Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Bei Helpdesk über krdc/krfb nur schwarzer Bildschirm

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
konqi2906
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Dez 2006, 13:38

Bei Helpdesk über krdc/krfb nur schwarzer Bildschirm

Beitrag von konqi2906 » 22. Feb 2007, 11:20

Hallo,

ich möchte gerne den Helpdesk Zugriff über krdc/krfb für jeden User verwirklichen die am LTSP 4.2 arbeiten. Jetzt hab ich aber das Phänomen wenn ein User seinen Desktop freigibt, dann kann ich mich auch ohne Probleme damit verbinden, allerdings bekomme ich nur einen schwarzen Bildschirm wo ich den Cursor bewegen kann, aber keine Task-Leiste oder irgendwas sehen kann und daher nicht damit arbeiten kann. Hab das mit mehreren Usern und mehreren Thin-Clients versucht.

Hatte mich dann mal zum Testen mit dem Consol-Bildschirm über krdc/krfb verbunden und so funktioniert es einwandfrei.

Muss wohl dann irgendwie an den Thin-Clients liegen, ich setze einfache PC's ein die über die Netzwerkkarte vom Linux Terminal Server booten.

Hat jemand ne Ahnung oder evtl. schon die gleichen Erfahrungen gemacht oder kann mir jemand sagen wie ich auf andere Weise einen Helpdesk realisieren kann so dass die User sehen was ich auf Ihrem Desktop mache und es so nachvollziehen können ?

Wäre super dankbar für jede sinnvolle Antwort, vielen Dank ;-)

VG
Dirk

Werbung:
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 22. Feb 2007, 13:36

Bei mir hatte das hier immer funktioniert:
http://wiki.ltsp.org/twiki/bin/view/Ltsp/VncModule
Damit kann sich ein Mensch, der das Passwort kennt, mit jedem grafischen Terminalbildschirm verbinden, auch unabhängig vom eingesetzten WM oder Desktop.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.

konqi2906
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Dez 2006, 13:38

Beitrag von konqi2906 » 22. Feb 2007, 14:13

OH, das klingt interessant, damit kann ich mich dann remote auf jede laufende KDE-Session einloggen wenn ich mich mit dem vncviewer mit diesem Thin-Client verbinde.

Hab das jetzt mal so gemacht dass ich den Eintrag in die lts.conf gepackt habe. Dann hab ich den Thin-Client tc-adv1 (so definiert in der /etc/hosts und /opt/ltsp/i386/etc/lts.conf neu gebootet und mich dort eingeloggt.
Dann bin ich auf die Konsole unter KDE gegangen und hab dort wie in dem Artikel beschrieben ein root - Kennwort eingerichtet und /root/.vnc nach /opt/ltsp/i386/root kopiert

Dann ein vncviewer tc-adv1
Und als Antwort kommt:
vncviewer: ConnectToTcpAddr: connect: Connection refused
Unable to connect to VNC server


Hab ich noch was vergessen, ist ein SuSe10.2 TerminalServer ???

Vielen Dank!

rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 22. Feb 2007, 15:11

Hast Du auch per ltspadmin das benötigte LTSP-Modul installiert?
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.

konqi2906
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Dez 2006, 13:38

Beitrag von konqi2906 » 22. Feb 2007, 15:50

Hab vor 2 Wochen bei der Installation alles an Paketen ausgewählt. Wie kann ich das eigentlich nachprüfen was intalliert ist, wenn ich unter pkg_cache gucke, dann gibt es dort die Pakete

ltsp-libvncserver-1.1-0-i386.ltsp
ltsp-vnc-module-1.0-0-i386.ltsp
ltsp-libvncserver-1.1-0-i386.tgz
ltsp-vnc-module-1.0-0-i386.tgz

Ist das OK so ?

Wirklich super vielen Dank für Deine Hifle, Remote-Desktop ist bei uns ein K.O. Kriterium für die Einführung des Linux-Desktops (wir sind eine Stadtverwaltung)

rethus
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1028
Registriert: 17. Sep 2004, 10:21
Wohnort: Kerpen
Kontaktdaten:

Beitrag von rethus » 22. Feb 2007, 18:03

Ich nutze es so:

Auf der Windows-Kiste habe ich das Freeware-Tool RealVNC installiert, weil das sehr unkompliziert einzurichten ist.

Auf meiner Linux-Kiste starte ich dann Krdc, logg mich ein und administriere, munter drauf los.
Das hat schon ethliche male geklappt, sowohl im eigenen Lan, als auch übers Internet.

rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 22. Feb 2007, 22:21

Wie kann ich das eigentlich nachprüfen was intalliert ist
ltspadmin gibt Dir darüber Auskunft.
Eventuell hilft ein Neustart des Servers. Bei mir hatte jedenfalls die Anleitung aus dem Wiki problemlos funktioniert. Nur zur Sicherheit, poste doch mal bitte die komplette lts.conf.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.

konqi2906
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Dez 2006, 13:38

Beitrag von konqi2906 » 23. Feb 2007, 07:54

Guten Morgen!

Also ltspadmin sagt bei allen Modulen inkl. ltsp_rdesktop und ltsp_vnc_module "Installed - Up to date".

Hab den Server auch neu gestartet, allerdings bekomme ich immer noch bei bei vncviewer IP-ADRESSE-THIN-CLIENT:
vncviewer: ConnectToTcpAddr: connect: Connection refused
Unable to connect to VNC server, wenn der Benutzer dort eingeloggt ist.

Hier meine lts.conf mit dem Abschnitt meines Client mit dem ich mich von dem Konsolbildschirm versuche zu verbinden
:
[Default]
SERVER = 129.212.0.129
XSERVER = auto
X_MOUSE_PROTOCOL = "ImPS/2"
X_MOUSE_DEVICE = "/dev/psaux"
XkbLayout = de
XkbModel = pc105
X_MOUSE_RESOLUTION = 400
X4_MODULE_01 = vnc
X_MOUSE_BUTTONS = 5
USE_XFS = N
SCREEN_01 = startx
SOUND = Y
SOUND_DAEMON = esd
MIC_VOLUME = 75
CD_VOLUME = 75
VOLUME = 75

[tc-futro-1]
X_MODE_0 = 1280x1024
X_MODE_x = 1280x1024


Nochmals vielen, vielen Dank für Deine Hilfe !

rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 23. Feb 2007, 08:11

Dann versuchen wir es mal anders. Mache einen telnet auf die Adresse, also 'telnet IP_ADRESSE_THIN_CLIENT 5900'. Da müßte sich dann ein entprechendes Protokoll melden. Falls nicht, dann läuft der VNC-Server nicht.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.

konqi2906
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Dez 2006, 13:38

Beitrag von konqi2906 » 23. Feb 2007, 11:33

Jups, funktioniert:
Connected to .........
Escape character is '^]'.
RFB 003.008

konqi2906
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Dez 2006, 13:38

Beitrag von konqi2906 » 23. Feb 2007, 11:37

Ah, Moment, jetzt konnte ich was feststellen, wenn ich die Verbindung zu einem PC aufbaue der über die Netzwerkkarte direkt vom Terminalserver bootet, dann funktioniert die Fernwartung !!!

Haben hier aber 3 Thin-Clients mit eLUX im Einsatz, zuerst wird eLUX gebootet und dann wird eine XDMCP Session definiert die direkt nach 2 Sekunden aufbaut und dann den Login vom Terminal-Server bootet, damit krieg ich die "Connection refused"

Muss also wohl noch irgendwas in eLUX einstellen, weiss nur nicht was *grübel*

rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 23. Feb 2007, 20:41

Dann müßtest Du auf den drei Clients einen VNC-Server installieren und diesen automatisch mit dem X-Server mitstarten, also am Besten durch Eintrag in die xorg.conf. Oder noch besser, kömnnen die Clients auch direkt vom Server booten?
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.

konqi2906
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 6. Dez 2006, 13:38

Beitrag von konqi2906 » 1. Mär 2007, 09:19

Auf den Thin-Clients läuft ELuxNG, ein Linux-Betriebssystem und dort kann man als Paket den vnc und mirroring nachinstallieren. Jetzt hab ich sowohl umfunktionierte PC's als auch Thin-Clients mit Elug so am laufen dass ich mich remote auf den Desktop der User einloggen kann.

Super vielen Dank an Dich, hätte ich sonst nicht geschafft !

VG
Dirk

rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 1. Mär 2007, 09:37

Gern geschehen.
Kannst Du noch bitte den Thread als gelöst markieren, wenn alles klappt? Dazu editiere den ersten Beitrag und setze in die Überschrift ein [gelöst]. Danke.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast