Seite 1 von 1

OpenSuse 10.2 in Virtual PC 2004

Verfasst: 24. Jan 2007, 19:31
von Horst Meier
Moin,

auch nach mehreren Anläufen ist es mir nicht gelungen, die V10.2 im Virtual PC 2004 (Hostsystem ist WinXP) zum Laufen zu bringen.
Das Ganze findet auf einem Dell Latitude D810 statt.

Beim Booten von DVD im VPC 2004 (egal ob Standardinstallation oder Safe Settings) wird unter anderem folgendes ausgegeben:
...
...
starting hald...OK
[/license.zip]
End-of-central-directory signature not found.... (weiteres unzip-Blabla)
unzip: cannot find zipfile directory in one of /license.zip or
/license.zip.zip, and cannot find /license.zip.ZIP, period.
starting syslogd (logging to /dev/tty4)... ok
...
...

Die Installation muß dann beim Erstellen der Kataloge abgebrochen werden. Dabei erscheint die Fehlermeldung:

"Beim Erstellen des Katalogs ist ein Fehler aufgetreten.
cd:///?devices=/dev/hdb
Unknown Error: Unable to copy media directory
to /var/tmp/TmpDir.uvKlX7/MEDIA"

Hier gibt es die Optionen "Wiederholen" und "Abbrechen", wobei "Wiederholen" nur zur erneuten Anzeige der Fehlermeldung führt.

Mit dem Installationsmedium (DVD) konnte das Linux erfolgreich im Virtual PC 7.02 auf einem Mac installiert werden, auch beim direkten Booten des Dell von der DVD tritt der Fehler nicht auf.

Anscheinend werden bei der Installation im VPC 2004 irgendwelche Files auf der DVD nicht gefunden, die aber eigentlich vorhanden sind.
Gibt es irgendeine Boot-Option für den Installer oder einen anderen Workaround, womit hier Abhilfe geschaffen werden kann?

Verfasst: 24. Jan 2007, 20:35
von stefan.becker
Besorge dir lieber ein neueres Produkt wie VMWARE Server oder Player.

Bei einer VM sollte der Gast in der Regel älter oder zumindest nicht viel neuer sein.

Verfasst: 24. Jan 2007, 20:40
von cero
Auch sehr interessant:
www.virtualbox.de