Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

vmware bootet nicht...

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
sysop
Member
Member
Beiträge: 101
Registriert: 3. Mär 2006, 22:09
Kontaktdaten:

vmware bootet nicht...

Beitrag von sysop » 4. Mär 2006, 12:22

hallo zusammen.

ich habe nun gelesen, gesucht, probiert, vmware will mich nicht.
verwedet wird suse 9.2.

ich habe mir folgendes rpm geladen: VMware-server-e.x.p-20925.i386.rpm und installiert. config.pl hat klaglos funktioniert, der server startet.

eine partition lässt sich erstellen, das war es aber dann auch schon. beim versuch die virtuelle maschine anzuwerfen, bekomme ich eine fehlermeldung:
Unable to change virtual machine power state: Operation failed to change the VM to the expected power state.

ein core-file mit 2,5 MB wird erstellt und in den logs stehen folgende einträge:

Code: Alles auswählen

VmsdCmd Command error: Operation failed to change the VM to the expected power state
VM suddenly changed state: poweredOff
fehlersuche würde ich nun gerne betreiben, aber ich finde in den üblichen verdächtigen wie /var/log/messageas nichts, was mich weiter bringen würde.
den reservierten speicher habe ich auch rauf/runter gesetzt, null erfolg.
jetzt bin ich etwas ratlos, ist eventuell das paket ein falsches oder woran könnte es sonst liegen..

danke.
gruss sys ;-)

Werbung:
SP
Member
Member
Beiträge: 206
Registriert: 14. Mär 2004, 09:43

Beitrag von SP » 5. Mär 2006, 01:32

wichtig wäre festzustellen ob die vmware kernel module geladen sind - versuchs mal mit lsmod
Die Optimisten glauben, dass wir auf der besten aller möglichen Welten leben;
Die Pessimisten befürchten, dass das stimmt.

openSUSE 10.3

sysop
Member
Member
Beiträge: 101
Registriert: 3. Mär 2006, 22:09
Kontaktdaten:

Beitrag von sysop » 5. Mär 2006, 13:53

die module vmnet und vmmon sind geladen. leider geht es trotzdem nicht.
den any-any patch habe ich auch schon installiert.
gruss sys ;-)

Benutzeravatar
longman
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 866
Registriert: 22. Apr 2004, 19:01
Wohnort: zuhause

Beitrag von longman » 27. Mär 2006, 00:16

Hallo,
das Problem hatte ich auch mal (Suse 9.3), als ich eine vm (die ich vorher mit dem kostenlosen vmware player genutzt hatte) 1:1 unter dem freien gsx Server testen wollte. Nach neuinstallieren der vm unter dem gsx -Server hat es dann geklappt.
Tschüss bis neulich,
Gruss Burkhard aka longman
- This System is MS free and works fine -


Linupedia - Wiki des Linux Club | NICHT LESEN! AUF GAR KEINEN FALL! NIEMALS NICHT!

stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Beitrag von stefan.becker » 27. Mär 2006, 21:13

Konfigurier den Gast mal komplett neu, vorher die vmx-Datei löschen.

Lass USB, Sound und Netzwerk erstmal weg.

Antworten