Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] make module??? oder kompletten Kernel

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
rethus
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1028
Registriert: 17. Sep 2004, 10:21
Wohnort: Kerpen
Kontaktdaten:

[gelöst] make module??? oder kompletten Kernel

Beitrag von rethus » 4. Feb 2007, 17:31

Ich möchte das Modul dvb-usb-cxusb installieren.
Wie mache ich das am einfachsten und besten?

Soll ich den Weg über:
make cloneconfig
make menueconfig
make modules
make modules-install
oder ist es einfacher das Modul direkt zu kompilieren... ich hab da irgendetwas gelesen von wegen.. im Modul-Ordner sowas ausführen:
make -C /lib/modules....
wobei ich da kein vollständiges Beispiel bzw. kein Beispiel mit erklärung gefunden habe.

Bin für jeden Tipp dankbar.
Zuletzt geändert von rethus am 19. Feb 2007, 13:30, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 4. Feb 2007, 23:25

Du brauchst nur

Code: Alles auswählen

make -C /lib/modules/`uname -r`/build M=$PWD
angeben. Denn die Kernel-Sourcen, wenn sie durch das "kernel-source"-RPM-Paket installiert werden, sind schon vollständig vorkonfiguriert.

Meistens macht das aber das Makefile auch automatisch-korrekt (z.B. durch eine Regel wie unten), sodass `make` allein reicht.

Code: Alles auswählen

all:
        make -C /lib/modules/$(shell uname -r)/build M=$$PWD
Zuletzt geändert von jengelh am 5. Feb 2007, 15:37, insgesamt 1-mal geändert.

rethus
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1028
Registriert: 17. Sep 2004, 10:21
Wohnort: Kerpen
Kontaktdaten:

Beitrag von rethus » 5. Feb 2007, 09:33

hatte gestern Abend noch was rumgetüftelt und den von dir erwähnten Weg genutzt.

Danach habe ich ca. 45 Min darauf verwendet herauszufinden, warum das Modul dennoch nicht geladen wurde. Bis ich herausgefunden habe, das depmod -a die Lösung war.

Zwar stand am Schluss der Ausgabe von make -C .... Depmode, aber irgendwie hatte es nicht funktioniert, sebst nicht nach einem neustart.

Ein depmod -a auf der Konsole war die Lösung, jetzt wird das Modul dvb-usb-cxusb geladen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste