Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wie bekomm ich bloß kernel-default-nongpl installiert?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
rethus
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1028
Registriert: 17. Sep 2004, 10:21
Wohnort: Kerpen
Kontaktdaten:

Wie bekomm ich bloß kernel-default-nongpl installiert?

Beitrag von rethus » 7. Mai 2006, 13:44

Ich nutze den Kernel "kernel-default-2.6.16-AS24", für den es kein nongpl-Paket zu geben scheint.
Allerdings verlangt meine TV-Karte bei der Konfiguration mit Yast immer nach dem Paket "kernel-default-nongpl".

Installieren kann ich es nicht als normales rpm, da er mir sonst sagt, das die Abhängigkeiten nicht gegeben sind.

Wie könnte ich das Paket noch installieren? Geht das, wenn ich beispielsweise von der normalen 2.6.16er Version ... oder 2.6.15er Version sourcen ziehe, und die selbst kompiliere?

Ob es da überhaupt source-Pakete gibt, weiß ich noch nicht... da muss ich mal suchen :lol: ... wäre aber schon mal gut zu wissen, ob es ginge, damit ich nicht umsonst suche...

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 7. Mai 2006, 14:08

Warum nicht einfach einen anderen Kernel nutzen? Was benötigst du denn aus dem AS24-Kernel, was dir andere Kernel nicht bieten?
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 7. Mai 2006, 14:46

Die Kernelmodule müssen ganz genau zum Kernel passen. Das bedeutet, dass auch das Paket "kernel-default-nongpl" ganz genau dieselbe Versionsnummer haben muss wie das Paket "kernel-default". Du kannst nicht unterschiedliche Versionen der beiden Pakete vermischen - geht einfach nicht.

Wenn es zu Deinem aktuell laufenden Kernel kein passendes nongpl-Paket gibt, dann gibt es einfach keines - und wenn Du doch ein nongpl-Paket brauchst, dann musst Du den Kernel halt wieder auf die Original-Version downgraden. Für die gibt es ein passendes nongpl-Paket.

Noch eine Kleinigkeit unter uns: Wenn 3rd-Party-Pakete wie dieser ominöse "AS24"-Kernel nicht ganz genau zum von der Distribution vorgegebenen Abhängigkeits-Schema passen, dann ist das ein ganz, ganz schlechtes Zeichen - von sowas lässt man besser die Finger.

rethus
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1028
Registriert: 17. Sep 2004, 10:21
Wohnort: Kerpen
Kontaktdaten:

Beitrag von rethus » 7. Mai 2006, 15:42

Naja,
mit diesem Kernel (ggf auch mit dem 2.6.15-jad2) habe ich keine Probleme meine DVB-T-Karte zu installieren und habe zudem bei meinem Vaio-Notebook die Möglichkeit, die Helligkeit des Bildschirms (typisches Vaio-Problem) über die Fn-Tasten zu steuern.

Der 2.6.15-jad2 hat ein nongpl-Paket, allerdings bekomme ich es bei diesem Kernel nicht hin, die ipw-firmware-Unterstützung hinzu zu kompilieren.

Das ging bis jetzt nur zum besagten 2.6.16-AS24, der auch sonst keinerlei Probleme verursacht.

Vielleicht sollte ich mal versuchen, den aktuellen 2.6.16 von Kernel-of-the-day zu nutzen? Was meint Ihr?

Wo bekomme ich noch Kernelversionen über apt geliefert, die ich installieren könnte?

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 7. Mai 2006, 15:56

Warte doch bis Ende nächste Woche. Dann kannst du Suse 10.1 laden, die auch einen sehr aktuellen Kernel hat.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

rethus
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1028
Registriert: 17. Sep 2004, 10:21
Wohnort: Kerpen
Kontaktdaten:

Beitrag von rethus » 7. Mai 2006, 15:57

Mhh, das wäre vielleicht auch eine Möglichkeit...
Danke für den Tipp.

Aber mal ne andere Frage....
Ist das hier ein Kernel-Patch? : http://lkml.org/lkml/2005/6/27/153
Wie spiele ich den in die aktuellen Kernel-Sourcen ein?

Habe noch nie n patch selbst eingespielt (zumindest keinen, der nicht ein rpm-paket war...

Weiß nur, das es mit dem Befehl diff zu gehen scheint?!?

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 7. Mai 2006, 16:31

Nein, nicht mit "diff", sondern mit "patch". "diff" ist zum Erstellen von Patches da, angewendet werden sie mit "patch".

Ansonsten:

Code: Alles auswählen

man patch
Steht alles da.

Antworten