Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Nach Installation von VMware 5.5.2 nur Shell

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
xerxes24
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 20. Jul 2005, 22:33

Nach Installation von VMware 5.5.2 nur Shell

Beitrag von xerxes24 » 11. Dez 2006, 00:46

Hallo

Bei der Installation von VMware 5.5.2, mit start von "vmware-config.pl" kam die Meldung:

None of the pre-built vmmon modules for VMware Workstation is suitable for your
running kernel. Do you want this program to try to build the vmmon module for
your system (you need to have a C compiler installed on your system)?

Habe dann dies mit "yes" beantwortet und die Installation verlief dann reibungslos, bis, ja bis ich meinen PC am nächsten Tag neu starten wollte. Dann startete Suse nur noch ohne graphische KDE-Oberfläche. Das einzige was kam war eine Aufforderung für ein Login auf der Konsole??!!

Was habe ich falsch gemacht oder was muss ich nach obiger Kompilierung des Kernel noch zusätzlich tun damit Suse wieder richtig startet??

Besten Dank für jegliche Hilfe.

redz

Werbung:
stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Beitrag von stefan.becker » 11. Dez 2006, 02:14

Melde dich als root an und gib "init 5" ein. Kommt dann die Anmeldung?

Wenn ja, anschließend "/etc/inittab" ändern:

Von: "id:3:initdefault:"

Nach: "id:5:initdefault:"

xerxes24
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 20. Jul 2005, 22:33

VMware und nur Shell

Beitrag von xerxes24 » 11. Dez 2006, 19:43

Danke für die Hilfe.

Ich habe mir leider Suse Linux 10.1 schon neu installiert und jetzt weiss ich nicht, ob ich das mt dem VMware Modul nochmals machen soll.
Ich hoffe, dass es nur an dem init 3 lag. Das kann ich leider nicht mehr kontrollieren.

Aber trotzdem danke.

Übrigens, ist das normal, dass in der Datei inittab von VMware von init:5 auf init:3 geändert wird? Ist das immer so, wenn man ein Modul in den Kernel kompiliert?

Mike

Stefan Staeglich
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 960
Registriert: 11. Mai 2004, 10:37

Re: VMware und nur Shell

Beitrag von Stefan Staeglich » 11. Dez 2006, 19:52

xerxes24 hat geschrieben:Übrigens, ist das normal, dass in der Datei inittab von VMware von init:5 auf init:3 geändert wird? Ist das immer so, wenn man ein Modul in den Kernel kompiliert?
Normal mit Sicherheit nicht. Kann mir auch kaum vorstellen, daß das die Ursache war. Allerdings kann ich es auch kaum glauben, daß nach der Instllation von vmware kein X mehr startet. So was ist mir ja noch nie passiert.
Gruß Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste