Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Verständnissfragen zum Kernelupdate

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
six
Member
Member
Beiträge: 54
Registriert: 17. Apr 2005, 12:29
Wohnort: Berlin

[gelöst] Verständnissfragen zum Kernelupdate

Beitrag von six » 3. Sep 2006, 23:16

Hallo,

ich habe SUSE 10.1 und habe meinen Kernel nach dem HOWTO von oc2pus gesichert und es hat auch alles so funktioniert wie beschreiben.

Danach habe ich ein smart upgrade durchgeführt und musste, da der Kernel nicht mehr in der "db" integriert war (so nehme ich an), den neuen Kernel nach dem upgrade manuell (per smart) installiert. Da ich eine DualCore CPU habe und nach der Installation von SUSE der "smp" Kernel automatisch gestartet wurde habe ich die gleichen Kernel via smart installiert wie YAST bei der Installation: bigsmp; smp; default.

Jedoch wurde nach der smart Installation des Kernels bzw. der Kernel bigsmp; smp; default, der default Kernel als standart eingestell und damit gebootet. Ich habe mir einen eigenen Eintrag in Grub erstellt womit der (neue) smp Kernel gestartet wird (<-- weil ich glaube das es der richtige für DualCore ist?)

Nun frage ich mich, ob der bigsmp und default Kernel überhaupt installiert werden muss. WIe oben beschrieben habe ich es nur getan, weil YAST es auch ber der Neuinstalltion bemacht hatte. Hätte ich mir das sparen können? Reicht der smp in meinem Fall völlig aus?

Wie bekomme ich es bei einem nächsten upgrade durch smart hin, dass der standart Kernel der smp wird?
Kann die Lösung sein, den default und den bigsmp aus der db zu löschen und dann einfach ein kernel upgrade durchzufürhren und smart dann direkt den smp als standart Kernel einrichtet?

Vielen Dank im Vorraus für die Aufklärung.
Zuletzt geändert von six am 4. Sep 2006, 00:14, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 3. Sep 2006, 23:43

Ich würde die beiden nicht benötigen Kernel-Varianten deinstallieren. Also kernel-default und kerlen-bigsmp.
Bist du sicher, das deine Suse mit 3 Kerneln installiert wurde? Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

six
Member
Member
Beiträge: 54
Registriert: 17. Apr 2005, 12:29
Wohnort: Berlin

Beitrag von six » 3. Sep 2006, 23:48

Danke für die schnelle Antwort.

Ja ich bin mir sicher.
Ich finde es auch sehr merkwürdig.
Dann werde ich die anderen Kernel deinstallieren.

Ist oc2pus' HowTo eigentlich noch notwendig, denn nach dem Kernelupdate entsteht im Grub-Menü ein Eintrag "Vorheriger Kernel" Damit wird doch dann der vorherige Kernel geladen, oder?

Ich habe es noch nicht ausprobiert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste