Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Linux --- irreversibel!!!!

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
bastop
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 20. Jul 2006, 22:40

Linux --- irreversibel!!!!

Beitrag von bastop » 9. Aug 2006, 15:41

Hi,
I need help!

Ich habe es irgendwie geschafft Cedega sooft upzudaten und neu zu installieren, dass ich auch keine rpm Neuinstallation mehr vornehmen kann. Bei jeder der versionen, die zuvor installierbar waren, wird mir gesagt: "cedega(version).rpm Packet nicht gefunden. Die Neuste Version kann ich sogar noch installieren, cedega startet dann aber nicht mehr!

Mir kommt es immer mehr so vor, als seien, noch schlimmer als bei Windows, vermurkste Installationen irreversibel, nicht mehr reperierbar!!!

Kann man das so sagen? Gibt es irgendwelche Grundsätzlichen Schritte die man da einleitet, die ich nicht kenne?

Werbung:
K4m1K4tz3
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 987
Registriert: 19. Jan 2005, 13:54
Kontaktdaten:

Beitrag von K4m1K4tz3 » 9. Aug 2006, 15:46

Was verstehst du unter "Startet nicht mehr"? Gibt es Fehlermeldungen oder etwas vergleichbares?
Mein System: SUSE 11.4, x86_64, KDE 4.6

Mein Jabber: masterunderlined@jabber.ccc.de

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 9. Aug 2006, 16:39

cdga von xterm ausführen und nach Fehlermeldung gucken.

bastop
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 20. Jul 2006, 22:40

Beitrag von bastop » 9. Aug 2006, 16:52

So Installiert hab ich s wieder!
Ich kann cedega jedoch ausschließlich über die konsole starten.
Habe Generals instaliert... Ruckelt jämmerlich.... (Genau 1 Frame/s)

Bei cedega erscheint der run button nicht. Er bleibt unanclickbar. Deshalb habe ich generals über die konsole im installationsverzeichnis über

cedega generals.exe

ausgeführt. Darf ich das überhaupt. Muss ich da vielleicht noch irgendwelche configurationen vornehmen.

Ich hoffe es kennt sich jemand von euch ein bischen aus. Im internet ist es nämlich wirklich schwierig über dieses problem bei cedega etwas zu finden..

Danke

Basti

bastop
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 20. Jul 2006, 22:40

Beitrag von bastop » 9. Aug 2006, 18:40

Ich habe jetzt die rpm deinstaliert finde aber immer noch sehr viel cedega schrott auf dem pc...

Ich habe eine tgz datei mit diesem befehl geöffnet.

tar xvzf /PATH_TO_PACKAGE/PACKAGE_NAME (vielleicht war ich dabei auch su)

Ist es prinzipiell möglich, dass ich mit diesem Befehl über das Entpacken hinaus etwas installiert habe?

Danke

Basti
Zuletzt geändert von bastop am 9. Aug 2006, 19:13, insgesamt 2-mal geändert.

K4m1K4tz3
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 987
Registriert: 19. Jan 2005, 13:54
Kontaktdaten:

Beitrag von K4m1K4tz3 » 9. Aug 2006, 19:02

Irgend ein Befehl ist sehr genau, installieren tut man eigentlich nichts wenn man eine tgz entpackt. Schon gar nicht wenn man sie als normaler Benutzer entpackt hat.
Mein System: SUSE 11.4, x86_64, KDE 4.6

Mein Jabber: masterunderlined@jabber.ccc.de

bastop
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 20. Jul 2006, 22:40

Beitrag von bastop » 9. Aug 2006, 19:52

So Problem gelöst....

Aber nur halb!!! Wieso läuft mein Generals nur mit 2 Frames /Sekunde?????

Ich verstehe das nicht? Was kann ich denn alles testen um dieses Problems Herr zu werden?

legine
Newbie
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 1. Aug 2005, 13:23

Beitrag von legine » 23. Aug 2006, 09:39

Was sagt den die Cedega DB über Generals?
Funzt das überhaupt.

Ansonsten kannst du ja, mit Cedega dieses Interface aufrufen und dann unter grafiks verschiedene Einstellungen ausprobieren.
Naja soweit mein kenntnisstand von Cedega :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste