Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

VMware oder XEN was geht eventuell?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Manuel26
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 27. Mär 2006, 14:12

VMware oder XEN was geht eventuell?

Beitrag von Manuel26 » 27. Mär 2006, 15:08

Hi Linux Freunde :)

vielleicht erachtet ihr meine Frage als die eines Noobs....aber ich bin auf der Suche nach ner Möglichkeit per Webcam auf Linux zu chatten.

Jetzt kam mir die Idee, auf ner virtuellen Maschine Win laufen zu lassen...dann die Software und Treiber zu installieren und wenn es klappt Spass zu haben :)

Hat das schon mal jemand versucht ob das funzt?

Danke euch für die Hilfe :D

gruss

Manuel

Werbung:
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 27. Mär 2006, 15:16

Innerhalb einer VM hast Du nur Zugriff auf 'virtualisierte' Hardware. Eine USB Webcam *könnte* eventuell gehen... aber ich habe USB in einer VM selber noch nie ausprobiert da ich das bisher nicht benötigte.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

Manuel26
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 27. Mär 2006, 14:12

Beitrag von Manuel26 » 27. Mär 2006, 15:24

und welches VM Software würdest Du für physikalische Hardware als kompatibler nennen???

Xen oder VMWare ;) oder sogar Crossover :?:

sagen wir mal so....ich möcht mir ne Cam kaufen wo das Kerneltreiber eben gerade in entwicklung ist :oops:

Benutzeravatar
homer65
Hacker
Hacker
Beiträge: 331
Registriert: 6. Jan 2005, 05:24
Wohnort: Bochum

Beitrag von homer65 » 27. Mär 2006, 17:27

Habe leider noch nicht genau verstanden wie du vorgehen willst. Aber du schriebst sowas wie Win (Windows?) in einer virtuellen Maschine laufen zu lassen. Dann kannst du XEN vergessen, damit läuft kein Windows. VMWARE hingegen ist dazu in der Lage.

Manuel26
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 27. Mär 2006, 14:12

Beitrag von Manuel26 » 27. Mär 2006, 18:10

Hallo Homer :)

also die Frage bezieht sich auf eine "Notlösung"

Ich besitze einen ziemlichen High-End PC...als Pc-Techniker wen wunderts....nun fliegen bei mir Microsoft Produkte vom System runter und Suse 10 ist mein Linux.

Folgendes Problem habe ich:

Da die Webcam welche ich nutzen möchte noch keinen Treibersupport anbietet....aber diesen Treiber bereits in der Entwicklung ist dachte ich mir mit einer Not-VM Lösung mit meiner Freundin mit der Webcam Skypen zu können....in Form einer minimalisierten Win Xp installation auf der VM Maschine......

Vielleicht funzt das auch überhaupt nicht, da Hardware Komponenten genützt werden sollen oder der Treiber kommt garnichtmehr :roll:

wer weiss das schon wirklich...........

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 27. Mär 2006, 18:15

Wie wird diese Webcam denn angeschlossen ?
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

Manuel26
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 27. Mär 2006, 14:12

Beitrag von Manuel26 » 27. Mär 2006, 18:27

lol, sorry ich vergaß.....wie so üblich per USB.
wäre es ne Lan-Cam so hätte ich mir die von D-Link geholt wo ohne Probs funzt :wink:

doch so ist es nunmal die Sphere...und 120 Eus will ich nicht unbedingt so schnell wieder verkaufen... :roll:

Leider gibts auch für meinen Draytek Stick keinen Treiber....aber dank Broadcom Chip nehm ich da ne Linksys Karte :) ich weiss ich hätte die Komponenten vorher besser aussuchen sollen :roll:

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 1. Apr 2006, 00:39

VMware kann problemlos USB-Geräte bis in den Gast "reinschleppen". Bei PCI-Karten geht das allerdings nicht (so einfach (DMA-Zones, Interrupts, ... siehe VMware-Forum)).

Benutzeravatar
onkelchentobi
Guru
Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 11. Feb 2005, 15:54
Wohnort: BW - Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von onkelchentobi » 1. Apr 2006, 11:47

Sollte in VMware deine USB-Cam nicht gehen, könntest du es noch mit QEmu versuchen. Ab Version 0.80 wird soweit ich mich erinnere auch USB unterstützt.
GNU/Debian Linux - Testing 32 Bit / Kernel 2.6.30.2 Vanilla / Ion3 - 20090110 / i2p

*** NO E-PATENTS ***

Manuel26
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 27. Mär 2006, 14:12

Beitrag von Manuel26 » 1. Apr 2006, 12:43

Dann sage ich mal Danke für die vielen Antworten :D

werd ich mal der Reihenfolge VMWare und dann QEmu versuchen :wink: schreib euch dann was gefunzt hat

Benutzeravatar
ManuelW
Member
Member
Beiträge: 202
Registriert: 18. Mai 2004, 21:05
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von ManuelW » 1. Apr 2006, 15:46

VMware hat den Vorteil, das du am System nix ändern musst, also VMware
als Programm auf deinem oder in deinem bestehenden System läuft, xen sich
aber unter das System legt.
Ich hab in 'ner Vmware eine Virtuelle Maschine als Router laufen, klappt wunderbar.

Aber wenn du nur Chatten mit Cam willst, das geht auch mit Linux.
zb Kopete oder dieses msn Teil.

Manuel26
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 27. Mär 2006, 14:12

Beitrag von Manuel26 » 5. Apr 2006, 12:29

Dank dem neuesten Spec Treiber für Cams ist es nichtmehr nötig eine VM einzurichten :))
VMWare werde ich mir aber dennoch kaufen genau so wie Cedega.....für XEN gibts bei mir im privaten keine Einsetzmöglichkeit :oops:

Benutzeravatar
ManuelW
Member
Member
Beiträge: 202
Registriert: 18. Mai 2004, 21:05
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Beitrag von ManuelW » 5. Apr 2006, 14:47

Der VMWare Server ist kostenlos :)

Antworten