Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

erste Schritte in Xen

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
pixel
Hacker
Hacker
Beiträge: 250
Registriert: 30. Mär 2004, 13:26
Wohnort: Bühl

erste Schritte in Xen

Beitrag von pixel » 24. Mai 2006, 09:59

Hallo zusammen,

ich habe auf meinem Laptop (SuSE-10.1 / nVIDIA) in Yast das Modul Xen gestratet. Daraufhin wurden die erforderlichen Pakete installiert und anschließend bekam ich eine Meldung das ich das System nun starten kann. Im Bootloader gibt es auch einen neuen Eintrag Xen -- SuSE-10.1. Nur wenn ich diesen starte lande ich auf der Konsole. Der X-Server startet nicht mehr.

Wie ist eigentlich die Vorgehensweise? Das Xen-Fähige System starten und hier können dann die eigentlichen virtuellen Systeme eingerichtet werden, oder?
Das maximale Maß an Flach- und Schwachsinn, das eine »kommunizierende« Menschengruppe zu produzieren in der Lage ist, wird seit Internetzeiten nicht mehr an Stammtischen erreicht, deren Besatzung die 10. Runde intus hat.

Werbung:
pixel
Hacker
Hacker
Beiträge: 250
Registriert: 30. Mär 2004, 13:26
Wohnort: Bühl

Beitrag von pixel » 24. Mai 2006, 10:04

ich habe gerade im Web Hinweise gefunden das Xen nicht auf 65Bit-Linux läuft. Stimmt das? Dann hätte ich das Problem wohl schon gefunden.
Das maximale Maß an Flach- und Schwachsinn, das eine »kommunizierende« Menschengruppe zu produzieren in der Lage ist, wird seit Internetzeiten nicht mehr an Stammtischen erreicht, deren Besatzung die 10. Runde intus hat.

pixel
Hacker
Hacker
Beiträge: 250
Registriert: 30. Mär 2004, 13:26
Wohnort: Bühl

Beitrag von pixel » 24. Mai 2006, 10:49

ich habe gerade im Web Hinweise gefunden das Xen nicht auf 65Bit-Linux läuft. Stimmt das? Dann hätte ich das Problem wohl schon gefunden.
Das maximale Maß an Flach- und Schwachsinn, das eine »kommunizierende« Menschengruppe zu produzieren in der Lage ist, wird seit Internetzeiten nicht mehr an Stammtischen erreicht, deren Besatzung die 10. Runde intus hat.

XXBrain
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 19. Mai 2006, 16:17

Beitrag von XXBrain » 7. Jun 2006, 08:13

Also ich habe die 10.1 64-Bit installiert und wenn ich die Bootoption mit XEN starte, dann fährt er hoch. Zwar sieht de Startvorgang anders aus, da er komplett ohne Startgrafik abläuft, aber SuSE fährt im RUNLevel 5 hoch und ist eigentlich voll funktionstüchtig.
Das Anlegen einer VM mit XEN sollte dann über Yast funktionieren.

pixel
Hacker
Hacker
Beiträge: 250
Registriert: 30. Mär 2004, 13:26
Wohnort: Bühl

Beitrag von pixel » 7. Jun 2006, 10:43

ok, das hochfahren in RL5 (X-System) klappt. Ich mußte jedoch den nVIDIA-Treiber deaktivieren.
Aber danach schaffe ich es nicht eine VM mit Debian zu installieren. Hat das bei jemand von Euch schon geklappt?
Das maximale Maß an Flach- und Schwachsinn, das eine »kommunizierende« Menschengruppe zu produzieren in der Lage ist, wird seit Internetzeiten nicht mehr an Stammtischen erreicht, deren Besatzung die 10. Runde intus hat.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast