Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

LAN-Zugriff von virtuellem XP

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
moviemark
Member
Member
Beiträge: 161
Registriert: 16. Jul 2005, 01:16

LAN-Zugriff von virtuellem XP

Beitrag von moviemark » 12. Feb 2007, 15:50

Hallo,

auf Suse 10.0 als Host VMWare 5.5.1 läuft Gast-XP, hab schon alles von stat. IP, DynIP, NAT, Bridged bis Firewall an/aus durch probiert, ich schaff es nicht vom Gast auf meine anderen XP-Rechner im LAN zuzugreifen.

Wer kann mir weiterhelfen, was muß ich wie einstellen?

Werbung:
stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Beitrag von stefan.becker » 12. Feb 2007, 17:53

Ohne genauen Angaben kann man nichts sagen. Vollständige Beschreibung des lokalen Netzwerks, der PC Hardware und die vmx-Datei sind erforderlich.

moviemark
Member
Member
Beiträge: 161
Registriert: 16. Jul 2005, 01:16

Beitrag von moviemark » 12. Feb 2007, 22:26

es laufen 7 XP-Rechner + 4 Linux-Rechner(2x Suse10.0 + 2x 10.1) über 1 Switch im Netz verbunden, DSL-Internetzugang über FritzBox.
Auf einem 10.0-Rechner läuft XP als Gast.

Weitere Angaben erforderlich? Gerne, welche denn.

und wo find ich die besagte vmx-Datei?

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 12. Feb 2007, 22:30

Das ist die Konfigurationsdatei der virtuellen Maschine (des XP Gastes).

Wenn der XP Gast in derselben Arbeitsgruppe wie die anderen Windows Systeme sind dann sollten die sich bei bridged gegenseitig sehen (außer irgendwelche Firewalls blocken)
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

moviemark
Member
Member
Beiträge: 161
Registriert: 16. Jul 2005, 01:16

Beitrag von moviemark » 12. Feb 2007, 22:44

alle Rechner laufen in der selben Arbeitsgruppe, von den Linux Maschinen ist mit smb der zugriff auf XP gewährleistet, in der Netzwerkumgebung des XP-Gastes sehe ich auchalle anderen Gruppenmitglieder, nur der Zugriff wird mir verwehrt. Hab die Host-Firewall auch schon Probe halber deaktiviert hat keinen Erfolg gebracht.

Bei der Netzwerkkonfiguration des Gastes, wie müssen denn da die Eintrage bei statischer IP aussehen. Eigene IP, passend zu restlichen Rechnern vergeben ist klar. Gleiche Subnetmask auch klar. doch bei Gateway und DNS ip vom Host eintragen oder von Fritz? oder doch was anderes? DynIP hat nicht geholfen?

bislang fahr ich mit dynIP, da ich die anderen Rechner (XP und smb-Linux) zumindest schon mal sehen kann, schein ich ja nicht ganz auf dem Holzweg zu sein, fehlt wohl nur der Feinschliff.

unter welchem pfad find ich die vmx?
Zuletzt geändert von moviemark am 12. Feb 2007, 23:02, insgesamt 1-mal geändert.

moviemark
Member
Member
Beiträge: 161
Registriert: 16. Jul 2005, 01:16

Beitrag von moviemark » 12. Feb 2007, 23:02

hab jetzt noch mal alle Einstellungen neu vorgenommen, mit dem suuuuper erfolg, daß ich im bridges modus und der automatischen IP-Vergabe des XP-Gastes in der Netzwerkumgebung ausser dem Gast gar keinen Rechner mehr sehe.

Und ich erhalte beim booten des Gastes von VMWare eine Fehlermeldung:

The network bridge on device /dev/vmnet0 is temporarily down because the bridged Ethernet interface is down. The virtual machine may not be able to communicate with the host or with other machines on your network.

Ich hab die Meldung bei meiner Suche hier im Forum schon öfters gelesen, mir haben aber die Antworten bislang nicht geholfen, leider.

Erst wenn ich auf NAT-Modus umschalte und dynIP-Vergabe umschalte, kann ich alle anderen Rechner vom Gast aus sehen aber auf keinen zugreifen.

wer greift mir bei dem Durcheinander unter die Arme?

moviemark
Member
Member
Beiträge: 161
Registriert: 16. Jul 2005, 01:16

Beitrag von moviemark » 13. Feb 2007, 07:19

hab ein wenig gesucht und die vmnet0 auch nicht gefunden, dafür im die vmnet1 und 8, laut handbuch von vmware muß man bridged schon bei der installation der virtuellen umgebung mit einrichten, ich weiß nicht ob ich das berücksichtigt habe. läßt sich bridged auch nachträglich konfigurieren ? und wenn, wie?

hab die .vmx jetzt gefunden:

#!/usr/bin/vmware
config.version = "8"
virtualHW.version = "4"
scsi0.present = "TRUE"
memsize = "400"
MemAllowAutoScaleDown = "FALSE"
ide0:0.present = "TRUE"
ide0:0.fileName = "Windows XP Professional.vmdk"
ide0:0.writeThrough = "FALSE"
ide1:0.present = "TRUE"
ide1:0.fileName = "auto detect"
ide1:0.deviceType = "cdrom-raw"
floppy0.startConnected = "FALSE"
floppy0.fileName = "/dev/fd0"
ethernet0.present = "TRUE"
ethernet0.connectionType = "bridged"
usb.present = "TRUE"
sound.present = "TRUE"
sound.virtualDev = "es1371"
displayName = "Windows_XP_Professional"
guestOS = "winxppro"
nvram = "Windows XP Professional.nvram"

ide0:0.redo = ""
ethernet0.addressType = "generated"
uuid.location = "56 4d 46 1a 55 35 96 4c-72 dd e6 03 9e fa 79 f1"
uuid.bios = "56 4d 69 dc 64 4c e0 e0-8f 51 37 bd 98 a3 f6 1e"
ethernet0.generatedAddress = "00:0c:29:a3:f6:1e"
ethernet0.generatedAddressOffset = "0"

gui.powerOnAtStartup = "TRUE"
toolScripts.afterPowerOn = "TRUE"
powerType.powerOff = "soft"

checkpoint.vmState = ""

ide1:0.startConnected = "TRUE"

ide1:0.autodetect = "TRUE"

tools.remindInstall = "FALSE"

tools.syncTime = "TRUE"
gui.fullScreenAtPowerOn = "TRUE"

toolScripts.afterResume = "TRUE"

uuid.action = "keep"

sound.fileName = "-1"
sound.autodetect = "TRUE"

sound.startConnected = "TRUE"

sharedFolder.maxNum = "1"
sharedFolder0.present = "TRUE"
sharedFolder0.enabled = "TRUE"
sharedFolder0.readAccess = "TRUE"
sharedFolder0.writeAccess = "TRUE"
sharedFolder0.hostPath = "/home/mark"
sharedFolder0.guestName = "Mark WHG"
sharedFolder0.expiration = "never"

ethernet1.present = "FALSE"

ethernet1.addressType = "generated"
ethernet1.generatedAddress = "00:0c:29:a3:f6:28"
ethernet1.generatedAddressOffset = "10"

ethernet0.vnet = "/dev/vmnet1"

stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Beitrag von stefan.becker » 13. Feb 2007, 18:18

Einfach mal "vmware-config.pl" neu ausführen, dabei die Netzwerkeinstellungen löschen und neu erstellen.

moviemark
Member
Member
Beiträge: 161
Registriert: 16. Jul 2005, 01:16

Beitrag von moviemark » 16. Feb 2007, 07:22

na super,

Hab vmware-config.pl als root ausgeführt, lief alles wunderbar durch, doch jetzt beim start vom virtuellen XP nur noch Fehler:

1.
Could not open /dev/vmmon: No such file or directory.
Please make sure that the kernel module `vmmon' is loaded.

2.
Failed to initialize monitor device.

3.
Unable to change virtual machine power state: Cannot find a valid peer process to connect to.

Das kanns doch nu nicht sein. Was hab ich falsch gemacht und wie krieg ich es wieder zum laufen?

Alles wieder klar, Neustart war die Lösung.

Wieder zurück zum Netzproblem.
Bei der Ausführung von vmware-config.pl hab ich am Ende den Editor die Netzwerkkonfig ausführen lassen, außer der Meldung:

. vmnet0 is bridged to eth0
. vmnet1 is a host-only network on private subnet 192.168.245.0.
. vmnet8 is a NAT network on private subnet 172.16.62.0.

kam dann aber nix.

Nun ist mir aufgefallen, daß eth0 in YAST gar nicht eingerichtet ist, ich hab 2 onboard Netzwerkkarte, ein 100mbit und ein Gigabit, das Gigabit ist als eth0 für den gesamten Netzwerkverkehr eingerichtet, LAN+DSL, eth0 ist tot.
Kein Wunder, meiner Meinung, wenn VMWare brigded-Modus nicht so nicht akzeptiert, also wohl mal vmnet0 auf eth1 umlegen, richtig???

Nur wie???

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste