Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[erledigt] clamav oder antivir? Oder nod32?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
rofada
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 19. Dez 2006, 20:53

[erledigt] clamav oder antivir? Oder nod32?

Beitrag von rofada » 22. Dez 2006, 09:45

Hallo

Nachdem ich mich nun lange mit antivir abgemüht habe, bzw. mich über die Probleme ärgere, dort eine funktionierende update Funktion hin zu bekommen, habe ich clamav als virenscanner gewählt. Mittels freshclam klappt dort zumindest das updaten wesentlich einfacher.
Scheinbar nehmt ihr aber überwiegend antivir (trotz der wohl nicht nur bei mir erlebten Probleme), da frage ich mal ganz naiv:

Warum antivir?

Welche Vor/Nachteile gibt es zw. antivir und clamav?

Und was wäre mit "nod32"? Taugt das was?
Zuletzt geändert von rofada am 31. Dez 2006, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
tisyb
Member
Member
Beiträge: 143
Registriert: 3. Aug 2006, 15:48
Wohnort: Rhein-Main

Beitrag von tisyb » 22. Dez 2006, 21:50

Ich glaube (das heißt nicht wissen), daß AntiVir bezüglich der Erkennung von Windows Viren besser ist, und auch mehr andere Malware erkennt (Trojaner, Würmer, Rootkits, etc.).

Andererseits benutze ich auch Clamav und bin damit sehr zufrieden und fühle mich ausreichend abgesichert. Vor allem finde ich Clamav unter Linux komfortabler (GUI: Klamav, Online-Update, und Cron-gesteuertes Freshclam).

Beides läuft als Filter auf meinem Mailserver und auf allen Clients als On-Access-Scanner.

Für beide gilt: Wenn du dir einen entsprechenden Cronjob erstellst, wirst Du immer zuverlässig mit Updates versorgt. Was ist daran so schwierig?


Gruß
___tisyb

*** Mit dem Computer geht alles schneller, es dauert nur etwas länger ***

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast