Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Howto] So kommt das Gast-XP mit Fritzcard ins Netz

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Der-Nik
Member
Member
Beiträge: 115
Registriert: 8. Mär 2006, 17:43
Wohnort: 51°0'0" N 12°46'0" E
Kontaktdaten:

[Howto] So kommt das Gast-XP mit Fritzcard ins Netz

Beitrag von Der-Nik » 20. Feb 2007, 21:17

Ich stand gestern vor dem Problem, daß ich ganz gerne mein WindowsXP welches auf dem VMware-Server läuft ans Netz bringen wollte und es gar nicht so einfach ging wie ich dachte, darum schreibe ich dieses Howto und hoffe einigen damit zu helfen.

Die Einwahl ins Internet erfolgt mit der Fritzcard DSL ob dieses Howto so auch bei zum Beispiel einem Router funktioniert weiß ich nicht.

Ich gehe davon aus, daß VMware-Server und Windows bereits installiert sind, falls nicht könnt Ihr nach dieser Anleitung vorgehen.

Als erstes müssen wir heraus finden welches der Standardgateaway ist über den Windows sich zukünfitg mit Linux und somit dem Internet verbindet.

Sartet dafür eine Konsole und werdet mit und dem Passwort zu root.
Danach gebt

Code: Alles auswählen

ifconfig
ein um Eure Netzwerkdaten zu bekommen unter dem Punkt

vmnet8

steht eine IP (inet Adresse) die mit 192.168 beginnt, merkt Euch diese oder schreibt sie auf.

Als nächstes stellt man im VMware unter:

VM -> Removabel Devices -> Ethernet 1 -> Edit

beim Punkt Network Connection
NAT
ein.

Nun starten wir WindowsXP (in der virtuellen Umgebung) alle Angaben die jetzt kommen beziehen sich auf Windows wenn nichts anderes dazu steht.

In der Taskleiste befindet sich das Netzwerksymbol (2 Monitore) klickt es einmal um in das Statusfenster der LAN-Verbindung zu gelangen. Normalerweise sendet Windows schon kräftig bekommt aber noch keine Antwort zurück (zu sehen unter "Aktivität")
Klickt nun auf

Eigenschaften

und wählt im sich öffnenden Fenster

Internetprotokoll (TCP/IP)

und wieder

Eigenschaften

Im sich wieder öffnenden Fenster alles auf "Automatisch beziehen" lassen und ganz unten auf

Erweitert

klicken.
Und wieder öffnet sich ein Fenster (spätestens hier sollte klar sein warum Windows Windows heißt :wink: ) unter

Standardgateaways

wählt Ihr nun

Hinzufügen

und gebt die IP ein die Ihr Euch gerade gemerkt/aufgeschrieben habt, die Metrik lasst Ihr auf Auto.
Nun noch alle Fenster mit OK schließen und es sollte die Verbindung erstmal stehen. Unter "Aktivität" antwortet inzw. auch die Gegenstelle (Linux).

Damit Windows nun noch ins Internet kommt sind noch folgende Handgriffe nötig:
in der Taskleiste mit rechts auf die beiden Monitore klicken und

Netzwerkverbindungen öffnen

wählen.
Danach steht ganz links unter "Netzwerkaufgaben"

Ein Heim- oder kleines Firmennetzwerk einrichten

wählt die und danach geht Ihr Schritt für Schritt so vor:

Weiter
Weiter
Dieser Computer stellt einen Verbindung mit dem Internet über ein lokals Gateaway... (der 2. Punkt)
Weiter
Weiter
Weiter
Drucker und Dateifreigabe ja oder nein
Weiter
und nochmal Weiter um die Einstellungen zu übernehmen.

Nun sollte es gehen, natürlich muß im Linux eine Internetverbindung vorhanden sein.
Board: Asus A7N8X-X | MSI VR 610 X
CPU: AMD Athlon K7 XP 2600+ | Mobile Sempron 3600+
RAM: 512 MB | 3 Gb
Grafik: GeForce 5200 FX (Nvidia) | Mesa DRI R300 20060815 x86/MMX+/3DNow!+/SSE2 NO-TC ATI
Linux: OpenSuse 10 32 bit | OpenSuSE 11.1 32 bit

Werbung:
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste