Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Problem mit Kernel

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Photon
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 19. Sep 2006, 12:20

Problem mit Kernel

Beitrag von Photon » 19. Sep 2006, 12:41

Ein freundliches HALLO erstmal in die Runde werf :)

Ich habe vor ein paar Tagen OpenSuSE installiert. Die Installation verlief einwandfrei, doch nach dem ersten Neustart blieb der Bildschirm schwarz. Ein paar Stunden später war der "Fehler" gefunden: YAST hat den neuesten *smp* Kernel geladen. Also über CD gebootet, Kernel ausgetauscht zu *default* ( und jetzt läuft SuSE zwar, doch ohne smp-Unterstützung.

Gestern nach dem Online-Update habe ich dem neuen Kernel wieder eine Chance gegeben und siehe da: Das gleiche Problem bei der smp-Version. Derzeit läuft der 2.6.16.21-0.21-default.

Knoppix macht das gleiche. DVD rein, Bootscreen und danach nix mehr. Es scheint also festzustehen, dass sich mein System nicht mit einem SMP-Kernel verträgt. Nun frage ich mich jedoch ganz aufgeregt: Warum nicht?

SYSTEM:
ASUS M2N32-SLI DeLuxe Wireless Edition (nVidia Chipsatz)
AMD X2 64 4600+ EE
2x SATA 2
2GB RAM 800MHz

dmesg:
[...]
Nvidia board detected. Ignoring ACPI timer override.
ACPI: PM-Timer IO Port: 0x1008
ACPI: Local APIC address 0xfee00000
ACPI: LAPIC (acpi_id[0x00] lapic_id[0x00] enabled)
Processor #0 15:11 APIC version 16
ACPI: LAPIC (acpi_id[0x01] lapic_id[0x01] enabled)
Processor #1 15:11 APIC version 16
WARNING: NR_CPUS limit of 1 reached. Processor ignored.
ACPI: LAPIC_NMI (acpi_id[0x00] high edge lint[0x1])
ACPI: LAPIC_NMI (acpi_id[0x01] high edge lint[0x1])
ACPI: IOAPIC (id[0x02] address[0xfec00000] gsi_base[0])
IOAPIC[0]: apic_id 2, version 17, address 0xfec00000, GSI 0-23
ACPI: INT_SRC_OVR (bus 0 bus_irq 9 global_irq 9 high level)
ACPI: INT_SRC_OVR (bus 0 bus_irq 14 global_irq 14 high edge)
ACPI: INT_SRC_OVR (bus 0 bus_irq 15 global_irq 15 high edge)
ACPI: IRQ9 used by override.
ACPI: IRQ14 used by override.
ACPI: IRQ15 used by override.
Setting APIC routing to flat
Using ACPI (MADT) for SMP configuration information
Allocating PCI resources starting at 80000000 (gap: 7ff00000:70100000)
Checking aperture...
CPU 0: aperture @ 20c000000 size 32 MB
Aperture from northbridge cpu 0 too small (32 MB)
No AGP bridge found
Built 1 zonelists
Kernel command line: root=/dev/sda1 vga=0x31a splash=silent
bootsplash: silent mode.
Initializing CPU#0
PID hash table entries: 4096 (order: 12, 131072 bytes)
time.c: Using 3.579545 MHz WALL PM GTOD PIT/TSC timer.
time.c: Detected 2410.993 MHz processor.
Console: colour dummy device 80x25
Dentry cache hash table entries: 262144 (order: 9, 2097152 bytes)
Inode-cache hash table entries: 131072 (order: 8, 1048576 bytes)
Memory: 2057384k/2096064k available (1725k kernel code, 37716k reserved, 770k data, 164k init)
Calibrating delay using timer specific routine.. 4828.92 BogoMIPS (lpj=9657849)
Security Framework v1.0.0 initialized
Mount-cache hash table entries: 256
CPU: L1 I Cache: 64K (64 bytes/line), D cache 64K (64 bytes/line)
CPU: L2 Cache: 512K (64 bytes/line)
CPU: AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 4600+ stepping 02
checking if image is initramfs... it is
Freeing initrd memory: 2521k freed
not found!
Using local APIC timer interrupts.
result 12557271
Detected 12.557 MHz APIC timer.
testing NMI watchdog ... OK.
DMI 2.3 present.
NET: Registered protocol family 16
ACPI: bus type pci registered
PCI: Using configuration type 1
PCI: BIOS Bug: MCFG area is not E820-reserved
PCI: Not using MMCONFIG.
ACPI: Subsystem revision 20060127
ACPI: Interpreter enabled
ACPI: Using IOAPIC for interrupt routing
ACPI: PCI Root Bridge [PCI0] (0000:00)
PCI: Probing PCI hardware (bus 00)
Boot video device is 0000:02:00.0
[...]

Verwende ich den SMP-Kernel steigt er einige Sekunden nach der Initialisierung aus mit der Meldung, 2 Kernelmodule nicht laden zu können (thermal/fan und noch eins) und macht einen Fallback zu /bin/sh.

Ich hoffe, jemand kann mir helfen, würde nur zu gerne SuSE rennen sehen mit 2 Kerneln :)

Gruß,
Photon

Werbung:
violent-world
Member
Member
Beiträge: 53
Registriert: 31. Aug 2005, 20:32
Kontaktdaten:

Beitrag von violent-world » 19. Sep 2006, 15:41

Hab keine wirkliche Lösungsidee, aber aufgefallen ist mir, dass:
WARNING: NR_CPUS limit of 1 reached. Processor ignored.
die SMP-Kernel-Konfiguration falsch ist, denn er will nicht mehr als einen Prozessor erkennen, obwohl das System vorher zwei erkannt hat.

Was steht denn in deiner cpuinfo, wenn du den default laufen lässt?

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 19. Sep 2006, 16:04

WARNING: NR_CPUS limit of 1 reached. Processor ignored.

Da wuerde ich sagen da hat jemand ein SMP-Kernel mit MAX_CPUS=1 gebaut.

Photon
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 19. Sep 2006, 12:20

Beitrag von Photon » 19. Sep 2006, 16:34

Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort!

So, also ich habe mir jetzt den Original-SuSE Kernel via YAST gezogen und installiert. Bei einem normalen Start nach GRUB bleibt der Bildschirm duster wie im Sack. 5 Minuten gewartet, dann habe ich mit gutem Gewissen den RESET.Knopf gedrückt. Der Versuch als FAILSAFE zu booten gibt zuletzt folgendes (musste ich abtippen, weil ich nicht weiß, wie man da diese Ausgabe in eine Datei pipet :( ):

/init: line 407: 732 Killed modprobe sata_sil24 $params
Loading processor
Loading thermal
FATAL: Error inserting thermal (/lib/modules/2.6.16.21-0.21-smp/kernel/drivers/acpi/thermal.ko): No such device
Loading fan
FATAL: Error inserting fan (/lib/modules/2.6.16.21-0.21-smp/kernel/drivers/acpi/fan.ko): No such device
Loading reiserfs
Waiting for device /dev/sda1 to appear: ................................ not found
-- exiting to /bin/sh
$

Klingt doch irgendwie danach, als fehlten ihm die Kernel-Treiber, oder? Nun gehe ich aber davon aus, dass die bei der YAST-Installation mitinstalliert wurden. Habe die 3 Pakete installiert, die auch für den Standard-Kernel benötigt wurden:

kernel-smp
novfs-kmp-smp
lirc-kmp-smp

EDIT: Unter dem normalen Kernel zeigt die cpuinfo:

processor : 0
vendor_id : AuthenticAMD
cpu family : 15
model : 75
model name : AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 4600+
stepping : 2
cpu MHz : 1000.000
cache size : 512 KB
fpu : yes
fpu_exception : yes
cpuid level : 1
wp : yes
flags : fpu vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtrr pge mca cmov pat pse36 clflush mmx fxsr sse sse2 ht syscall nx mmxext fxsr_opt lm 3dnowext 3dnow pni cx16 lahf_lm cmp_legacy svm cr8_legacy
bogomips : 2012.05
TLB size : 1024 4K pages
clflush size : 64
cache_alignment : 64
address sizes : 40 bits physical, 48 bits virtual
power management: ts fid vid ttp tm stc

EDIT 2: Habe es auch gearde mit dem Kernel kernel-bigsmp versucht (PAE scheint ja mein Prozessor auch zu unterstützen) und exakt das gleiche Ergebnis.

Gruß,
Photon
Zuletzt geändert von Photon am 19. Sep 2006, 16:51, insgesamt 1-mal geändert.

violent-world
Member
Member
Beiträge: 53
Registriert: 31. Aug 2005, 20:32
Kontaktdaten:

Beitrag von violent-world » 19. Sep 2006, 16:51

Hmm...kann man den fan-controller und thermos nicht im Bios ausstellen?..dann müsste er die auch nicht mehr laden.

Ansonsten, kannst du einmal die Kernel-Config(vom smp) ausm boot mit dem Abschnitt "Processor type and features", "Power management options" und "ACPI (Advanced Configuration and Power Interface) Support" posten?
(letztere beiden auch vom standart-kernel)

ps: ich hab mit meiner Gurke mehr Bogos :lol:

Photon
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 19. Sep 2006, 12:20

Beitrag von Photon » 19. Sep 2006, 16:57

/boot/config-2.6.16.21-0.21-smp
[...]
#
# Processor type and features
#
CONFIG_X86_PC=y
# CONFIG_X86_VSMP is not set
# CONFIG_MK8 is not set
# CONFIG_MPSC is not set
CONFIG_GENERIC_CPU=y
# CONFIG_X86_64_XEN is not set
CONFIG_X86_L1_CACHE_BYTES=128
CONFIG_X86_L1_CACHE_SHIFT=7
CONFIG_X86_TSC=y
CONFIG_X86_GOOD_APIC=y
CONFIG_MICROCODE=m
CONFIG_X86_MSR=m
CONFIG_X86_CPUID=m
CONFIG_X86_HT=y
CONFIG_X86_IO_APIC=y
CONFIG_X86_LOCAL_APIC=y
CONFIG_MTRR=y
CONFIG_SMP=y
CONFIG_SCHED_SMT=y
CONFIG_SCHED_MC=y
# CONFIG_PREEMPT_NONE is not set
CONFIG_PREEMPT_VOLUNTARY=y
# CONFIG_PREEMPT is not set
# CONFIG_PREEMPT_BKL is not set
CONFIG_NUMA=y
CONFIG_K8_NUMA=y
CONFIG_X86_64_ACPI_NUMA=y
CONFIG_NUMA_EMU=y
CONFIG_ARCH_DISCONTIGMEM_ENABLE=y
CONFIG_ARCH_DISCONTIGMEM_DEFAULT=y
CONFIG_ARCH_SPARSEMEM_ENABLE=y
CONFIG_SELECT_MEMORY_MODEL=y
# CONFIG_FLATMEM_MANUAL is not set
CONFIG_DISCONTIGMEM_MANUAL=y
# CONFIG_SPARSEMEM_MANUAL is not set
CONFIG_DISCONTIGMEM=y
CONFIG_FLAT_NODE_MEM_MAP=y
CONFIG_NEED_MULTIPLE_NODES=y
# CONFIG_SPARSEMEM_STATIC is not set
CONFIG_SPLIT_PTLOCK_CPUS=4
CONFIG_MIGRATION=y
CONFIG_HAVE_ARCH_EARLY_PFN_TO_NID=y
CONFIG_NR_CPUS=128
CONFIG_HOTPLUG_CPU=y
CONFIG_HPET_TIMER=y
CONFIG_HPET_EMULATE_RTC=y
CONFIG_GART_IOMMU=y
CONFIG_SWIOTLB=y
CONFIG_X86_MCE=y
CONFIG_X86_MCE_INTEL=y
CONFIG_X86_MCE_AMD=y
CONFIG_KEXEC=y
# CONFIG_CRASH_DUMP is not set
CONFIG_PHYSICAL_START=0x100000
CONFIG_SECCOMP=y
# CONFIG_HZ_100 is not set
CONFIG_HZ_250=y
# CONFIG_HZ_1000 is not set
CONFIG_HZ=250
CONFIG_GENERIC_HARDIRQS=y
CONFIG_GENERIC_IRQ_PROBE=y
CONFIG_ISA_DMA_API=y
CONFIG_GENERIC_PENDING_IRQ=y

#
# Power management options
#
CONFIG_PM=y
CONFIG_PM_LEGACY=y
# CONFIG_PM_DEBUG is not set
CONFIG_SOFTWARE_SUSPEND=y
CONFIG_PM_STD_PARTITION=""
CONFIG_SUSPEND_SMP=y

#
# ACPI (Advanced Configuration and Power Interface) Support
#
CONFIG_ACPI=y
CONFIG_ACPI_SLEEP=y
CONFIG_ACPI_SLEEP_PROC_FS=y
CONFIG_ACPI_SLEEP_PROC_SLEEP=y
CONFIG_ACPI_AC=m
CONFIG_ACPI_BATTERY=m
CONFIG_ACPI_BUTTON=m
CONFIG_ACPI_VIDEO=m
# CONFIG_ACPI_HOTKEY is not set
CONFIG_ACPI_FAN=m
CONFIG_ACPI_PROCESSOR=m
CONFIG_ACPI_HOTPLUG_CPU=y
CONFIG_ACPI_THERMAL=m
CONFIG_ACPI_NUMA=y
CONFIG_ACPI_ASUS=m
CONFIG_ACPI_IBM=m
CONFIG_ACPI_TOSHIBA=m
CONFIG_ACPI_SONY=m
CONFIG_ACPI_PCC=m
# CONFIG_ACPI_CUSTOM_DSDT is not set
CONFIG_ACPI_BLACKLIST_YEAR=0
# CONFIG_ACPI_DEBUG is not set
CONFIG_ACPI_EC=y
CONFIG_ACPI_POWER=y
CONFIG_ACPI_SYSTEM=y
CONFIG_X86_PM_TIMER=y
CONFIG_ACPI_CONTAINER=m
CONFIG_ACPI_HOTPLUG_MEMORY=y
CONFIG_ACPI_INITRD=y

/boot/config-2.6.16.21-0.21-default
#
# Processor type and features
#
CONFIG_X86_PC=y
# CONFIG_X86_VSMP is not set
# CONFIG_MK8 is not set
# CONFIG_MPSC is not set
CONFIG_GENERIC_CPU=y
# CONFIG_X86_64_XEN is not set
CONFIG_X86_L1_CACHE_BYTES=128
CONFIG_X86_L1_CACHE_SHIFT=7
CONFIG_X86_TSC=y
CONFIG_X86_GOOD_APIC=y
CONFIG_MICROCODE=m
CONFIG_X86_MSR=m
CONFIG_X86_CPUID=m
CONFIG_X86_IO_APIC=y
CONFIG_X86_LOCAL_APIC=y
CONFIG_MTRR=y
# CONFIG_SMP is not set
# CONFIG_PREEMPT_NONE is not set
CONFIG_PREEMPT_VOLUNTARY=y
# CONFIG_PREEMPT is not set
CONFIG_ARCH_SPARSEMEM_ENABLE=y
CONFIG_ARCH_FLATMEM_ENABLE=y
CONFIG_SELECT_MEMORY_MODEL=y
CONFIG_FLATMEM_MANUAL=y
# CONFIG_DISCONTIGMEM_MANUAL is not set
# CONFIG_SPARSEMEM_MANUAL is not set
CONFIG_FLATMEM=y
CONFIG_FLAT_NODE_MEM_MAP=y
# CONFIG_SPARSEMEM_STATIC is not set
CONFIG_SPLIT_PTLOCK_CPUS=4
CONFIG_HPET_TIMER=y
CONFIG_HPET_EMULATE_RTC=y
CONFIG_GART_IOMMU=y
CONFIG_SWIOTLB=y
CONFIG_X86_MCE=y
CONFIG_X86_MCE_INTEL=y
CONFIG_X86_MCE_AMD=y
CONFIG_KEXEC=y
# CONFIG_CRASH_DUMP is not set
CONFIG_PHYSICAL_START=0x100000
CONFIG_SECCOMP=y
# CONFIG_HZ_100 is not set
CONFIG_HZ_250=y
# CONFIG_HZ_1000 is not set
CONFIG_HZ=250
CONFIG_GENERIC_HARDIRQS=y
CONFIG_GENERIC_IRQ_PROBE=y
CONFIG_ISA_DMA_API=y

#
# Power management options
#
CONFIG_PM=y
CONFIG_PM_LEGACY=y
# CONFIG_PM_DEBUG is not set
CONFIG_SOFTWARE_SUSPEND=y
CONFIG_PM_STD_PARTITION=""

#
# ACPI (Advanced Configuration and Power Interface) Support
#
CONFIG_ACPI=y
CONFIG_ACPI_SLEEP=y
CONFIG_ACPI_SLEEP_PROC_FS=y
CONFIG_ACPI_SLEEP_PROC_SLEEP=y
CONFIG_ACPI_AC=m
CONFIG_ACPI_BATTERY=m
CONFIG_ACPI_BUTTON=m
CONFIG_ACPI_VIDEO=m
# CONFIG_ACPI_HOTKEY is not set
CONFIG_ACPI_FAN=m
CONFIG_ACPI_PROCESSOR=m
CONFIG_ACPI_THERMAL=m
CONFIG_ACPI_ASUS=m
CONFIG_ACPI_IBM=m
CONFIG_ACPI_TOSHIBA=m
CONFIG_ACPI_SONY=m
CONFIG_ACPI_PCC=m
# CONFIG_ACPI_CUSTOM_DSDT is not set
CONFIG_ACPI_BLACKLIST_YEAR=0
# CONFIG_ACPI_DEBUG is not set
CONFIG_ACPI_EC=y
CONFIG_ACPI_POWER=y
CONFIG_ACPI_SYSTEM=y
CONFIG_X86_PM_TIMER=y
CONFIG_ACPI_CONTAINER=m
CONFIG_ACPI_HOTPLUG_MEMORY=y
CONFIG_ACPI_INITRD=y
violent-world hat geschrieben: ps: ich hab mit meiner Gurke mehr Bogos
Das ist auch das erste Mal bei mir, das mein Windows XP 32-Bit im Gegensatz zu SuSE 10.1 64-Bit in Lichtgeschwindigkeit zu laufen scheint :( Und das sind doch wohl untragbare Zustände *sfg*

Gruß,
Photon

violent-world
Member
Member
Beiträge: 53
Registriert: 31. Aug 2005, 20:32
Kontaktdaten:

Beitrag von violent-world » 19. Sep 2006, 17:21

hmm..ja, so auf den ersten Blick kann ich nichts erkennen, bis auf, dass kein Prozessortyp ausgwählt wurde..in deinem Fall der MK8.
Aber an sich müsste der Kernel ja in der Lage sein, 1/64 seiner CPU-Kapazität zu erkennen.

Und das mit den Sensoren: evtl. würde ein Patch des DSDT helfen. Ich such mal, ob es bei diesem Chipsätz irgendwo ähnliche Macken gab

Photon
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 19. Sep 2006, 12:20

Beitrag von Photon » 19. Sep 2006, 17:33

Ich habe das hier für UBUNTU gefunden:

http://www.ubuntuforums.org/archive/ind ... 76852.html

Nur ich wollte mir eigentlich keinen eigenen Kernel kompilieren, um ein reibungsloses Update über YAST zu gewährleisten. Davon abgesehen hatte ich vor SuSE meinem geliebten Debian eine Chance gegeben und einen Kernel kompiliert, aber der hat auch nicht funktioniert.

Die Alpha (4) Version von Suse 10.2 schafft es nicht mal mehr bis ins Setup, wahrscheinlich wird da schon der smp-Kernel für die INstallation benutzt. Also schaue ich schon mit Schweißperlen auf der Stirn in die Zukunft, wenn mi r YAST irgendwann ein Upgrade auf 10.2 anbietet und ich aus versehen auf "Übernehmen" klicke....

Gruß,
Photon

violent-world
Member
Member
Beiträge: 53
Registriert: 31. Aug 2005, 20:32
Kontaktdaten:

Beitrag von violent-world » 19. Sep 2006, 17:42

edit:
guck mal ob hier einer der 2.6.17er löuft:
ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/misc/suser- ... .1/x86_64/

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 19. Sep 2006, 18:12

Photon hat geschrieben:Die Alpha (4) Version von Suse 10.2 schafft es nicht mal mehr bis ins Setup, wahrscheinlich wird da schon der smp-Kernel für die INstallation benutzt.
Genau so ist es, ab 10.2 wird für alles immer der SMP-Kernel benutzt.

Wenn auf Deiner Hardware kein einziger SMP-Kernel und somit auch keine einzige Distribution läuft, dann könntest Du über einen Bug-Report an

http://bugzilla.kernel.org/

nachdenken.
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

Photon
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 19. Sep 2006, 12:20

Beitrag von Photon » 19. Sep 2006, 18:53

So, also auch der Kernel kernel-smp-2.6.17.13-jen34.x86_64 läuft nicht, exakt die gleichen Symptome. Den RC4 von der 18er Version werde ich mir schenken.
traffic hat geschrieben:Wenn auf Deiner Hardware kein einziger SMP-Kernel und somit auch keine einzige Distribution läuft, dann könntest Du über einen Bug-Report an [...] nachdenken.
Werde ich machen. Ich staune nur, dass es nicht schon häufiger aufgetreten ist. So ungewöhlich ist die Hardware doch eigentlich gar nicht (auch nicht für Linux-Verhältnisse). Schließlich hat SuSE gestern erst ein Hotfix für den Audio-Chip geliefert (AD1988B), und der wird doch auchnur auf reltiv neuen Boards verbaut...

Trotzdem vielen Dank für eure Hilfe!!!

Gruß,
Photon

Photon
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 19. Sep 2006, 12:20

Beitrag von Photon » 21. Sep 2006, 00:27

Nur als Kurzinfo, falls jemand das gleiche Problem hat:

Der Kernel bootet gut mit noapic. Habe es jetzt mit SuSE, KNOPPIX und Debian probiert und es funktioniert. Einfach GRUB editieren und dann fluppt es.

Ist sicher keine Lösung für die Ewigkeit, aber was ist schon für die Ewigkeit? :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast