Druckprobleme Acrobat Reader

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
hobbit
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 12. Nov 2003, 23:37

Druckprobleme Acrobat Reader

Beitrag von hobbit » 19. Mai 2004, 11:21

Hallo,

erst mal die Systemkonfiguration:
SuSE8.2 Professional
wine-20031212-0
Unter Wine installiert ist der Acrobat Reader 5.1.0 (17.09.2002)

Jetzt habe ich das Phänomen, daß ein Druckauftrag aus diesem Acrobat Reader heraus mir nicht das gewünschte Resultat druckt, sondern stattdessen der Drucker einen pdf-Quelltext ausgibt.

Am Drucker selber scheint´s nicht zu liegen, das ist sowohl mit einem reinen Netzwerkdrucker (HP Laserjet 4200) als auch einem über lpr verbundenen Drucker (HP Laserjet an einem Windows-PC) passiert.
Das lokale Drucksystem ist cups.

Werbung:
Benutzeravatar
HeulSuSE
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 7. Mai 2004, 10:00
Kontaktdaten:

Beitrag von HeulSuSE » 19. Mai 2004, 11:49

hast du SuSE 9.1 od SuSE 9.0?

wenn 9.1 mach mal ein Online Update, da gibs ein Hewlett Packard Druckertreiberfix... (war bei mir jedenfalls so) danach hat er´s normal ausgespuckt
|
Windows war solange gut wie ichs mir noch leisten konnte ! Aber Linux find ich sehr effizienter in der Anwendung und weil es kostenlos ist!
|
mfg die HeulSuSE

Benutzeravatar
wenf
Hacker
Hacker
Beiträge: 422
Registriert: 8. Mär 2004, 11:23
Wohnort: ÖSI-Land
Kontaktdaten:

Re: Druckprobleme Acrobat Reader

Beitrag von wenf » 19. Mai 2004, 12:51

hobbit hat geschrieben: Unter Wine installiert ist der Acrobat Reader 5.1.0 (17.09.2002)
mal abgesehen von deinem Problem
warum verwendest du nicht den Acrobat-Reader von Linux ?

hobbit
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 12. Nov 2003, 23:37

Beitrag von hobbit » 19. Mai 2004, 14:02

HeulSuSE hat geschrieben:hast du SuSE 9.1 od SuSE 9.0?
8.2, wie geschrieben

hobbit
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 12. Nov 2003, 23:37

Re: Druckprobleme Acrobat Reader

Beitrag von hobbit » 19. Mai 2004, 14:35

wenf hat geschrieben:mal abgesehen von deinem Problem
warum verwendest du nicht den Acrobat-Reader von Linux ?
Mal abgesehen, daß der installierte Linux-AR eine englische Bedienoberfläche hat, lassen sich dort bei mir die Drucker auch nicht auswählen. Im Druckdialog erscheint nur "Printer command: /usr/bin/lpr". Und das ist dann für die User leider unzumutbar. Aufgerufen wird der Acrobat Reader aus Lotus Notes heraus, das unter Wine gestartet wird.

Benutzeravatar
wenf
Hacker
Hacker
Beiträge: 422
Registriert: 8. Mär 2004, 11:23
Wohnort: ÖSI-Land
Kontaktdaten:

Re: Druckprobleme Acrobat Reader

Beitrag von wenf » 19. Mai 2004, 14:59

hobbit hat geschrieben: Mal abgesehen, daß der installierte Linux-AR eine englische Bedienoberfläche hat,
ok punkt für dich
hobbit hat geschrieben: lassen sich dort bei mir die Drucker auch nicht auswählen. Im Druckdialog erscheint nur "Printer command: /usr/bin/lpr". Und das ist dann für die User leider unzumutbar.
schreibe bei Printer Command

Code: Alles auswählen

kprinter
hinein

wenn du dann druckst, erstellt acrobat postscript und übergibt das ganze dann an kprinter
kprinter öffnet den Druckdialog (welchen alle KDE-Programme haben) dort kannst du dann deinen Drucker auswählen

klar man muß dabei einmal öfter auf ok klicken, dafür kann man den Drucker bequem mit der maus auswählen

ist es das was du wolltest ?

hobbit
Newbie
Newbie
Beiträge: 25
Registriert: 12. Nov 2003, 23:37

Re: Druckprobleme Acrobat Reader

Beitrag von hobbit » 19. Mai 2004, 15:26

wenf hat geschrieben: schreibe bei Printer Command

Code: Alles auswählen

kprinter
hinein

wenn du dann druckst, erstellt acrobat postscript und übergibt das ganze dann an kprinter
kprinter öffnet den Druckdialog (welchen alle KDE-Programme haben) dort kannst du dann deinen Drucker auswählen

klar man muß dabei einmal öfter auf ok klicken, dafür kann man den Drucker bequem mit der maus auswählen

ist es das was du wolltest ?
Ah, so funktioniert das :-)

Um wieder auf das Thema vom Forum zurückzukommen, wie sag ich jetzt wine, daß PDFs mit dem Linux-AcrobatReader geöffnet werden sollen?

Oder alternativ die noch offene Frage, wie kann ich wine konfigurieren, damit der Windows-Acrobat Reader richtig druckt?

Ich habe noch etwas mit den Einstellungen rumprobiert, und rausgefunden, daß wenn man im Windows Acrobat Reader unter wine die Druckoption "Als Bild drucken" auswählt, der Ausdruck korrekt aus dem Drucker kommt. Die Frage bleibt, warum nur dann?

Schwippman
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 27. Mai 2004, 15:41
Kontaktdaten:

Re: Druckprobleme Acrobat Reader

Beitrag von Schwippman » 27. Mai 2004, 15:48

Hallo!

Genau das gleiche Problem habe ich zur Zeit auch. Ich bekomme keinen anständigen Ausdruck aus dem mit Crossover emulierten Acrobat Reader (Version 5.05). Nur wenn man als Bild druckt.

Habt Ihr da eine Lösung gefunden?

Bin für jede Hilfe Dankbar, weil ich so langsam am verzweifeln bin! Die Einführung von Linux in unserem Unternehmen (100 Mitarbeiter) ist von diesem Problem abhängig!

:D

nick77
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 10. Jun 2004, 20:00

Beitrag von nick77 » 10. Jun 2004, 20:06

tja, da bin ich wenigstens nicht der Einzige....

Benutze
-Mandrake 10.0 (ich weiss, es scheint ein SuSE Forum zu sein...)
-wine20040505
-Acrobat Reader 5.10
-Samsung Drucker ML-4500 (unter KDE Bedingungen keine Probleme, allerdings ein GDI Drucker, der mit einem Samsung eigenen "Print-thru" System betrieben ist)

Mit dem einen Unterschied, dass auch das "als Bild drucken" nicht den gewünschten Unterschied bringt.

Liegt es an wine? ist dort die Übergabe an den Drucker bloss mit PostScript möglich?

eine Lösung wäre natürlich cool, aber eigentlich über Erwarten,

Nick

Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai » 11. Jun 2004, 04:38

Warum zum Geier nimmst Du kein Linuxprogramm?
Wer ein Problem erkannt hat und nichts dagegen unternimmt, ist ein Teil des Problems (Indianisches Sprichwort)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste