Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Grub-Start mit "Kernel-2.6.18.6-jen44-default"

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Plato
Member
Member
Beiträge: 169
Registriert: 5. Mai 2006, 23:39

Grub-Start mit "Kernel-2.6.18.6-jen44-default"

Beitrag von Plato » 26. Feb 2007, 10:46

Hallo, hoffe ich bin hier in der richtigen Abteilung und bitte um Hilfe.

Ich hatte die ganze Zeit OpenSuse 10.2 x64 mit dem aktuellen Kernell drauf. Dann habe ich in "installations Quellen wechseln" eine neu Quelle eingegeben. Grund, Packman hatte dauernd Fehlermeldungen, eine Datei konnte offenbar nicht erreicht werden, außerdem habe ich ein bischen rumprobiert.

Auf jedenfall habe ich jetzt beim Start von Grub diesen "Kernel-2.6.18.6-jen44-default" Einstellung. Ein paar Veränderungen find ich ja ganz positiv, aber was habe ich eigentlich genau gemacht?

Und kann ich es eventuell rückgängig machen?

Und das größte Problem was ich im Moment habe ist folgendes:
Wenn ich mit Kaffeine zBsp. TV aufnehme und gleichzeitig mit Mplayer einen Film schauen will ruckelt das Bild.

Wenn ich unter Gnome den Systemmonitor aufrufe sehe ich das die Swap partition überhaupt nicht benutzt wird, das war vorher anders.
Swapon weist die hda1 als swap korrekt aus. Ich kann keine Fehler finden.

Ich habe zwar 2GB Speicher und einen Athlon X2 4400 aber trotzdem wurde unter dem vorherigen Kernel geswapt.

Vielleicht kann mir jemand sagen wie ich wieder zurückkomme, wenn ich es nicht hin bekomme?

Grüße Gerd

Werbung:
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3708
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 26. Feb 2007, 10:52

Ich habe zwar 2GB Speicher und einen Athlon X2 4400 aber trotzdem wurde unter dem vorherigen Kernel geswapt.
Dann war das schlecht, mit 2 GB Ram sollte nicht geswappt werden.
Auf jedenfall habe ich jetzt beim Start von Grub diesen "Kernel-2.6.18.6-jen44-default" Einstellung. Ein paar Veränderungen find ich ja ganz positiv, aber was habe ich eigentlich genau gemacht?
Woher sollen wir das wissen? Sitzen wir an Deinem Rechner?
Und kann ich es eventuell rückgängig machen?
Öhm, normalerweise kannst Du nach einem Kernelupdate den alten Kernel immernoch wählen.
Und das größte Problem was ich im Moment habe ist folgendes:
Wenn ich mit Kaffeine zBsp. TV aufnehme und gleichzeitig mit Mplayer einen Film schauen will ruckelt das Bild.
Aha!
<Glaskugelmodus on>
DMA-Problem?
Treiber der GraKa nicht oder nicht korrekt installiert?
</Glaskugelmodus off>
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Plato
Member
Member
Beiträge: 169
Registriert: 5. Mai 2006, 23:39

Beitrag von Plato » 24. Mär 2007, 12:04

Danke für die Hilfe, der neue Kernel läuft inzwischen besser als der Alte. Der Alte wurde in Grub allerdings nicht angezeigt.

Mich hätten noch ein paar allgemeine Infos darüber wie sich der Kernel-2.6.18.6-jen44-default vom Standard OpenSuse Kernel unterscheidet interessiert.

Bitte keine englischsprachigen links.

Habe zwar noch einiges mit Netzproblemen zu tun, das aber an anderer Stelle.

Grüße Gerd

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3708
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 24. Mär 2007, 12:16

Frag den "Erbauer" dieses Kernels, am besten per PM.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste