Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kqemu in qemu einbinden

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Jonboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 8. Mär 2006, 11:38

Beitrag von Jonboy » 8. Mär 2006, 18:39

Es sind rpm packete. ich lass das alles von Yast machen

Werbung:
b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 8. Mär 2006, 19:01

sorry hatte ich irgendwie mißverstanden :oops:
aber mich würde immer noch interessieren ob 'gcc-ada' installiert ist.
Bei mir (SuSE 10, 2.6.13-15) läuft es nämlich mit dem gcc33 ...

Jonboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 8. Mär 2006, 11:38

Beitrag von Jonboy » 8. Mär 2006, 19:04

Ja, ich hab vorhint alles was gcc im namen hat mit Yast online installiert

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 8. Mär 2006, 19:08

ok. jetzt kommen wir weiter :wink:
deinstallier mal alles was 'gcc-ada' 'gcc_41-ada' 'libada' 'libada_41' heißt.
- Brauchst du alles nicht.

Und dann nochmal das './configure .... ' beim gcc33 (gemäß der Anleitung)

Jonboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 8. Mär 2006, 11:38

Beitrag von Jonboy » 8. Mär 2006, 19:12

crash ich mir damit auch nix?

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 8. Mär 2006, 19:17

Nein! die sind bei mir auch nicht installiert.

Außerdem wird YAST meckern wenn wichtige Abhängigkeiten verletzt würden.

Jonboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 8. Mär 2006, 11:38

Beitrag von Jonboy » 8. Mär 2006, 19:24

make bootstrap erzeugt am ende diese meldungen

make[2]: *** [ada/ada.o] Error 1
make[2]: Leaving directory `/tmp/gcc-3.3.6/gcc'
make[1]: *** [stage1_build] Error 2
make[1]: Leaving directory `/tmp/gcc-3.3.6/gcc'
make: *** [bootstrap] Error 2
linux:/tmp/gcc-3.3.6 #

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 8. Mär 2006, 19:31

puhhh,
so langsam fällt mir nichts mehr ein.
Paket 'gnats' auch deinstalliert

Jonboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 8. Mär 2006, 11:38

Beitrag von Jonboy » 8. Mär 2006, 19:43

war nie installiert

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 8. Mär 2006, 20:06

mir gehen die Ideen aus.
Letzte Möglichkeit:
Ich könnte dir mein rpm schicken dass ich mit checkinstall gebaut habe.
Du müsstest dann nur noch kqemu bauen (das geht mit dem aktuellen gcc).

Edit: Also ich meine das qemu-rpm.

Jonboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 8. Mär 2006, 11:38

Beitrag von Jonboy » 8. Mär 2006, 20:13

gerne

Jonboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 8. Mär 2006, 11:38

Beitrag von Jonboy » 8. Mär 2006, 20:32

nur nochmal für dumme wie mich. wohin soll ich kqemu hin extrahieren?

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 8. Mär 2006, 20:35

egal einfach entpacken und mit -enable-alsa --target-list="i386-softmmu" kompilieren.

Jonboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 8. Mär 2006, 11:38

Beitrag von Jonboy » 8. Mär 2006, 20:41

humZ

linux:~ # cd /tmp/kqemu-1.3.0pre3
linux:/tmp/kqemu-1.3.0pre3 # ./configure --target-list=i386-softmmu
Could not find kernel includes in /lib/modules or /usr/src/linux - cannot build the kqemu module

Meint es die kqemu.o die sich bei mir in /lib/modules/2.6.13-15/kqemu.o ablegt?

Source path /tmp/kqemu-1.3.0pre3
C compiler gcc
Host C compiler gcc
make make
host CPU i386
host big endian no
./configure: line 345: test: =: unary operator expected

linux:/tmp/kqemu-1.3.0pre3 # qemu -m 256 -localtime hda /root/debian.img -boot c
Could not open '/dev/kqemu' - QEMU acceleration layer not activated
linux:/tmp/kqemu-1.3.0pre3 #
Zuletzt geändert von Jonboy am 8. Mär 2006, 20:47, insgesamt 1-mal geändert.

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 8. Mär 2006, 20:46

Du must vor dem kompilieren von kqemu auch die Kernel Sources (passend zu deinem Kernel) installieren - sonst wird das nichts.

Jonboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 8. Mär 2006, 11:38

Beitrag von Jonboy » 8. Mär 2006, 20:47

schuldigung?

Ich versteh gerade hbf

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 8. Mär 2006, 20:50

Immer noch besser als nur Bahnhof :P

In Yast die Quellen zusätzlich zu deinem Kernel installieren.
Nach kernel-default suchen und den haken bei Quellen machen.

Jonboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 8. Mär 2006, 11:38

Beitrag von Jonboy » 8. Mär 2006, 21:01

ich lass jetzt mal kernel-source-2.3-15 installieren.

Ist es das?

b3ll3roph0n
Moderator
Moderator
Beiträge: 3669
Registriert: 4. Dez 2005, 13:17
Kontaktdaten:

Beitrag von b3ll3roph0n » 8. Mär 2006, 21:04

In der konsole

Code: Alles auswählen

rpm -q kernel-default
eingeben.
Und dazu die passenden Quellen installieren.

Jonboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 8. Mär 2006, 11:38

Beitrag von Jonboy » 8. Mär 2006, 21:10

so.. installiert und nun?

Antworten