Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Gelöst] Bootsplash

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

defektor
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 5. Feb 2007, 20:11
Kontaktdaten:

Beitrag von defektor » 17. Feb 2007, 21:52

Nein noch nicht - hab ihn auch noch nicht benutzt.

Hab mir den Grub schon so eingerichtet, dass er mir alles bootet (inklusive WinXP) .. :wink:

Aber ich werd ihn mal testen .... ich hoff ich kann danach noch hochfahren ?! *G*

Hab das Gefühl das hier was fehlt (Auszug aus der Menu.lst)

# Modified by YaST2. Last modification on Sa Feb 17 21:17:27 CET 2007
default 0
timeout 8
##YaST - generic_mbr
##YaST - activate
gfxmenu (hd0,1)/boot/message
###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title openSUSE 10.2
root (hd0,1)
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hdd2 resume=/dev/hdd1 splash=verbose showopts
initrd /boot/initrd

vielleicht "vga=788" ??

Werbung:
Rain_Maker

Beitrag von Rain_Maker » 17. Feb 2007, 21:55

Wo steht denn, daß Du Lilo verwenden sollst?

*Kopfschüttel*

Wenn Du Grub hast, dann wird dieser Befehl auch eine Ausgabe ergeben.

Code: Alles auswählen

sudo grep vga /boot/grub/menu.lst
Greetz,

RM

defektor
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 5. Feb 2007, 20:11
Kontaktdaten:

Beitrag von defektor » 17. Feb 2007, 21:59

vga = 788 hat immerhin schon mal die Auflösung geändert (erst dadurch bekomm ich eine Ausgabe!)

folgends zeigt die Ausgabe:

Code: Alles auswählen

:~> sudo grep vga /boot/grub/menu.lst
root's password:
    kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hdd2 resume=/dev/hdd1 vga=788 splash=verbose                   showopts


defektor
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 5. Feb 2007, 20:11
Kontaktdaten:

Beitrag von defektor » 17. Feb 2007, 22:16

Ich habe meinen Bootsplash!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

In Grub war als Kernelimage vmlinuz eingetragen ... ich habe stattdessen das vmlinuz-2.6.18.2-34-default Image eingetragen. Weiters mit Kbootsplash den gewünschten Splash ausgewählt und siehe da, plötzlich war er da.

Es lag anscheinend am Kernelimage ...


Dank an revealed und rainmaker!!!

Rain_Maker

Beitrag von Rain_Maker » 17. Feb 2007, 22:17

Na kein Wunder, warum es dann nicht funktionieren kann (edit: konnte, Post entstand gleichzeitig zum letzen des TE).

Wenn keine VGA-Auflösung definiert ist, dann ists auch Essig mit graphischem Splash.

Ich würde mal als vga-Auflösung entweder

vga=0x0317 (1024x768, 16Bit)

oder

vga=0x031a (1280x1024, 16Bit)

versuchen.

Und das bindest Du _NICHT_ sofort in die menu.lst ein, sondern testest es zunächst am Bootprompt, ob der Framebuffer das auch mitmacht.

Eintippen am Auswahlbildschirm, es taucht in der Zeile "Boot Options" auf, danach mit <Enter> den Bootvorgang starten.

Wenn Du eine amerikanische Tastaturbelegung hast, dann liegt das "=" auf der Taste "'" (neben ? ß).

Einen Eintrag, bei dem der Bildschirm _NICHT_ schwarz wird, kann dann in die menu.lst übernommen werden.

Wenn der verwendete Bootsplash keine Auflösung von 1280x1024 unterstützt, dann musst Du eben die entsprechend keinere Auflösung in der menu.lst eintragen.

Greetz,

RM

Nachtrag:
Ich habe meinen Bootsplash!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
In Anlehnung an jengelh, der das auch mal gepostet hatte:

Bild

*AUCHSCNR*
Zuletzt geändert von Rain_Maker am 17. Feb 2007, 22:26, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
revealed
Guru
Guru
Beiträge: 3016
Registriert: 15. Sep 2006, 12:50

Beitrag von revealed » 17. Feb 2007, 22:24

möchte mich nochmal einhaken:

Ich hab meins auch grad nochmal angepasst:

Code: Alles auswählen

# /usr/sbin/hwinfo --framebuffer
Gibt bei mir unterschiedlich als bei anderen folgendes:
02: None 00.0: 11001 VESA Framebuffer
[Created at bios.440]
Unique ID: rdCR.PDyRCHLZXt3
Hardware Class: framebuffer
Model: "ATI ATOMBIOS R580"
Vendor: "(C) 1988-2005, ATI Technologies Inc. "
Device: "R580"
SubVendor: "ATI ATOMBIOS"
SubDevice:
Revision: "01.00"
Memory Size: 16 MB
Memory Range: 0xc0000000-0xc0ffffff (rw)
Mode 0x0300: 640x400 (+640), 8 bits
Mode 0x0301: 640x480 (+640), 8 bits
Mode 0x0303: 800x600 (+832), 8 bits
Mode 0x0305: 1024x768 (+1024), 8 bits
Mode 0x0307: 1280x1024 (+1280), 8 bits
Mode 0x0310: 640x480 (+1280), 16 bits
Mode 0x0311: 640x480 (+1280), 16 bits
Mode 0x0312: 640x480 (+2560), 32 bits
Mode 0x0313: 800x600 (+1600), 16 bits
Mode 0x0314: 800x600 (+1600), 16 bits
Mode 0x0315: 800x600 (+3200), 32 bits
Mode 0x0316: 1024x768 (+2048), 16 bits
Mode 0x0317: 1024x768 (+2048), 16 bits
Mode 0x0318: 1024x768 (+4096), 32 bits
Mode 0x0319: 1280x1024 (+2560), 16 bits
Mode 0x031a: 1280x1024 (+2560), 16 bits
Mode 0x031b: 1280x1024 (+5120), 32 bits
Mode 0x030d: 320x200 (+640), 16 bits
Mode 0x030e: 320x200 (+640), 16 bits
Mode 0x030f: 320x200 (+1280), 32 bits
Mode 0x0320: 320x200 (+1280), 32 bits
Mode 0x0393: 320x240 (+320), 8 bits
Mode 0x0394: 320x240 (+640), 16 bits
Mode 0x0395: 320x240 (+640), 16 bits
Mode 0x0396: 320x240 (+1280), 32 bits
Mode 0x03b3: 512x384 (+512), 8 bits
Mode 0x03b4: 512x384 (+1024), 16 bits
Mode 0x03b5: 512x384 (+1024), 16 bits
Mode 0x03b6: 512x384 (+2048), 32 bits
Mode 0x03c3: 640x350 (+640), 8 bits
Mode 0x03c4: 640x350 (+1280), 16 bits
Mode 0x03c5: 640x350 (+1280), 16 bits
Mode 0x03c6: 640x350 (+2560), 32 bits
Mode 0x0383: 640x400 (+640), 8 bits
Mode 0x0384: 640x400 (+1280), 16 bits
Mode 0x0385: 640x400 (+1280), 16 bits
Mode 0x0386: 640x400 (+2560), 32 bits
Mode 0x0333: 720x400 (+768), 8 bits
Mode 0x0334: 720x400 (+1472), 16 bits
Mode 0x0335: 720x400 (+1472), 16 bits
Mode 0x0336: 720x400 (+2944), 32 bits
Mode 0x0353: 1152x864 (+1152), 8 bits
Mode 0x0354: 1152x864 (+2304), 16 bits
Mode 0x0355: 1152x864 (+2304), 16 bits
Mode 0x0356: 1152x864 (+4608), 32 bits
Mode 0x0363: 1280x1024 (+1280), 8 bits
Mode 0x0364: 1280x1024 (+2560), 16 bits
Mode 0x0365: 1280x1024 (+2560), 16 bits
Mode 0x0366: 1280x1024 (+5120), 32 bits
Mode 0x0321: 640x480 (+2560), 32 bits
Mode 0x0322: 800x600 (+3200), 32 bits
Mode 0x0323: 1024x768 (+4096), 32 bits
Mode 0x0324: 1280x1024 (+5120), 32 bits
Mode 0x0343: 1400x1050 (+1408), 8 bits
Mode 0x0344: 1400x1050 (+2816), 16 bits
Mode 0x0345: 1400x1050 (+2816), 16 bits
Mode 0x0346: 1400x1050 (+5632), 32 bits
Mode 0x0373: 1600x1200 (+1600), 8 bits
Mode 0x0374: 1600x1200 (+3200), 16 bits
Mode 0x0375: 1600x1200 (+3200), 16 bits
Mode 0x0376: 1600x1200 (+6400), 32 bits
Mode 0x0383: 640x400 (+640), 8 bits
Mode 0x0384: 640x400 (+1280), 16 bits
Mode 0x0385: 640x400 (+1280), 16 bits
Mode 0x0386: 640x400 (+2560), 32 bits
Mode 0x03d3: 1856x1392 (+1856), 8 bits
Mode 0x03d4: 1856x1392 (+3712), 16 bits
Mode 0x03d5: 1856x1392 (+3712), 16 bits
Mode 0x03d6: 1856x1392 (+7424), 32 bits
Mode 0x03e3: 1920x1440 (+1920), 8 bits
Mode 0x03e4: 1920x1440 (+3840), 16 bits
Mode 0x03e5: 1920x1440 (+3840), 16 bits
Mode 0x03e6: 1920x1440 (+7680), 32 bits
Config Status: cfg=no, avail=yes, need=no, active=unknown
und wenn ich meinen bootloader Eintrag anschaue mit:

Code: Alles auswählen

grep vga /boot/grub/menu.lst
dann hab ich dort vga=0x317 manuell eingetragen:
kernel /boot/vmlinuz-2.6.18.2-34-default root=/dev/sdb6 vga=0x317 resume=/dev/sdb5 splash=silent showopts
Also die Syntax ist in dem Fall anders aber kbootsplash erkennt es richtig.

Dann frage ich mich noch, was der Unterschied der Eingabemethoden zu
"vga=791" ist.
also
Mode 0x0317: 1024x768 (+2048), 16 bits
Ist das alles das Gleiche? Gibt ja meistens mehrere Möglichkeiten.

Gruss

R
|Nb: T60 2008 43G @oS Leap 42.1 | Pc: @oS TW Core i5 4670k; 8 GB RAM; MSI Z87 G43 Gaming | MSI TF 770 GTX | 840 EVO; SX900 |The reason computer chips are so small is computers don't eat much. | systemd | Mini Tuning guide für openSUSE 13.2 |

Rain_Maker

Beitrag von Rain_Maker » 17. Feb 2007, 22:29

Es gibt mehrere Möglichkeiten einen VGA-Modus zu kodieren.

Also praktisch mehrere "Synonyme" für den selben Wert.

Greetz,

RM

defektor
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 5. Feb 2007, 20:11
Kontaktdaten:

Beitrag von defektor » 17. Feb 2007, 22:30

L M A A. In Zukunft werd ich mich natürlich mit den Rufzeichen zurückhalten. :wink:
Zuletzt geändert von defektor am 17. Feb 2007, 22:45, insgesamt 4-mal geändert.

Rain_Maker

Beitrag von Rain_Maker » 17. Feb 2007, 22:33

defektor hat geschrieben:jaja,
Meister Röhrich hat geschrieben:Jaja heisst L M A A ....
Back2topic.

Editiere Dein erstes Posting und setze ein [Gelöst] vor den Titel.

Greetz,

RM

Benutzeravatar
revealed
Guru
Guru
Beiträge: 3016
Registriert: 15. Sep 2006, 12:50

Beitrag von revealed » 17. Feb 2007, 22:48

:p

lol

Aber ich find es immernoch schade, das man den Hintergrund von Grub Selber anscheinend nicht ändern kann, weil SUSE dafür anscheinend eine spezielle Grub Version hat, welche keinen Splash Support bietet?

Oder weiss jemand, wie ich Grub an sich permanent in den Zeilenmodus bekomme, und mein Bootsplash trotz allem noch angezeigt wird?

die Option
splash=silent
zu ändern hätte ja eben den falschen Effekt. Weil dann der Bootsplash nicht mehr angezeigt wird.

Ich möchte irgendwie wirklich mal den Trick bei SUSE kennen, wie man den Hintergrund von GRUB abändern kann.

Aus folgenden Grund:
Dann wären bei mir die Farben halbwegs einheitlich.

Ich finds einfach ncht und mich machts langsam nen bissl irr, weil die "Müssen" ihr Bild da auch irgendwie reinbekommen haben.

Gruss

R
|Nb: T60 2008 43G @oS Leap 42.1 | Pc: @oS TW Core i5 4670k; 8 GB RAM; MSI Z87 G43 Gaming | MSI TF 770 GTX | 840 EVO; SX900 |The reason computer chips are so small is computers don't eat much. | systemd | Mini Tuning guide für openSUSE 13.2 |

defektor
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 5. Feb 2007, 20:11
Kontaktdaten:

Beitrag von defektor » 18. Feb 2007, 00:54

Das frag ich mich auch ;). Ich hab irgendwo mal gelesen, dass man den SuSE Grub patchen muss, damit man den Hintergrund (Grubsplash) überhaupt ändern kann.
Ob's stimmt, weiß ich nicht - ich google jedenfalls mal weiter.

defektor
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 5. Feb 2007, 20:11
Kontaktdaten:

Beitrag von defektor » 18. Feb 2007, 00:58

eventuell könnte es so funktionieren:

http://de.susewiki.org/index.php?title= ... C3%A4ndern

Benutzeravatar
revealed
Guru
Guru
Beiträge: 3016
Registriert: 15. Sep 2006, 12:50

Beitrag von revealed » 18. Feb 2007, 01:56

cool aber irgendwie also ich habs so gemacht und auf einmal hinbekommen:

also als root:
Mit dem Konqueror in das Verzeichnis "boot" gewechselt; dort die Datei "message" in einen Ordner zum Rumbasteln kopiert.

Sicherheitshalber sollten Nachahmungstäter ein Backup der Original "messages" machen - wa? Dann hab ich im Terminal als root in das Bastelverzeichnis gewechselt...
Dort hab ich diese Datei also die (zum rumbasteln "messages") mit:

Code: Alles auswählen

cpio -i --make-directories < message
aus dem Terminal heraus entpackt.

Darin ist ein Bildchen namens "back.jpg" dieses habe ich mit Gimp verändert so wie ich es mir in etwa vorstelle.

danach hab ich das Ganze wieder verpackt mit:

Code: Alles auswählen

find * -print |cpio -o |bzip2 >message.cpio.bz2
Immer vom selben Verzeichnis mit der Kopie ausgehend im Terminal.

Das entstandene neue File message.cpio.bz2 hab ich dann wieder abermals entpackt, weil es nur ein cpio sein muss. Und durch den Befehl es eben ein cpio.bz2 geworden ist.
Und da die original "messages" kein ".cpio" hinten dran hatte, jedoch eines ist, hab ich dieses entpackte via "Umbenennen" noch vom ".cpio" erlöst.

Und im Anschluss hab ich via Konqueror die neue Datei einfach über die Alte im Verzeichnis "boot" überschrieben. Was ist daran der Haken? So wie ich es gemacht hab hats bestimmt nen Haken?

Jedenfalls schaut der Hintergrund jetzt so aus in 800x600:
http://www.pic-upload.de/view_18.02.07/ddvv8d.jpg.html
Das Bild ist aus Teilen einer Aufnahme meines Computers unter zuhilfename von Gimp entstanden.

Warum das Bild in der "messages" 800x600 ist, weiss ich nicht.

jedenfalls siehts so aus: (Photo)
http://www.pic-upload.de/view_18.02.07/2lcu4x.JPG.html

Gruss

R
|Nb: T60 2008 43G @oS Leap 42.1 | Pc: @oS TW Core i5 4670k; 8 GB RAM; MSI Z87 G43 Gaming | MSI TF 770 GTX | 840 EVO; SX900 |The reason computer chips are so small is computers don't eat much. | systemd | Mini Tuning guide für openSUSE 13.2 |

defektor
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 5. Feb 2007, 20:11
Kontaktdaten:

Beitrag von defektor » 18. Feb 2007, 12:22

Ich hab mir erfolgreich nach dem WIKI einen GRUB Hintergrund erstellt. Ging schnell und das Ergebnis war auch zufriedenstellend.

Kompliment an dich, dass du es so gelöst hast, revealed. Haken seh ich keinen, ich mein, es funktioniert doch, oder? Also ist da auch kein Haken dabei :)

Benutzeravatar
revealed
Guru
Guru
Beiträge: 3016
Registriert: 15. Sep 2006, 12:50

Beitrag von revealed » 18. Feb 2007, 12:33

interessant fänd ich jetzt noch die Schriftfarbe zu wechseln?

Gruss

R
|Nb: T60 2008 43G @oS Leap 42.1 | Pc: @oS TW Core i5 4670k; 8 GB RAM; MSI Z87 G43 Gaming | MSI TF 770 GTX | 840 EVO; SX900 |The reason computer chips are so small is computers don't eat much. | systemd | Mini Tuning guide für openSUSE 13.2 |

defektor
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 5. Feb 2007, 20:11
Kontaktdaten:

Beitrag von defektor » 18. Feb 2007, 16:48

Würde mich auch interessieren - viell. ist in dem Message Archiv eine Datei drinnen die mit der GRUB - Schriftfarbe zusammenhängt?

Benutzeravatar
revealed
Guru
Guru
Beiträge: 3016
Registriert: 15. Sep 2006, 12:50

Beitrag von revealed » 18. Feb 2007, 17:00

hab ich schon gesucht aber nicht gefunden... ich hab auch im Yast die menu.lst schon bearbeitet

Aber die Einstellung wurde komischer Weise nicht gespeichert. Ich hatte da an den Abschnitt mit der Farbe gedacht:
http://www.pl-berichte.de/t_system/grub-howto.html
Mit dem Blinken klingt total interessant.

Aber in dem messages file hab ich auf jeden Fall schonmal die Pinguine ausgeschaltet. Die start ich zu besonderen Anlässen manuell glaub ich. Die kamen irgendwie seeeehr oft bei mir.
http://www.pro-linux.de/news/2006/10652.html
Also ich habe die "gfxboot.cfg"
so abgeändert:
# penguin theme likelihood in percent; -1 = auto
penguin=0
Ich seh in dem messages file folgende Dateien:
16x16.fnt <- Klingt interessant; damit weiss ich aber nichts anzufangen
back.jpg (Das Bild)
en.hlp <-? (Selbsterklärend?)
en.tr <-?
gfxboot.cfg <- Daraus war mir nichts zur Schrift ersichtlich
init <- kann ich nix damit anfangen
lang <- ?
languages <-?
pabout.txt <- vom animierten Pinguin Hintergrund
panim_a.jpg <- vom animierten Pinguin Hintergrund
panim.jpg <- vom animierten Pinguin Hintergrund
pback.jpg <- vom animierten Pinguin Hintergrund
phead-jpg <- vom animierten Pinguin Hintergrund
timer_a.jpg <- Animation vom Menü (das kleine runde Ding)
translations.de <- nüx drin?
translations.en <- nüx drin?

Ist das normal das die Änderungen in der menu.lst nicht gespeichert werden? Oder müsste man da dann irgendwie anders vorgehen?

Gruss

R
|Nb: T60 2008 43G @oS Leap 42.1 | Pc: @oS TW Core i5 4670k; 8 GB RAM; MSI Z87 G43 Gaming | MSI TF 770 GTX | 840 EVO; SX900 |The reason computer chips are so small is computers don't eat much. | systemd | Mini Tuning guide für openSUSE 13.2 |

defektor
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 5. Feb 2007, 20:11
Kontaktdaten:

Beitrag von defektor » 19. Feb 2007, 11:15

Bei der 16x16.fnt wurde ich auch aufmerksam - wüsste aber nicht wie man die (und ob überhaupt) editieren kann.

Den Abschnitt mit dem farbigen GRUB Bootmenü hab ich mal überflogen und auch gleich ausprobiert. Es hat sich nichts verändert. Viell. hab ich auch einfach an der Syntax was falsch gemacht, wer weiß.
Aber ich finde das Weiss vom Bootloader schaut eh ganz annehmbar aus, vorausgesetzt man verwendet nur dunkle Hintergründe. (Hab deinen Screen grün eingefärbt, revealed, schaut ganz gut aus!)
Sogesehen wärs also doch nicht schlecht zu wissen, wie man die Farbe verändert.

Ich hab die menu.lst manuell editiert und unter title

color yellow/blue red/black

eingefügt - wie anfangs erwähnt, ohne Erfolg.

Mal schaun, vielleicht lässt auch das meistern ;)

Benutzeravatar
revealed
Guru
Guru
Beiträge: 3016
Registriert: 15. Sep 2006, 12:50

Beitrag von revealed » 19. Feb 2007, 11:21

ich hatte es auch so ähnlich wie du nur noch zusätzlich mit "blink" Versucht. Dabei hätte dann wohl die Schrift - wenn ausgewählt - blinken sollen.

Gruss

R
|Nb: T60 2008 43G @oS Leap 42.1 | Pc: @oS TW Core i5 4670k; 8 GB RAM; MSI Z87 G43 Gaming | MSI TF 770 GTX | 840 EVO; SX900 |The reason computer chips are so small is computers don't eat much. | systemd | Mini Tuning guide für openSUSE 13.2 |

Falkenstein
Hacker
Hacker
Beiträge: 510
Registriert: 14. Mai 2005, 18:35
Kontaktdaten:

Beitrag von Falkenstein » 22. Feb 2007, 04:53

Also diesen Splash hier:

http://www.kde-look.org/content/show.php?content=49450

hab ich wunderbar am Laufen.
Nur wie bekomm ich diese Statusmessages im Silentmodus in die Box?

Das config-File sieht aus wie folgt:
version=3
state=1
progress_enable=1
overpaintok=1


fgcolor=7
bgcolor=0

tx=20
ty=60
tw=1250
th=964


jpeg=/etc/bootsplash/themes/tuxOSX/images/bootsplash-1280x1024.jpg
silentjpeg=/etc/bootsplash/themes/tuxOSX/images/silent-1280x1024.jpg
#pic=/etc/bootsplash/themes/tuxOSX/images/bootsplash-1280x1024.jpg
#silentpic=/etc/bootsplash/themes/tuxOSX/images/silent-1280x1024.jpg


mnganim logo /etc/bootsplash/themes/tuxOSX/icons/logo.mng initframe logo silent center 832 819
mnganim logov /etc/bootsplash/themes/tuxOSX/icons/logov.mng initframe logov origin 0 0 0
mnganim infotext /etc/bootsplash/themes/tuxOSX/icons/infotext.mng initframe infotext silent center 844 857


mnganim anim /etc/bootsplash/themes/tuxOSX/animations/spinner.mng silent deltaprevbg center 748 819

trigger silent play anim
trigger "isdown" quit
trigger "rlreached 5" toverbose
trigger "rlchange 0" tosilent
trigger "rlchange 6" tosilent
openSuSE 11.1 - 64bit · Kernel 2.6.36.2

Antworten