Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] sensors P5B C2D E6600

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
revealed
Guru
Guru
Beiträge: 3016
Registriert: 15. Sep 2006, 12:50

[gelöst] sensors P5B C2D E6600

Beitrag von revealed » 27. Feb 2007, 02:07

Code: Alles auswählen

uname -a
Linux wild-thing 2.6.18.2-34-default #1 SMP Mon Nov 27 11:46:27 UTC 2006 i686 i686 i386 GNU/Linux

Ganz dringend BITTE NICHT nachmachen -- ICH BIN TOTALER NUB! Könnte schwer was schiefgehen!

Sagt jemand was dazu? Bitte nicht nachmachen - ich weiss nicht genau was ich gemacht hab!
wild-thing:~ # sensors
w83627dhg-isa-0290
Adapter: ISA adapter
in0: +1.13 V (min = +0.00 V, max = +1.74 V)
in1: +1.86 V (min = +0.10 V, max = +1.72 V) ALARM
in2: +3.31 V (min = +2.05 V, max = +0.19 V) ALARM
in3: +3.30 V (min = +0.40 V, max = +2.96 V) ALARM
in4: +1.65 V (min = +1.86 V, max = +0.87 V) ALARM
in5: +1.58 V (min = +0.42 V, max = +0.52 V) ALARM
in6: +1.66 V (min = +1.09 V, max = +1.58 V) ALARM
in7: +3.31 V (min = +0.13 V, max = +3.20 V) ALARM
in8: +2.18 V (min = +1.57 V, max = +2.59 V)
fan1: 0 RPM (min = 7031 RPM, div = 16) ALARM
fan2: 1950 RPM (min = 5037 RPM, div = 4) ALARM
fan3: 1028 RPM (min = 10546 RPM, div = 8) ALARM
fan4: 0 RPM (min = 56250 RPM, div = 8) ALARM
fan5: 0 RPM (min = 14062 RPM, div = 8) ALARM
temp1: +36°C (high = +12°C, hyst = +98°C)
temp2: +29.0°C (high = +80.0°C, hyst = +75.0°C)
temp3: +127.0°C (high = +80.0°C, hyst = +75.0°C) ALARM

wild-thing:~ # uname -a
Linux wild-thing 2.6.18.2-34-default #1 SMP Mon Nov 27 11:46:27 UTC 2006 i686 i686 i386 GNU/Linux
wild-thing:~ #
Vorher:
sensors-detect lief durch, hat auch was gezeigt aber beim laden eines moduls kam:
FATAL: Error inserting w83627ehf (/lib/modules/2.6.18.2-34-default/kernel/drivers/hwmon/w83627ehf.ko): No such device
Dann bin ich los und hab mir eine neue Version von "sensors"geholt:
lm_sensors-2.10.2
Diese hab ich installiert und im Netz in einer Mailinlist hab ich den unten angehängten patch gefunden.

Dieser solle in "cd /usr/src/linux/drivers/hwmon #" abgelegt werden und "w83627.ehf.c" benannt werden. Die alte solle gebackupt werden.
Bitte nicht nachmachen! Wer nicht weiss was er tut! -- Ich wusst nicht - aber ich würde mich über einen Kommentar freuen.

Code: Alles auswählen

cp w83627ehf.ko w83627ehf.c.orig

Code: Alles auswählen

cd ../..

Code: Alles auswählen

make cloneconfig && make && make modules_install                                            
Und hier das Teil: Danach hab ich noch den FGLRX wieder eingebunden bzw neuinstalliert und das Ergebnis sieht man oben. -- Kann mir jemand Tipps geben?

http://lists.lm-sensors.org/pipermail/l ... 18519.html

Und

Code: Alles auswählen

hddtemp /dev/sda /dev/sdb
zeigt nach wie vor passende Werte:
/dev/sda: ST3808110AS: 35°C
/dev/sdb: ST3808110AS: 36°C
Wie kann ich den Sensor ehf usw noch besser konfigurieren? Würde mich riesig freuen :)

Gruss

R
Zuletzt geändert von revealed am 16. Mai 2007, 23:58, insgesamt 1-mal geändert.
|Nb: T60 2008 43G @oS Leap 42.1 | Pc: @oS TW Core i5 4670k; 8 GB RAM; MSI Z87 G43 Gaming | MSI TF 770 GTX | 840 EVO; SX900 |The reason computer chips are so small is computers don't eat much. | systemd | Mini Tuning guide für openSUSE 13.2 |

Werbung:
Benutzeravatar
revealed
Guru
Guru
Beiträge: 3016
Registriert: 15. Sep 2006, 12:50

Beitrag von revealed » 1. Mär 2007, 19:04

also ich hab jetzt mal noch im Windows einen Screenshot gemacht:
http://www.pic-upload.de/view_01.03.07/yibnc3.JPG.html

Dann verwende ich gkrellm im Linux um die Temperaturen usw anzeigen zu lassen. Jedenfalls hab ich die

Code: Alles auswählen

/home/$user/.gkrellm2/sensor-config
an folgenden Stellen angepasst:
sensor sensor_config_version 1
sensor sensor_float_factor 10000
sensor gkrellm_float_factor 1000
sensor "sda" "hddtemp/sda" 10000 0 1 0
sensor "sdb" "hddtemp/sdb" 10000 0 1 0
sensor "MB" "w83627dhg-9191-0290/temp1" 9470 0 1 0
sensor "CPU" "w83627dhg-9191-0290/temp2" 9760 0 1 0
sensor "FAN1" "w83627dhg-9191-0290/fan1" 10000 0 1 0
sensor "CPU" "w83627dhg-9191-0290/fan2" 10000 0 1 0
sensor "PWR" "w83627dhg-9191-0290/fan3" 10000 0 1 0
sensor "FAN3" "w83627dhg-9191-0290/fan4" 10000 0 1 0
sensor "FAN2" "w83627dhg-9191-0290/fan5" 10000 0 1 0
sensor "Vcore" "w83627dhg-9191-0290/in1" 6800 0 1 0
sensor "+3.3V" "w83627dhg-9191-0290/in2" 10000 0 1 0
sensor "+5V" "w83627dhg-9191-0290/in3" 15380 0 1 0
sensor "+12V" "w83627dhg-9191-0290/in4" 69300 0 1 0
sensor units_fahrenheit 0
sensor volt_display_mode 0
Um den Werten vom ASUS Programm beizukommen.

12 V macht mir schwierigkeiten - es ist ein Netzteil von BeQuiet.

Board ist das "ASUS P5B" (siehe Screens).
Hier noch der passende Linux screen:
http://www.pic-upload.de/view_01.03.07/r6dv.jpg.html

Also zumindest +5 und 3.3 müssten so in gkrellm passen. Die Temps von den HDDs scheinen zu stimmen. Der eine Grad Unterschied kommt mir bekannt vor ;) Und zu den Temps von MB und CPU sag ich sicherheitshalber nichts, auch wenn alles auf load läuft und ziemlich gleichbleibend ist.

----- schwierig.

edit:
uname -a
Linux wild-thing 2.6.18.8-0.1-default #1 SMP Fri Mar 2 13:51:59 UTC 2007 i686 i686 i386 GNU/Linux
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?p=456082#456082
/edit

Gruss

R
|Nb: T60 2008 43G @oS Leap 42.1 | Pc: @oS TW Core i5 4670k; 8 GB RAM; MSI Z87 G43 Gaming | MSI TF 770 GTX | 840 EVO; SX900 |The reason computer chips are so small is computers don't eat much. | systemd | Mini Tuning guide für openSUSE 13.2 |

Benutzeravatar
revealed
Guru
Guru
Beiträge: 3016
Registriert: 15. Sep 2006, 12:50

Beitrag von revealed » 4. Mai 2007, 01:23

uname -a
Linux wild-thing 2.6.18.8-0.3-default #1 SMP Tue Apr 17 08:42:35 UTC 2007 i686 i686 i386 GNU/Linux
teste gerade... Klappt mit selbem Vorgehen!

Gruss

R
|Nb: T60 2008 43G @oS Leap 42.1 | Pc: @oS TW Core i5 4670k; 8 GB RAM; MSI Z87 G43 Gaming | MSI TF 770 GTX | 840 EVO; SX900 |The reason computer chips are so small is computers don't eat much. | systemd | Mini Tuning guide für openSUSE 13.2 |

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste