Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Gelöst] Fax empfangen mit mgetty: kein Abheben

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
AlexDausF
Member
Member
Beiträge: 176
Registriert: 8. Jan 2006, 12:05
Wohnort: Frankfurt am Main

[Gelöst] Fax empfangen mit mgetty: kein Abheben

Beitrag von AlexDausF » 25. Feb 2006, 12:38

Hallo!

Nachdem ich den Faxversand erfolgreich konfiguriert habe, mache ich mich gerade an den Empfang: :D
Leider hebt mein Modem aber nicht automatisch ab. Ich habe etwas von einem "Ring befehl" gelesen verstehe aber nicht wo ich diesen verwenden kann. Eigentlich sollte doch (das Modem läutet ja! mgetty läuft! ) mgetty automatisch abgheben. Woran könnte das liegen? Bin für jeden Tipp dankbar! Hier mal die mgetty.config:
# mgetty configuration file
#
# this is a sample configuration file, see mgetty.info for details
#
# comment lines start with a "#", empty lines are ignored


# ----- global section -----
#
# In this section, you put the global defaults, per-port stuff is below


# set the global debug level to "4" (default from policy.h)
debug 4

# set the local fax station id
fax-id 49 69 53098544

# access the modem(s) with 38400 bps
speed 38400

# use these options to make the /dev/tty-device owned by "uucp.uucp"
# and mode "rw-rw-r--" (0664). *LEADING ZERO NEEDED!*
port-owner uucp
port-group uucp
port-mode 0664

# use these options to make incoming faxes owned by "root.uucp"
# and mode "rw-r-----" (0640). *LEADING ZERO NEEDED!*
fax-owner root
fax-group uucp
fax-mode 0640


# ----- port specific section -----
#
# Here you can put things that are valid only for one line, not the others
#

# Zoom V.FX 28.8, connected to ttyS0: don't do fax, less logging
#
port ttyS0
# debug 3
# data-only y

# some other Rockwell modem, needs "switchbd 19200" to receive faxes
# properly (otherwise it will fail with "timeout").
#
#port ttyS1
# speed 38400
# switchbd 19200

# ZyXEL 2864, connected to ttyS2: maximum debugging, grab statistics
#
#port ttyS2
# debug 8
# init-chat "" \d\d\d+++\d\d\dAT&FS2=255 OK ATN3S0=0S13.2=1 OK
# statistics-chat "" AT OK ATI2 OK
# statistics-file /var/log/statistics.ttyS2
# modem-type cls2

# direct connection of a VT100 terminal which doesn't like DTR drops
# ("direct" meaning "*no* *modem*". NEVER enable "direct yes" on modem lines!)
#
#port ttyS3
# direct y
# speed 19200
# toggle-dtr n
Habe da keinen Eintrag fürs Abheben gefunden. :(

Besten Dank an alle! Habe auch google bemüht... Leider gibts mehr Infos zu Hylafax.... Habe nichts gefunden....

Gruss Alex
Zuletzt geändert von AlexDausF am 26. Feb 2006, 15:58, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:

AlexDausF
Member
Member
Beiträge: 176
Registriert: 8. Jan 2006, 12:05
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von AlexDausF » 25. Feb 2006, 13:46

Hallo whois!

Genau, das ist die beste Anleitung. So habe ich (bis auf den cron job :wink: ) meinen Versandt hingekriegt. Allerdings finde ich da nichts zum Thema Modem hebt nicht ab. Bzw. Einstellungen fürs automatische oder angestoßene abheben.
Muss ich das irgendwie anstoßen. Den Befehl in der initab

mo:235:respawn:/usr/sbin/mgetty -F ttyS0

habe ich schon eingefügt. Warum hebt er nicht ab?

Alex

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16603
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 25. Feb 2006, 13:48

Hi

Hängst du vielleicht an einer TK Anlage?

AlexDausF
Member
Member
Beiträge: 176
Registriert: 8. Jan 2006, 12:05
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von AlexDausF » 25. Feb 2006, 14:06

Hi!

Das ist natürlich eine wichtige Info. I forgot! :oops:
Nö, ist ein ganz stinknormaler Tnet anschluss.

Gruss Alex

baumpaul
Hacker
Hacker
Beiträge: 270
Registriert: 14. Mär 2005, 23:05

Beitrag von baumpaul » 25. Feb 2006, 20:05

Nur ein Versuch....
Vorweg: Ich habe von Capi keine Ahnung, aber AT-Codes kenne ich etwas.
Ich selbst habe nur Analog.
Kommst du mit minicom auf das virtuelle Modem ? Kann man da die Register einsehen ?
Schaumal:
# init-chat "" \d\d\d+++\d\d\dAT&FS2=255 OK ATN3S0=0S13.2=1 OK
gibts auch bei normalen Modems.
Schau mal den 2. Part:
ATN3S0=0S13.2=1 OK
Zerlegt nach Funktionen
AT N3 S0=0 S13.2=1 OK
S0 beschreibt bei Analogmodems die Anzahl der Rings, nachdem das Modem
abheben soll.
S0=0 Schaltet ab, hebt also niemals ab.
Versuch mal was zwischein 1 und 3 (S0=3) oder so.
Wie gesagt, Capi => keine Ahnung.
Linux? keine Ahnung !
Ich bin hier, weil ich dazulernen möchte.

AlexDausF
Member
Member
Beiträge: 176
Registriert: 8. Jan 2006, 12:05
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von AlexDausF » 25. Feb 2006, 20:47

Hallo baumpaul!

Ich habe auch analog. Kein ISDN.
S0 beschreibt bei Analogmodems die Anzahl der Rings, nachdem das Modem
abheben soll.
Wenn Du mir jetzt noch verrätst wo das in der mgetty.config angegeben werden muss. :D

Ich denke eigentlich sollte es einen default geben nach einem klingeln. Ich versuche es nochmal. Aber ich verstehe nicht warum er nicht abhebt. Kann man das denn manuell machen wenns klingelt?
Besten Dank!
Alex

baumpaul
Hacker
Hacker
Beiträge: 270
Registriert: 14. Mär 2005, 23:05

Beitrag von baumpaul » 25. Feb 2006, 21:20

Das Modem hebt alleine ab, nicht der Rechner ....
Im Modem wird das auch abgespeichert.
Ein Modem hat meist 3 Profiele.
Ein Aktives und 2 weitere, in welchem man die Konfigurationen
ablegen kann.
Hast du ein Handbuch zu deinem Modem ? AT - Codes drin ?
Check mal über "minicom" wie deine Register stehen und ob S0=0 ist.
Mein NoName-Modem zeigt diesen Status sogar über eine LED an der Front an. (AA)
Konfiguration:
1. Möglichkeit:
S0=3 fest ins Modem schreiben, über minicom z.B.
2. Möglichkeit:
Wird das Modem unter Linux beim Starten Initialisiert, z.B. von Yast ?
Dann kann man es da bei INIT mit aufnehmen.
3. Möglichkeit: mgetty.config
(nur Vermutung, nie probiert)
Hier das # vor dem init-chat weg und hinten in der Zeile ist das S0=0
(Nach N3, wie beschrieben) Hier dann mal die 3 reinfummeln.
Ich hoffe der Rest was da steht, passt zu deinem Modem.
Manuell abnehmen:
Wenn du es schaffst (z.B. über minicom) dem Modem ein ATOH zu schicken,
nimmt es Manuel ab.

Weiter....
Auch wenn's dich graust, beschäftige dich mal mit dem Thema
AT-Codes und Minicom. Bringt echt was bei solchen Problemen.

Good Luck.... :wink:
Linux? keine Ahnung !
Ich bin hier, weil ich dazulernen möchte.

AlexDausF
Member
Member
Beiträge: 176
Registriert: 8. Jan 2006, 12:05
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von AlexDausF » 25. Feb 2006, 22:24

Hallo Baumpaul!

Leider scheint minicom bei mir nicht installiert. Befehl nicht bekannt. Oder ist das nicht ein Konsolentool?
Komischerweise hat es gerade abgehoben ich denke es lag an dem Initab befehl:

mo:235:respawn:/usr/sbin/mgetty -F ttyS0

Ich glaube die 5 bei mo:235 war nicht dabei. Daran hat es wohl gelegen. :roll:

Vielen Dank für deine Hilfe! Würde mich trotzdem interessieren wie ich an minicom rankomme....
Alex

baumpaul
Hacker
Hacker
Beiträge: 270
Registriert: 14. Mär 2005, 23:05

Beitrag von baumpaul » 25. Feb 2006, 22:29

OK......
minicom, so heist auch das Paket und ist auch auf der CD.
Viel Spaß damit ....
Linux? keine Ahnung !
Ich bin hier, weil ich dazulernen möchte.

AlexDausF
Member
Member
Beiträge: 176
Registriert: 8. Jan 2006, 12:05
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von AlexDausF » 26. Feb 2006, 15:57

Hallo!

Ja der Empfang hat funktioniert, zwar nicht beim ersten Anwählen aber dann haben sich das Modem und das sendende Fax irgendwie verständigt. :lol:

Die Faxe sind mit KFax auch anzuschauen. Jetzt mache ich mich mal auf die Suche nach einer Umwandlich in ein "normales" Format :wink:

Scheint aber nur über Skripte zu gehen.....
Vielen Dank an alle die geholfen haben!

Alex

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste