Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Welches grafische Frontend für ssh/vnc/scp etc nutzt Ihr?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nukem36
Hacker
Hacker
Beiträge: 337
Registriert: 28. Okt 2004, 08:58
Wohnort: Im schwarzen Walde

Welches grafische Frontend für ssh/vnc/scp etc nutzt Ihr?

Beitrag von Nukem36 » 30. Nov 2006, 13:16

Hallöle zusammen!

dank des Forums kann ich jetzt wunderbar auf externe Rechner per ssh (mit Tunnel) mit keys etc. zugreifen.

Was mir zu meinem Glück fehlt, wäre ein grafisches Frontend, über das ich alle meine Remote- Verbindungen verwalten und anwählen kann. So in etwa analog NetOp. Was schön wäre:

- Verbindung auf/abbauen
- Filetransfer
- Keys verwalten / schicken
- VNC für die aktuelle Verbindung starten
- Nachricht auf den entfernten Desktop schicken ("bin da" Nachricht z.B.)
- Chat mit dem entfernten Desktop

Habt Ihr da Tips, was Ihr verwendet? Was ich bisher an Anwendungen gefunden habe ist irgendie nicht optimal (krdc, kssh ....)


Danke für eure Tips im vorraus

Nukem36
Sie brauchen einen neuen Monitor? Dann bitte hier (X) bohren!

Werbung:
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 30. Nov 2006, 19:35

Tja, ich nutze da ein buntes Potpourri, für ssh die Konsole, für scp den Konqueror, für VNC den krdc. Chatten und Popups fallen bei mir aus, zur Not würde ich wohl den guten alten Talk wiederbeleben.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.

Benutzeravatar
/dev/null
Moderator
Moderator
Beiträge: 1268
Registriert: 4. Sep 2005, 20:02
Wohnort: in Hengasch

Beitrag von /dev/null » 30. Nov 2006, 20:17

ich schließe mich an und ergänze:

für Faule: kssh
für ganz Faule: secpanel (da ist alles drin, bis zur Keyverwaltung ...)

Und für Freunde der WinDOSe: Putty und WinSCP

Aber am allerliebsten nutze ich das Programm, welches "bash" heißt ... .

MfG /dev/null
openSuSE Tumbleweed, Kernel 4.16.x.-desktop x86_64, KDE, Thunderbird 52.8.x
PC: Intel ® Core ™ i5- 2500, NB: TUXEDO Intel ® Core ™ i5- 4340M
S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
Schau hier: http://www.thunderbird-mail.de

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 1. Dez 2006, 00:38

ytalk geht über alles.

Nukem36
Hacker
Hacker
Beiträge: 337
Registriert: 28. Okt 2004, 08:58
Wohnort: Im schwarzen Walde

Beitrag von Nukem36 » 1. Dez 2006, 08:11

High zusammen!

danke an euch für eure Tips. Ich werde das eine oder andere mal ausprobieren. Leider scheint beim krdc - Projekt im Moment nicht viel los zu sein, obwohl mir der Ansatz prinzipiell gefällt.

Ich weis schon... klickibunti sehen manche nicht gerne. Aus dem Grunde wäre mir ein echtes Frontend, das im Hintergrund Tools wie ssh, scp etc. aufruft, am liebsten. Da kann man in Ruhe alles ausprobieren, bis es läuft und dann auf die - für mich - bequemere GUI- Variante zurückgreifen.

Mal ehrlich: wenn ich das brauche brennt's meistens und da sollte es schnell gehen. Eine integrierende Oberfläche hat hier schon Vorteile.

Für weiter Beiträge bin ich gespannt..

Nukem36
Sie brauchen einen neuen Monitor? Dann bitte hier (X) bohren!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast