Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Virtuelle Iso dateien unter Wine benutzen

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
blaster_master
Member
Member
Beiträge: 58
Registriert: 8. Jun 2005, 11:09
Kontaktdaten:

Virtuelle Iso dateien unter Wine benutzen

Beitrag von blaster_master » 8. Mai 2006, 08:35

Hallo,
ich bin bestimmt nicht der einzige, der es leid hat immer wieder CDs einlegen zu müssen.

Unter Windows heist die Antwort: Virtuelle Laufwerke
Unter Linux: der loop-befehl


Mein Problem ist nun das meine virtuell-gemounteten Isos nicht von Wine erkannt werden. Wenn ich die normalen CDs in Wine mounte funktioniert das Programm auch.
Weiss einer ob wine oder cedega überhaupt virtuelle isos erkennen?

Werbung:
Benutzeravatar
TheTuxKeeper
Member
Member
Beiträge: 127
Registriert: 31. Jan 2005, 17:18
Kontaktdaten:

Beitrag von TheTuxKeeper » 8. Mai 2006, 10:30

Bei mir funktioniert es ohne Probleme.

Ich habe drei Laufwerke, die direkt auf den Mountpoint der Isos zeigen:

Code: Alles auswählen

daniel@linux:~> ls -l ~/.wine/dosdevices/
lrwxrwxrwx  1 daniel users  8 2005-10-09 18:28 h: -> /mnt/iso
lrwxrwxrwx  1 daniel users  9 2005-10-09 18:28 i: -> /mnt/iso2
lrwxrwxrwx  1 daniel users  9 2005-10-09 18:29 j: -> /mnt/iso3
Unter Wine erkennen die Installer auch die CD's, wenn sie gemountet sind.

Einfach mit dem Befehl neue Laufwerke hinzufügen:

Code: Alles auswählen

ln -s /mointpoint/vom/iso ~/.wine/dosdevices/LWBUCHSTABE\:
mfg
Daniel
IBM X30 -- PIII M 1200MHz -- 512MB Ram
OpenSUSE 10.2 -- KDE
Gentoo 2006.1 ~x86

Benutzeravatar
blaster_master
Member
Member
Beiträge: 58
Registriert: 8. Jun 2005, 11:09
Kontaktdaten:

Beitrag von blaster_master » 8. Mai 2006, 12:20

Dankeschön

Hat so fuktioniert.
Kann man Cedega das auch irgendwie sagen, wo sich der mountpoint befindet?

Benutzeravatar
TheTuxKeeper
Member
Member
Beiträge: 127
Registriert: 31. Jan 2005, 17:18
Kontaktdaten:

Beitrag von TheTuxKeeper » 8. Mai 2006, 13:49

blaster_master hat geschrieben:Dankeschön

Hat so fuktioniert.
Kann man Cedega das auch irgendwie sagen, wo sich der mountpoint befindet?
Kann ich dir jetzt nicht sagen, ich habe cedega noch nie benutzt.
Ich denke aber, dass man Laufwerke entweder in der ~/.cedega/config hinzufügt oder genauso wie bei wine, nur dass es nicht im Verzeichnis ".wine" sondern in ".cedega" (weiß nicht, ob das wirklich so heißt) stattfindet.
IBM X30 -- PIII M 1200MHz -- 512MB Ram
OpenSUSE 10.2 -- KDE
Gentoo 2006.1 ~x86

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste