Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Mail2Fax; Fax2Mail

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

sammyk
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 15. Jul 2006, 20:37

Mail2Fax; Fax2Mail

Beitrag von sammyk » 17. Jul 2006, 12:14

Ich versuche gerade auf einem Testrechner ein Mail2Fax und Fax2Mail-Gateway einzurichten. Am Ende soll es so laufen, dass jeder Benutzer eine pers. Faxnummer bekommt und dessen Faxe (als pdf) per Mail zugeschickt bekommt. Ausgehende Faxnachrichten soll per Mail mit pdf, word,... möglich sein. Da wir bereits ein PDF-Konverter im Einsatz haben kommen bei dem Testrechner nur pdf-Anhänge an.

Ich versuche gerade zuerst den Versand von Faxnachrichten hinzubekommen.
Ich habe es hinbekommen ein Fax (mit pdf oder tiff) von der Konsole per sendfax zu versenden. Nun möchte ich das ganze in postfix einbauen, komme da aber nicht weiter.

Hat jemand ein paar Tipps für mich?

Außerdem sollte in der Kopfzeile die individuelle Faxnummer des Users übertragen werden. (Evtl. auch ein Deckblatt mit den Daten). Vielleicht hat da auch noch jemand Tipps für mich.

Werbung:
furban
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 27. Feb 2006, 15:06

Beitrag von furban » 17. Jul 2006, 16:20

das sind natürlich erstmal viele Fragen offen. Wieweit bist du denn?
Das gnaze hängt natürlich auch von der Linuxversion etc ab.
Unter Suse 10.0 sieht das ca. mal so aus.
in der /etc/postfix/master.cf muss stehen
fax unix - n n - 1 pipe
flags= user=fax argv=/usr/bin/faxmail -v -d -n ${user}
damit die Mails an das faxmail Programm übergeben werden.
Dann habe ich unter
/usr/lib/fax/faxmail/application
ein Proramm octet-stream
mit dem Inhalt
#!/bin/bash
/usr/bin/pdf2ps -sOutputFile=- $1
das macht die PDF Umstezung
Bei mir läuft das nur auf einem Testsystem und ich habe keine Docu dazu geschrieben. Ich hoffe aber das das schon alles zum versenden für PDFs sein sollte. An MS-Word habe ich mich mit einem Programm

/usr/lib/fax/faxmail/application/msword versucht
#!/bin/bash
export PATH=/var/spool/fax/bin:/usr/local/bin:/usr/bin:/usr/X11R6/bin:/bin:/usr/games:/opt/gnome/bin
:/opt/kde3/bin:/usr/lib/jvm/jre/bin:/usr/lib/mit/bin:/usr/lib/mit/sbin
export HOME=/var/spool/fax
xvfb-run -a ooffice -headless -p $1 2>/dev/null

das läuft aber leider nicht richtig. Der Prozess bleibt immer hängen. Von Hand lassen sich damit aber die MsWord Dateien wunderbar umsetzten.

Ich bin inzwischen soweit das ich auf Asterfax warte. Das macht ja genau diese mail2fax Umsetzung aber da gibt es noch kein fertiges Release und man muss halt auch noch das ganze Asterisk konfigurieren was auch nicht ganz einfach ist.

Gruß

Frank


sammyk
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 15. Jul 2006, 20:37

Beitrag von sammyk » 17. Jul 2006, 16:42

Also bei mir läuft das ganze unter SuSE 10.1 mit der aktuellen Hylfax Version 4.3. In meinem Testrechner ist eine AVM Fritz Karte eingebaut.

Kann man nicht direkt aus postfix das Programm sendfax ansprechen? Das kann ja direkt pdf versenden.

Es ist egal was ich in der /etc/postfix/master.cf eintrage. Ich habe es versucht mit .../bin/faxmail. Dann sehe ich in /var/log/mail folgende Meldung:
"warning: connect to transport fax: Operation not permitted"

Meines erachtens wäre es besser von postfix direkt .../bin/sendfax anzusprechen (wenn das überhaupt funktioniert?). Da bekomme ich die selbe Fehlermeldung.

Die transport-Tabelle sieht wie folgt aus:
fax.xxxx.intra fax:localhost

Müssen hierfür irgendwelche User in Hylafax angelegt sein? Bislang habe ich keine angelegt.

Am Faxeingang habe ich bislang nichts gemacht, da mir der Kollege bislang nicht sagen kann welche Rufnummern an meinem Testrechner ankommen. Da die Rufnummernunterdrückung schon vom Amt (Telekom) her abgeschalten ist konnte ich diese bislang nicht ermitteln.

furban
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 27. Feb 2006, 15:06

Beitrag von furban » 18. Jul 2006, 08:03

das sollte man sich mal die Permissions anschauen. Man muss auch in der master.cf mit den Zeilenumbrüchen sehr vorsichtig sein. Darf den der User fax bei dir faxmail aufrufen?

sammyk
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 15. Jul 2006, 20:37

Beitrag von sammyk » 18. Jul 2006, 11:48

Sollte passen:
-rwxrwxrwx 1 root root 50100 2006-05-02 10:13 /usr/bin/faxmail*

Der user fax existiert auch. Den Eintrag in /etc/postfix/master.cf habe ich auch mal ohne Zeilenumbruch eingefügt. Allerdings mit dem selben Ergebnis.

furban
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 27. Feb 2006, 15:06

Beitrag von furban » 18. Jul 2006, 14:22

bei den Zeilenumbrüchen meine ich auch mehr das man wenn ich mich recht erinner unbendingt die Spaces vor dem "Flags" benötigt.
Bei der Änderung der transport hats du auch ein "postmap transport" gemacht und postfix neu gestartet?

sammyk
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 15. Jul 2006, 20:37

Beitrag von sammyk » 18. Jul 2006, 14:48

Das habe ich gemacht. Die Fehlermeldung im Log kommt auch nur, wenn ich eine Mail die der transport-Regel für das Fax betrifft schreibe.

Kann man den faxmail Befehl auch auf der Konsole irgendwie manuell zum Test ausführen (also ohne postfix)?

furban
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 27. Feb 2006, 15:06

Beitrag von furban » 18. Jul 2006, 16:29

warum nicht. Wenn man sich an die Paramter hält wie es in der main.cf steht. Dazu brach man natülich den Rohcode einer Mail den man dann in das Kommando reinschieben kann.

/usr/bin/faxmail -d 06913651478 test@test.de <test

wenn ich das bei mir als user fax abschicken passiert zumindest etwas, wobei test irgendeine Datei ist

sammyk
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 15. Jul 2006, 20:37

Beitrag von sammyk » 19. Jul 2006, 09:04

Manuell konnte ich jetzt eine Faxnachricht als User Fax versenden.

Über postfix bekomme ich es aber einfach nicht hin. Im Log steht immer folgende Fehlermeldung:

postfix/smtpd[4590]: disconnect from localhost[::1]
postfix/qmgr[4567]: warning: connect to transport fax: Operation not permitted

Meine master.cf:
fax unix - n n - 1 pipe
flags= user=fax argv=/usr/bin/faxmail -v -d ${user}

Ich schreibe eine Mail im Format Rufnummer@Domäne.intra.

furban
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 27. Feb 2006, 15:06

Beitrag von furban » 19. Jul 2006, 09:14

fax unix - n n - 1 pipe
flags= user=fax argv=/usr/bin/faxmail -v -d ${user}

oder

fax unix - n n - 1 pipe
flags= user=fax argv=/usr/bin/faxmail -v -d ${user}

?????????

sammyk
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 15. Jul 2006, 20:37

Beitrag von sammyk » 19. Jul 2006, 09:59

Wo ist da der Unterschied. Für mich sehen beide gleich aus?!

furban
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 27. Feb 2006, 15:06

Beitrag von furban » 19. Jul 2006, 10:12

stimmt. der nimmt die führenden spaces hier raus. Die zweite Zeile muss etwas eingerückt sein.

sammyk
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 15. Jul 2006, 20:37

Beitrag von sammyk » 19. Jul 2006, 10:26

Bei mir ist die zweite Zeile um 2 Leerstellen eingerückt. Vom Aufbau her genauso wie die anderen Einträge in der master.cf

furban
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 27. Feb 2006, 15:06

Beitrag von furban » 19. Jul 2006, 10:35

vergleichen wir mal die main.cf

readme_directory = /usr/share/doc/packages/postfix/README_FILES
inet_protocols = all
biff = no
mail_spool_directory = /var/mail
canonical_maps = hash:/etc/postfix/canonical
virtual_maps = hash:/etc/postfix/virtual
relocated_maps = hash:/etc/postfix/relocated
transport_maps = hash:/etc/postfix/transport
sender_canonical_maps = hash:/etc/postfix/sender_canonical
masquerade_exceptions = root
masquerade_classes = envelope_sender, header_sender, header_recipient
myhostname = xxxxx.com
program_directory = /usr/lib/postfix
inet_interfaces = all
masquerade_domains =
mydestination = $myhostname, localhost.$mydomain
defer_transports =
disable_dns_lookups = no
relayhost = xxxx.xxx.xxx.xxx
mailbox_command =
mailbox_transport =
strict_8bitmime = no
disable_mime_output_conversion = no
smtpd_sender_restrictions = hash:/etc/postfix/access
smtpd_client_restrictions =
smtpd_helo_required = no
smtpd_helo_restrictions =
strict_rfc821_envelopes = no
smtpd_recipient_restrictions = permit_mynetworks,reject_unauth_destination
smtp_sasl_auth_enable = no
smtpd_sasl_auth_enable = no
smtpd_use_tls = no
smtp_use_tls = no
alias_maps = hash:/etc/aliases
mailbox_size_limit = 0
message_size_limit = 10240000

sammyk
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 15. Jul 2006, 20:37

Beitrag von sammyk » 19. Jul 2006, 10:51

Bei mir war inet_interfaces = 127.0.0.1 ::1 eingestellt. Hab das ganze mal auf all geändert, leider war das auch ohne Wirkung. Ansonten kann ich keine entscheidenden Unterschiede erkennen:

readme_directory = /usr/share/doc/packages/postfix/README_FILES
inet_protocols = all
biff = no
mail_spool_directory = /var/mail
canonical_maps = hash:/etc/postfix/canonical
virtual_alias_maps = hash:/etc/postfix/virtual
virtual_alias_domains = hash:/etc/postfix/virtual
relocated_maps = hash:/etc/postfix/relocated
transport_maps = hash:/etc/postfix/transport
sender_canonical_maps = hash:/etc/postfix/sender_canonical
masquerade_exceptions = root
masquerade_classes = envelope_sender, header_sender, header_recipient
myhostname = xxxxx
program_directory = /usr/lib/postfix
inet_interfaces = all
#inet_interfaces = 127.0.0.1 ::1
masquerade_domains =
mydestination = $myhostname, localhost.$mydomain
defer_transports =
mynetworks_style = subnet
disable_dns_lookups = no
relayhost = xxxx
mailbox_command =
mailbox_transport =
strict_8bitmime = no
disable_mime_output_conversion = no
smtpd_sender_restrictions = hash:/etc/postfix/access
smtpd_client_restrictions =
smtpd_helo_required = no
smtpd_helo_restrictions =
strict_rfc821_envelopes = no
smtpd_recipient_restrictions = permit_mynetworks,reject_unauth_destination
smtp_sasl_auth_enable = no
smtpd_sasl_auth_enable = no
smtpd_use_tls = no
smtp_use_tls = no
alias_maps = hash:/etc/aliases
mailbox_size_limit = 0
message_size_limit = 10240000

furban
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 27. Feb 2006, 15:06

Beitrag von furban » 19. Jul 2006, 10:57

langsam gehen mir die Ideen aus. Einfach Mails versenden kann man mit der Kiste?

sammyk
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 15. Jul 2006, 20:37

Beitrag von sammyk » 19. Jul 2006, 11:44

So geht es mir auch! Ich kann wunderbar Mails schreiben, die an unseren Exchange-Server weitergeleitet werden. Nur das verdammte faxmail geht nicht.

Daher muss es eigentlich an der master.cf oder am Script / Rechten liegen.

furban
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 27. Feb 2006, 15:06

Beitrag von furban » 19. Jul 2006, 11:52

mich macht es etwa stutzig das du angeblich alle mögliche in der master.cf ändern kannst, aber trotzdem imm die selbe Fehlermeldung bekommst. Du startest aber postfix schon neu nach jeder Änderung? Ansontsen ist das doch ein Testsystem, oder? Dann kann man ja auch sicherheitshalber mal eine alte Windowsweisheit versuche: Reboot tut immer gut.

sammyk
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 15. Jul 2006, 20:37

Beitrag von sammyk » 20. Jul 2006, 12:25

Ich habe vorerst meine Bemühungen zum Versand eingestellt. Jetzt schaue ich erst einmal wie das mit dem Empfang von Faxnachrichten funktioniert.

Wie schaffe ich es, dass die Faxnachrichten je nach Rufnummer an bestimmte User (Mailadressen) als pdf weiterleiten kann?

Bislang kommen die Nachrichten nur als Tiff an und der FaxMaster bekommt eine Mail.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste