Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

X am Server und an Clients will nicht mehr

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Dr. Glastonbury
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1149
Registriert: 20. Aug 2004, 12:27
Wohnort: München
Kontaktdaten:

X am Server und an Clients will nicht mehr

Beitrag von Dr. Glastonbury » 18. Jul 2006, 23:47

Tachchen,
Ich hatte heute an nem Terminalserver ein paar mehr User sitzen. Nach kurzer Zeit schon hängten sich die Clients auf und es war auch keine Verbindung zum Server mehr möglich. Weder über Cygwin noch über ein normal per Bootdiskette gebooteten PC.
Aber auch lokal am Server war kein Login mehr möglich. Direkt nach dem Login hat sich der X-Server verabschiedet und man war wieder beim Loginscreen.

In der /var/log/messages sind interessante Einträge, zu denen ich in Google einmal garnichts und einmal nichts wirklich weiterbringendes gefunden habe:

Code: Alles auswählen

Jul 18 13:09:51 pflaume kdm: ws235.ltsp:0[12547]: Abnormal termination of greeter for display ws235.ltsp:0, code 0, signal 14
Jul 18 13:09:59 pflaume kdm: ws233.ltsp:0[12580]: Abnormal termination of greeter for display ws233.ltsp:0, code 0, signal 14
Jul 18 13:10:01 pflaume kdm: ws232.ltsp:0[12593]: Abnormal termination of greeter for display ws232.ltsp:0, code 0, signal 14
Jul 18 13:10:03 pflaume kdm: ws240.ltsp:0[12617]: Abnormal termination of greeter for display ws240.ltsp:0, code 0, signal 14
Jul 18 13:10:17 pflaume kdm: ws236.ltsp:0[12639]: Abnormal termination of greeter for display ws236.ltsp:0, code 0, signal 14
Jul 18 13:10:43 pflaume kdm: ws231.ltsp:0[12661]: Abnormal termination of greeter for display ws231.ltsp:0, code 0, signal 14
Jul 18 13:16:17 pflaume gconfd (install-12194): SIGHUP empfangen, alle Datenbanken werden neu geladen
Jul 18 13:16:17 pflaume gconfd (install-12194): Die Adresse »xml:readonly:/etc/opt/gnome/gconf/gconf.xml.mandatory« wurde an der Position 0 zu einer nur le
sbaren Konfigurationsquelle aufgelöst
Jul 18 13:16:17 pflaume gconfd (install-12194): Die Adresse »xml:readwrite:/srv/ftp/.gconf« wurde an der Position 1 zu einer schreibbaren Konfigurationsque
lle aufgelöst
Jul 18 13:16:17 pflaume gconfd (install-12194): Die Adresse »xml:readonly:/etc/opt/gnome/gconf/gconf.xml.defaults« wurde an der Position 2 zu einer nur les
baren Konfigurationsquelle aufgelöst
Jul 18 13:16:17 pflaume gconfd (install-12194): Der GConf-Server wird nicht verwendet und daher beendet.
Jul 18 13:16:17 pflaume gconfd (install-12194): Beenden
Jul 18 13:25:23 pflaume kdm: ws235.ltsp:0[12547]: Fatal X server IO error: No route to host
Jul 18 13:25:28 pflaume kdm: ws233.ltsp:0[12580]: Fatal X server IO error: No route to host
Jul 18 13:25:30 pflaume kdm: ws232.ltsp:0[12593]: Fatal X server IO error: No route to host
Jul 18 13:25:32 pflaume kdm: ws240.ltsp:0[12617]: Fatal X server IO error: No route to host
Jul 18 13:25:46 pflaume kdm: ws236.ltsp:0[12639]: Fatal X server IO error: No route to host
Jul 18 13:26:11 pflaume kdm: ws231.ltsp:0[12661]: Fatal X server IO error: No route to host
Jul 18 13:38:33 pflaume kdm: ws235.ltsp:0[13200]: IO Error in XOpenDisplay
Jul 18 13:38:33 pflaume kdm[7399]: Display ws235.ltsp:0 cannot be opened
Was sagt mir "No route to host" und was sagt mir "Display cannot be opened"?

Hatte jemand vielleicht schonmal so einen Fehler, oder weiß, was das bedeuten könnte? Ich hab hier im Forum auch schon gelesen, dass es an den Filedeskriptoren liegen könnte; das werde ich mir das auch mal ansehen.

danke schonmal ;)
Das Leben: hasse oder ignoriere es, lieben kannst du es nicht.

Werbung:
mechanicus
Hacker
Hacker
Beiträge: 299
Registriert: 14. Jan 2005, 22:26

Re: X am Server und an Clients will nicht mehr

Beitrag von mechanicus » 5. Aug 2006, 13:23

Dr. Glastonbury hat geschrieben:Aber auch lokal am Server war kein Login mehr möglich. Direkt nach dem Login hat sich der X-Server verabschiedet und man war wieder beim Loginscreen.
Etwas ähnliches habe ich hier auch lokal am Server seit 14 Tagen. Habe mich aber noch nicht drum kümmern können, zumal die Clients vernünftig laufen.

Ich habe hier FC5. Auf Konsole 7 läuft normalerweise der XServer mit der Anmeldung. Irgendwann wird umgeschaltet auf Konsole 8 (warum weiß ich nicht) und es erscheint die Meldung, daß das display 0 belegt sei und kein XServer gestartet werden kann.
Wenn ich dann mit "Strg-Alt-F7" auf Konsole 7 zurückschalte, erscheint hier der normale grafische Login. Lasse ich nun hier den Rechner runterfahren, erscheint auf der Konsole 1 eine Meldung mit einem Speicherzugriffsfehler im gdm. Mit "Strg-c" geht der shutdown dann weiter, allerdings komischerweise auf Konsole 8.

M.f.G. mechanicus

Dr. Glastonbury
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1149
Registriert: 20. Aug 2004, 12:27
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Dr. Glastonbury » 6. Aug 2006, 12:22

Soo,
ich hoffe von mir aus ist das Problem gelöst. Es lag, wie ich nach einem anderen ähnlichen Thread hier schon vermutet hat an den Filedeskriptoren. Diese waren bei den vielen gestarteten Programmen natürlich schnell zu wenig und in folge dessen hat es die Homes der User zerlegt und deshalb wiederum hat X nicht mehr funktioniert.

Nachdem ich die Homes wieder zurückgesetzt hatte und die Menge an Filedeskriptoren auf 1.000.000 gesetzt hatte funktionierte alles wunderbar.

Mir ist zwar nicht ganz klar, warum sie nicht gereicht haben, denn eigentlich lag der Server laut /proc/sys/fs/file-nr noch weit unter der Grenze von 99.000 die defaultmäßig eingestellt waren, aber trotzdem gab das schon große Probleme.
Bei unseren jetzigen Lastversuchen mit 1Mio-Deskriptoren lief aber alles wunderbar (nur eben in der file-nr waren maximal vielleicht 30.000 angezeigt, was ja auch noch unter den 90.000 gelegen wäre).
Ich werd mich da auf jeden Fall nochmal weiter schlau machen und hoffentlich eine Lösung/Config-File finden, in dem man die Größe einstellen kann: bisher hab ich das durch ein 'echo "1000000" > /proc/sys/fs/file-max' gelöst. Beim reboot wäre der Wert ja wieder weg und das ganze in die boot.local zu stecken finde ich nicht gerade die feine englische Art^^
Das Leben: hasse oder ignoriere es, lieben kannst du es nicht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste