Windows-Tool zum Lesen von Linux-Dateisystemen

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
mampfi
Hacker
Hacker
Beiträge: 670
Registriert: 17. Mär 2004, 19:33
Wohnort: München

Windows-Tool zum Lesen von Linux-Dateisystemen

Beitrag von mampfi » 23. Mai 2004, 20:33

Ich poste es jetzt mal unter die Kathegorie Wine.

Ein Windows-Tool (ExploreFS) präsentiert mir die Meldung "Cannot not find a valid Superblock"

Der Bootmanager und das Linux (8.2 Prof) funzt einwandfrei. Weiss jemand bescheid?
Programmieren macht Spaß und ärgert gleichzeitig

Werbung:
quizzmaster
Member
Member
Beiträge: 73
Registriert: 11. Mai 2004, 17:10
Wohnort: Frankfurt/Main
Kontaktdaten:

Beitrag von quizzmaster » 23. Mai 2004, 21:12

Ein Windows Tool für Linux Partitionen?

Sowas gibts?

das hätte ich jetzt nicht gedacht.

Such mal in der Hilfe von diesem Prog. ob da was zu dem Fehler steht.
greetz
quizzmaster

Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos Albert Einstein

mampfi ue

Fehlermeldung

Beitrag von mampfi ue » 24. Mai 2004, 08:39

Nun, die Partition(/dev/hda8) wire angezeigt, dann heißts

"Cannot find a valid Superblock"

Hab mit dem Partition-Magic probehalber eine neue Partition angelegt. Die kann es lesen.

Das Ding heisst ExploreFS und lliest normalerweise LInux-Zeugs von einer Windows-Partition aus.

Benutzeravatar
nobbiew
Hacker
Hacker
Beiträge: 497
Registriert: 1. Mär 2004, 23:26

Beitrag von nobbiew » 24. Mai 2004, 08:48

Soweit ich das Ganze auf die schnelle Überblicke kann explorefs nur ext2 u. ext3. Solltest du eine Partition als reiserfs (Standard unter Linux 9.x) angelegt haben, hast du o.g. Probleme.
PartitionMagic macht als Standard-Linux-Filesystem meines wissens ext2.

Benutzeravatar
Olly
Member
Member
Beiträge: 67
Registriert: 1. Apr 2004, 14:19
Wohnort: Schorndorf
Kontaktdaten:

Beitrag von Olly » 28. Mai 2004, 06:23

Der Superblock wird bei ReiserFS-Filesystemen verwendet. Wie oben bereits gesagt kannst du nur ext2, oder ext3 mit deinem Tool lesen.

Gruss Olly
* SuSE 10.2 * ATI-Radeon 9500 mit Gnome und Beryl

Snubnose
Hacker
Hacker
Beiträge: 410
Registriert: 18. Feb 2004, 19:19
Wohnort: Schwabenland

Beitrag von Snubnose » 28. Mai 2004, 07:02

jau...
aber für windowscommander ääh totalcommander gibts nen fs-plugin, dass reiserfs lesen kann (nicht schreiben)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast