Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Alten Kernel löschen?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Bodo1981
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 6. Dez 2005, 15:56

Alten Kernel löschen?

Beitrag von Bodo1981 » 27. Feb 2006, 15:58

Hi erstmal,

habe mir heute zum 1. Mal selber einen neuen Kernel gebaut und auch installiert (zwecks Speedstepping mit Centrino). Danach hab ich den neuen Kernel in Grub integriert und er funktioniert auch einwandfrei, musste danach nur den ATI- sowie IPW2200 Treiber neuinstallieren. Jetzt läuft mein System wieder perfekt.

Jetzt kommt meine Frage: Wieviel Festplattenplatz belegt denn so ein Kernel? Hab nicht gerade viel Platz auf meiner Festplatte und wollte fragen, ob ich den alten Kernel irgendwie löschen kann? Wenn ja was darf ich alles löschen? (Wenn möglich genaue Angabe der Verzeichnisse)

Achja und noch ne Frage. Wenn ich jetzt ein Kernel-Update per YOU mache, ändert das dann meine Einstellungen zwecks Speedstepping wieder oder bleibt das erhalten?

Noch ein paar Informationen zu meinem System:

OpenSuSE 10.0 Eval DVD
ATI x700 Mobility (Treiber 8.22.5)
falls ihr noch was wissen wollt, dann fragt mich einfach

Danke schonmal für eure Hilfe

MFG Christian

Werbung:
jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 27. Feb 2006, 17:21

rd 50 MB.

Bodo1981
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 6. Dez 2005, 15:56

Beitrag von Bodo1981 » 27. Feb 2006, 19:04

und kann ich den alten kernel löschen, wenn ja was kann ich alles löschen?

Benutzeravatar
Shice
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 10. Dez 2005, 12:44
Kontaktdaten:

Beitrag von Shice » 25. Mär 2006, 08:32

i.d.R. brauchste den kernel nich löschen (den alten) weil kernels immer sehr klein sind (bei mir so 1,3MB) ansonsten liegt er halt im /boot verzeichnis wenne den genauen namen haben willst musste halt in der konfig von deinem bootloader kucken wie der alte kernel hieß bzw heißt.
lilo war das glaub ich /etc/lilo.conf
und grub irgendwie /boot/grub/menu.lst

bei lilo musste danach noch als root /sbin/lilo einmal ausführen

Zortex
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 17. Mai 2004, 12:22

Beitrag von Zortex » 25. Mär 2006, 19:51

Kann man denn nicht auch die passenden Module in /lib/modules/<kernelname> löschen??
Oder braucht die das System noch irgendwie??
Müssten auch so ~15MB sein??

Das ist vielleicht auch noch Interessant

Antworten