Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

ACHTUNG beim Yast-Modul sudo (SuSE 10.2)

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Neotron
Hacker
Hacker
Beiträge: 256
Registriert: 30. Jan 2005, 18:51
Wohnort: Aichach
Kontaktdaten:

ACHTUNG beim Yast-Modul sudo (SuSE 10.2)

Beitrag von Neotron » 27. Dez 2006, 20:35

Da sudo was mit Sicherheit zu tun hat, denke ich, das ist hier richtig.

Habe gerade mit sudo was versucht und der Einfachheit halber das Yast-Modul sudo ausprobiert. Nachdem mein Versuch misslungen ist, habe ich meinen Eintrag wieder entfernt.

Danach konnte ich root-Anwendungen wie Yast oder smart nicht mehr direkt starten. Das war nur noch per Konsole - su - yast2 möglich.

Ich habe nun die Datei /etc/sudoers mit einem anderen Rechner mit gleicher SUSE-Version (10.2) verglichen. Und siehe da, das Yast-Modul sudo hat folgenden Eintrag einfach entfernt:

Code: Alles auswählen

# In the default (unconfigured) configuration, sudo asks for the root password.
# This allows use of an ordinary user account for administration of a freshly
# installed system. When configuring sudo, delete the two
# following lines:
Defaults targetpw    # ask for the password of the target user i.e. root
ALL ALL=(ALL) ALL # WARNING! Only use this together with 'Defaults targetpw'!
Habe das mittels visudo korrigiert und jetzt funktioniert wieder alles.
Gruß
Neotron

Werbung:
Benutzeravatar
stulle
Hacker
Hacker
Beiträge: 284
Registriert: 23. Mai 2005, 22:49
Wohnort: Hildesheim

Beitrag von stulle » 28. Dez 2006, 17:10

Oh, danke dir für diesen Tip.
Riesig.

Antworten