur, dass es eine Partition vom Typ Linux native ist.
Und das ist hda6 ja auch ... folglich kein Grund zur Beunruhigung ;)
kacz hat geschrieben: Aaah! Das klingt schon wieder so nach Chaos!
ne ne :P
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

kacz
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 27. Feb 2007, 09:14

Beitrag von kacz » 3. Mär 2007, 11:40

Ich habe nun das Verzeichnis opt auf hda8 ausgelagert.
Hat prima funktioniert! :D :D :D

Dabei habe ich gemerkt, dass es gar nicht schlecht ist, mit
dem vi-Editor umgehen zu können.

Vielen Dank noch mal für die Hilfe! :wink:

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8775
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 3. Mär 2007, 11:48

kacz hat geschrieben:Ich habe nun das Verzeichnis opt auf hda8 ausgelagert.
Hat prima funktioniert! :D :D :D

Dabei habe ich gemerkt, dass es gar nicht schlecht ist, mit
dem vi-Editor umgehen zu können.

Vielen Dank noch mal für die Hilfe! :wink:
Super und dann noch viel Spass mit deinem Linux :P
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast