Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wine Howto in Deutsch

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Tux-User
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 29. Mär 2006, 09:01

Wine Howto in Deutsch

Beitrag von Tux-User » 11. Aug 2006, 10:49

Möchte für die Kids ein paar Windoofspiele auf die SuSE 10.1 nehmen. Kennt jemand einen Link zu einer guten Anleitung für Wine die in Deutsch ist. Bisher nur in Englisch welche gefunden :cry:

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 11. Aug 2006, 10:59

1.) Aktuellste wine-Version nehmen.
2.) Dann 'wine /pfad/zur/windowsdatei.exe'

a) Sich freuen, das es geht.

b) Sich ärgern, das es nicht geht.

b.1) Entsprechungen unter Linux suchen.

b.2) Sich ewig und drei Tage durch kryptische Fehlermeldungen kämpfen, dabei immer wieder Schritt 2 durchlaufen.

3.) wine wine sein lassen und die Energie lieber in native Programme stecken.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
NoReason
Member
Member
Beiträge: 144
Registriert: 18. Mai 2006, 12:04
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von NoReason » 11. Aug 2006, 11:16

Unter http://appdb.winehq.org/ nachsehen, wie man verschiedene Programmer zum Funktionieren überreden kann.
Früher brauchte man nur das Wissen. Heute braucht man schon das Wissen über das, was man wissen will.

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 11. Aug 2006, 11:21

Für sowas haben viele hier noch ein Windows auf der Platte. Das ist nämlich einer der Vorteile eines Dual-Boot-Systems, wenn man Windows Spiele (oder sonstige Win-Programme, auf die man nicht verzichten möchte) dort laufen lassen kann, wo sie eigentlich für gedacht wurden.
Bei aller Liebe zu Linux, sich tagelang durch ein Wine-Martyrium zu kämpfen ist nicht jedermanns Sache. In der Zeit kann man auch locker sein Windows booten und die Zeit entspannt und spielend verbringen. :wink:
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Beitrag von stefan.becker » 12. Aug 2006, 15:50

Grothesk hat geschrieben:1.) Aktuellste wine-Version nehmen.
2.) Dann 'wine /pfad/zur/windowsdatei.exe'

a) Sich freuen, das es geht.

b) Sich ärgern, das es nicht geht.

b.1) Entsprechungen unter Linux suchen.

b.2) Sich ewig und drei Tage durch kryptische Fehlermeldungen kämpfen, dabei immer wieder Schritt 2 durchlaufen.

3.) wine wine sein lassen und die Energie lieber in native Programme stecken.
4) Zürücklehnen, Rotwein 0.7 geniessen und hier nachlesen: http://www.linuxforen.de/forums/showthr ... adid=48347&

joka
Member
Member
Beiträge: 94
Registriert: 17. Mai 2005, 23:33
Wohnort: München

Re: Wine Howto in Deutsch

Beitrag von joka » 12. Aug 2006, 19:06

Tux-User hat geschrieben:Möchte für die Kids ein paar Windoofspiele auf die SuSE 10.1 nehmen. Kennt jemand einen Link zu einer guten Anleitung für Wine die in Deutsch ist. Bisher nur in Englisch welche gefunden :cry:
In der ct' Spezial Linux (05/2006) gibt es einen 8-seitigen Artikel über wine vom Entwickler der winetools.
MacBook 2,1: CD 2.16GHz / Intel 945GM / 2GB RAM / 160GB HDD / OS X 10.6 / Scientific Linux 6 (GNOME2)
EeePC 701: Scientific Linux 6 (Server & WLAN-Router)

Tux-User
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 29. Mär 2006, 09:01

Beitrag von Tux-User » 24. Okt 2006, 10:10

Besten Dank für die Infos. Alte teilweise zum laufen gebracht, bei neueren eher Essig. Naja, bleibt es halt noch ein bisschen beim Dual System

stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Beitrag von stefan.becker » 24. Okt 2006, 21:01

Wenn es keine Spiele sind oder sonstiges Multimedia-Gedönse, dann ist eine VM (Qemu, VMWARE) eine brauchbare Alternative.

Antworten