Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Erledigt] Make modules_install bei Inst. v. 2 Kernels

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Paulchen
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: 22. Mai 2004, 13:03

[Erledigt] Make modules_install bei Inst. v. 2 Kernels

Beitrag von Paulchen » 11. Mär 2006, 20:33

Hallo alle zusammen,

ich habe folgendes vor und bräuchte dabei mal Eure Hilfe:
Ich will den Kernel neu kompilieren, allerdings anders konfiguriert, damit er besser an mein System angepaßt ist. Der alte, bisher installierte Kernel soll lauffähig und in GRUB anwählbar bleiben.
Momentan ist Kernel 2.6.11.4-21.11 installiert in der Standardkonfiguration wie von Suse angeboten. Ich will jetzt aus den Quelltexten einen anders konfigurierten Kernel kompilieren. Die grundsätzliche Vorgehensweise ist mir klar, ich habe gestern 2.6.15.5 parallel installiert. Es hat funktioniert bis auf die Fritzcard DSL SL USB, weshalb ich (erstmal) auf den alten Kernel zurück will. Allerdings mit ein paar Anpassungen wie Prozessortyp etc.
Die Module der neuen Konfiguration will ich in einem separaten Verzeichnis ablegen, um Konflikte mit dem Standardkernel zu vermeiden (z.B. in /lib/modules/2.6.11.4-21.11-K7).
Gibt es bei make modules_install eine Option dafür? Wenn ja, welche? Ich könnte natürlich auch probieren, habe aber gelesen, daß Funktionen, die fest in den Kernel eingebunden sind (bei mir im Default-Kernel) bei gleichzeitigem Vorhandensein der entsprechenden Module (die beim Neukompilieren evtl. installiert würden) zu Konflikten führen.

Danke für Eure Hilfe.

Gruß Paulchen
Zuletzt geändert von Paulchen am 12. Mär 2006, 01:19, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Paulchen
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: 22. Mai 2004, 13:03

Beitrag von Paulchen » 12. Mär 2006, 01:17

Problem gelöst. Man kann die .config entsprechend editieren. Als zweiter Unterpunkt in der .config erscheint "General setup":

# General setup
#
CONFIG_LOCALVERSION="-default"

Der Eintrag -default kann durch einen anderen Eintrag, z.B. -meinkernel, ersetzt werden. Dieser Eintrag wird dann beim Installieren der Module automatisch ergänzt.

Gruß Paulchen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast