Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Installation von Fedora Core 5 unter VMware Workstation 5.51

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Installation von Fedora Core 5 unter VMware Workstation 5.51

Beitrag von Martin Breidenbach » 15. Apr 2006, 14:16

Nachdem ich mir gestern mal FC5 in einer VM installierte stieß ich auf folgende Probleme:

1. Installation erkennt keine Platte

statt Buslogic SCSI habe ich dann LSI SCSI genommen, damit wird die Platte automatisch erkannt. Ein manuelles Laden des buslogic Treibers soll auch gehen. IDE hab ich nicht probiert (und sehe keinen Grund warum IDE nicht gehen sollte).

2. vmware tools lassen sich nicht installieren

Tante Google weiss alles... also lesen:

http://www.vmware.com/community/thread. ... 3&tstart=0
http://www.vmware.com/community/thread. ... adID=36866

Bitter ZUERST diese zitierten Threads lesen und DANN weitermachen !

Speziell sind folgende Schritte erforderlich (kurze Zusammenfassung dieser beiden Threads):

Erstmal das Selbstverständliche:
Entwicklertools installieren (make, gcc etc)
Kernelquellen installieren
Das rpm für vmware tools installieren

Dann wird kräftig gepatcht:

http://ftp.cvut.cz/vmware/vmware-any-an ... 101.tar.gz entpacken, mit
http://ftp.cvut.cz/vmware/vmware-tools- ... te1.tar.gz patchen und dann runme.pl ausführen

Jetzt kompiliert er zwar die Kernelmodule aber er erkennt den X server nicht und installiert nicht den vmware Maus Treiber.

Für die X Server Erkennung muß man einen umfangreichen Patch der vmware-config-tools.pl durchführen. Die Datei ist leider zu lang um sie hier zu posten. Der Patch wird unter den oben genannten Links und auch hier beschrieben:

http://heapoverflow.com/vmware-config-tools.txt

Man braucht das nur genauso zu machen wie da beschrieben. Es gibt eine Stelle an der man aufpassen muß daß man auch WIRKLICH die richtige Stelle erwischt aber da wird in der vmware-config-tools.txt draufhingewiesen.

Jetzt läßt sich mit vmware-config-tools.pl die Grafikauflösung einstellen. Was noch nicht klappt ist die automatische Freigabe der Maus wenn man das Fenster verläßt.

Um das Mausproblem zu lösen muß man wie unter den oben erwähnten Links beschrieben die xorg.conf bearbeiten und da in

Code: Alles auswählen

Section "InputDevice"
Identifier "Mouse0"
Driver "mouse"
Option "Protocol" "ps/2"
Option "Device" "/dev/input/mice"
Option "ZAxisMapping" "4 5"
Option "Emulate3Buttons" "yes"
EndSection
"mouse" mit "vmmouse" ersetzen.

X neu starten und es sollte laufen. Bei mir tuts das.

Hinweis: absolut nichts davon habe ich selber rausgefunden.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

Werbung:
mechanicus
Hacker
Hacker
Beiträge: 299
Registriert: 14. Jan 2005, 22:26

Re: Installation von Fedora Core 5 unter VMware Workstation

Beitrag von mechanicus » 22. Apr 2006, 23:59

Martin Breidenbach hat geschrieben:Nachdem ich mir gestern mal FC5 in einer VM installierte stieß ich auf folgende Probleme:
Kann ich so nicht bestätigen. Ich habe in den Vmware Server mit den Defaulteinstellungen (u.a. Buslogic) FC5 installiert und auch mit den Tools keine Probleme gehabt. Host war allerdings FC3.

M.f.G. mechanicus

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 23. Apr 2006, 08:42

Ich bin nicht der Einzige der die Probleme hatte... allerdings hast Du VMware Server und ich VMware Workstation benutzt. Beim VMware Server könnte durchaus eine neuere Version der VMware Tools dabei sein. Wäre mal einninteressanter Ansatz...
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

ManfredB
Member
Member
Beiträge: 51
Registriert: 3. Nov 2004, 20:07
Wohnort: Baden-Wuerttemberg

Beitrag von ManfredB » 23. Apr 2006, 09:21

Hallo zusammen,

ich kann das auch nicht bestätigen:

Meine Fedora Core 5 - Installation unter VMware-Workstation 5.5.1 unter Windows XP Professional hat dank der DVD-iso bestens geklappt und ist so sauber installiert worden.

Ich nutze es mit am liebsten, weil es auch recht schnell ist, schneller als manche andere unter Workstation installierte Distribution.

Übrigens: Ich installiere inzwischen alle Linux-Distris am liebsten unter Windows. Grund: Da kann ich den Sound direkt auf meine Soundkarte einstellen, was sich dann auch bemerkbar macht.

VMware-Tools sind installiert, damit ich mit 1152x864-Auflösung arbeiten kann, ohne mir die Augen kaputt zu machen.

Gruss
Manfred

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste