Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wine --> Was mach ich falsch

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
füchsle
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 20. Nov 2006, 12:51

Wine --> Was mach ich falsch

Beitrag von füchsle » 20. Nov 2006, 13:00

Hallo,

Ich beschäftige mich erst seit kurzem mit linux. Naja dann hab ich mir Wine runtergeladen, dann ich möchte Windowsanwendungen unter linux installieren. Naja ich habe wine instelliert und wollte es zum laufen bringen. Nun ich bin ein ziemlich unerfahrener linux user... naja ich wollte progremme nun instellieren, aber jedes mal wenn ich's versuche, dann kommt mir so ne Fehlermeldung, dass ich keine Temporary File auf meiner Festplatte C:/ habe... . In der konsole habe ich dann mal wine eingegeben
Und hier das ergebnis...

[img] [Ehm wie füge ich bilder ein??]

Meine frage(n):

Was mache ich fallsch??
Was soll das eigentlich und wie kann ichs beheben??

Also für eure Antworten schonmal vielen Dank
mfg

(ich hoffe dieses Problem überfordert euch nicht...)

Werbung:
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3709
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 20. Nov 2006, 13:03

(ich hoffe dieses Problem überfordert euch nicht...)
Doch, tut er, da Dein Post keinerlei Infos enthält!

Außerdem, wieso installierst Du Linux, wenn Du Windows-Anwendungen benutzen willst? Da kannste auch Windows weiter nutzen.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

füchsle
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 20. Nov 2006, 12:51

Beitrag von füchsle » 20. Nov 2006, 16:00

Hi

mein Post hat infos nämlich das ich nichts instellieren kann weil ich kein temporären Ordner auf C habe, eigentlich weil es bei mir keine C Festplatte habe. nun ja, ich möchte Windows nicht weiternutzen! Warum möchte ich mich nicht äußern.
Nun ich habe in die Konsole mal wine eingegeben und dann kommt mir folgendes:

Warning: the specified Windows directory L"c:\\windows" is not accessible.
Warning: the specified System directory L"c:\\windows\\system" is not accessible.


Ach ja noch was - zu WIndows - kann es sein das wine nicht läuft weil mein Windows ein bissl zerschossen ist. Also bisschen kaputt. WIe es zu dazu gekommen ist möchte ich mich auch nicht äußern....
Kann es sein dass ich Windows neu installieren muss

mfg

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 20. Nov 2006, 16:20

Ich glaube, du missverstehst da grundlegend was.
Wine benötigt kein installiertes Windows. Egal ob 'zerschossen' oder nicht.

Und wine benötigt auch kein Laufwerk C:
Jedenfalls nicht direkt. Das Laufwerk C: wird in .wine im Home-Verzeichnis vom User angelegt.

Und wenn du dich schon nicht äußern willst warum du kein Windows einsetzen willst, dann äußer dich doch mal dazu, was du genau mit wine vor hast. Für die allermeisten Dinge gibt es nämlich durchaus Programme, die direkt unter Linux laufen, ohne die Wine-Krücke.

So ist das mal wieder eines der besonders lächerlichen Postings:
Ich will weg von Windows, bitte helft mir! Windows suckt!
1. Frage: Wie bekomme ich Windows unter Linux an's laufen....
Um mal aus deiner Überschrift zu zitieren:

Du machst falsch, dass du aus einem Linux ein, wie du es nennst, Windows machen willst. Das geht aber nicht. Und es muss auch gar nicht gehen, denn Linux will nicht wie Windows sein und ist es auch nicht. Wenn du Linux willst, dann bitte auch ganz. Ohne Wine. So ist dein Vorgehen doch reichlich inkonsequent. Du sagst, du willst kein Windows, auf der anderen Seite ist deine erste Frage, wie man wine an's laufen bekommt.
Die erste Frage bei einem Linux-System sollte was ganz anderes sein. Auf keinen Fall sowas wie: Wie 'funzt' wine?
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

füchsle
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 20. Nov 2006, 12:51

Beitrag von füchsle » 20. Nov 2006, 16:29

So ist das mal wieder eines der besonders lächerlichen Postings:
Zitat:
Ich will weg von Windows, bitte helft mir! Windows suckt!
1. Frage: Wie bekomme ich Windows unter Linux an's laufen....

Dasn habe ich doch gar nicht so geschrieben, und gemeint

Einen lunuxersatz des Programms gibts unter linux nicht

nun ja, wenn ihr mich irgendwie lächerlich machen wollt oder nicht halfen wollt, - schade, ich dachte hier könnte ich hilfe finden.

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 20. Nov 2006, 16:41

Dann tu doch mal Butter bei die Fische...
1.) Was genau willst du da mit wine laufen lassen? Mach doch da kein Staatsgeheimnis draus.
2.) Was hast du selber schon an den Einstellungen von wine geändert? Hast du winecfg schon aufgerufen? Welche wine Version hast du da überhaupt? Welche Distribution von Linux setzt du ein?

Das alles sind Informationen die wichtig sind. Und nicht so ein nebulöses Gefasel, das du aus irgendwelchen Gründen 'Windows' nicht einsetzen kannst/willst/darfst/möchtest. Ist wie beim Arzt: Herr Doktor, mit tut was weh, aber ich sag nicht wo!
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

füchsle
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 20. Nov 2006, 12:51

Beitrag von füchsle » 20. Nov 2006, 17:10

Grothesk hat geschrieben: 1.) Was genau willst du da mit wine laufen lassen? Mach doch da kein Staatsgeheimnis draus.
Ich möchte mir den Mondkalender installieren.
Grothesk hat geschrieben: 2.) Was hast du selber schon an den Einstellungen von wine geändert? Hast du winecfg schon aufgerufen? Welche wine Version hast du da überhaupt? Welche Distribution von Linux setzt du ein?
Ja ich habe wine configuriert, blos ob das richtig war-keine Ahnung. Meine Linuxdistribuntion. Suse Linux 9.2. Version von Wine 0.9.02

nun wenn das so ist möchte ich mich für meine letzten Postings entschuldigen!

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 20. Nov 2006, 17:56

1.) Gibt es für KDE. Nennt sich kmoon.

Code: Alles auswählen

apt-cache search kmoon
kmoon - moon phase indicator for KDE
2.) Nimm doch nicht so Steinzeitversionen, wenn du mit Linux anfangen willst. Nimm die Suse 10.1, (k)ubuntu 6.10 oder 6.06, Fedora Core 6 oder sonst was aktuelles. Suse 9.2 wird schon nicht mehr unterstützt. Du bekommst keine Updates dafür und du wirst auch keine aktuellen Programmversionen dafür finden.


[EDIT:] Hab gerade gesehen, dass du womöglich diese Astrologiesoftware meinst. Da weiß ich tatsächlich keine Entsprechung unter Linux für.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

füchsle
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 20. Nov 2006, 12:51

Beitrag von füchsle » 20. Nov 2006, 18:11

Jupp. Aber könntest du mir auch den unterschied zwischen Fedora und Linux erklären?
Und ist das das gleiche Dateisystem? Kann ich dann da auch Linuxprogramme laufen lassen oder sind das wieder andere Typen?

mfg

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 20. Nov 2006, 18:25

Linux = Auto
Fedora, Suse, Ubuntu = Automarken

Linuxe sind das alles. Die Unterschiede liegen (jedenfalls bei den großen Mainstreamdistriutionen) nur im Detail (für Anfänger jedenfalls).

Suse ist zwar ein Linux, um gekehrt ist aber nicht Linux = Suse. Linux-Varianten gibt es halt genaus so wie es verschiedene Automarken gibt. Und genauso wenig, wie dir jemand beim Auto genau sagen kann: 'Das ist das perfekte Auto für dich!' kann dir bei einer Linux-Distribution jemand sagen: 'Das ist die perfekte Distribution für dich!'. Das kannst du nur selber herausfinden.

Um wieder auf das Thema zurück zu kommen: Mondkalender läuft nicht mit wine. Jedenfalls bei mir nicht.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast