Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

(gelöst) USB DVD-Brenner unter Wine benutzen

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
bluejg
Member
Member
Beiträge: 219
Registriert: 3. Nov 2004, 14:26

(gelöst) USB DVD-Brenner unter Wine benutzen

Beitrag von bluejg » 16. Feb 2006, 22:01

Hallo,

ich habe unter SUSE 10.0 einen USB DVD-Brenner angeschlossen, der auch unter /dev/sr0 problemlos z.B. von k3b erkannt wird und funktioniert. Unter wine 0.97 habe ich DVDShrink 3.2 und DVDDecrypter laufen, die aber nicht auf eine DVD zugreifen können, da sie ja unter /media/DVD_Name gemountet wird.
Ich habe mir jetzt nach einem Tip aus der SUSE-Datenbank die folgende mountpoints.fdi gebastelt:

Code: Alles auswählen

<?xml version="1.0" encoding="ISO-8859-1"?> <!-- -*- SGML -*- -->
<deviceinfo version="0.2">
    <device>
        <!-- optical drives -->
        <match key="block.device" string="/dev/sr0">
          <match key="volume.is_disc" bool="true">
            <merge key="volume.policy.should_mount" type="bool">true</merge>
            <merge key="volume.policy.desired_mount_point" type="string">dvdrecorder</merge>
          </match>
        </match>
    </device>
</deviceinfo>
Eine DVD wird auch jetzt unter /media/dvdrecorder als Laufwerk d: gemountet.
Ein Zugriff mit den genannten Programmen scheitert aber, der DVD-Decrypter meckert über ein falsches Datenformat. Ich denke, das Problem liegt daran, das der USB-Brenner als SCSI-Gerät angesprochen wird. Leider komme ich jetzt nicht mehr weiter und bräuchte Hilfe.
Auf einem anderen Rechner mit einem IDE-Brenner und gleichartiger Konfiguration klappt das einwandfrei.
Hier noch die fstab

Code: Alles auswählen

/dev/hda2            /                    reiserfs   acl,user_xattr        1 1
/dev/hda3            /media/daten         vfat       auto,users,exec,gid=users,umask=000,iocharset=iso8859-15,codepage=850 0 0
/dev/hda1            swap                 swap       defaults              0 0
proc                 /proc                proc       defaults              0 0
sysfs                /sys                 sysfs      noauto                0 0
usbfs                /proc/bus/usb        usbfs      noauto                0 0
devpts               /dev/pts             devpts     mode=0620,gid=5       0 0
#/dev/cdrom           /media/cdrom         subfs      noauto,fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
none                 /subdomain       subdomainfs noauto         0 0
/dev/sda            /media/floppy        auto       noauto,user,exec,sync 0 0
Den Eintrag /dev/cdrom habe ich auskommentiert, da sich keines im Rechner befindet.

Gruß
bluejg

Werbung:
Benutzeravatar
bluejg
Member
Member
Beiträge: 219
Registriert: 3. Nov 2004, 14:26

Beitrag von bluejg » 17. Feb 2006, 12:13

So, nach langem Suchen habe ich die Lösung gefunden:
In /usr/share/hal/fdi/policy/mountpoint.fdi

Code: Alles auswählen

<?xml version="1.0" encoding="ISO-8859-1"?> <!-- -*- SGML -*- -->
<deviceinfo version="0.2">
  <device>
     <match key="storage.drive_type" string="cdrom">
        <match key="storage.bus" string="usb">
          <match key="info.vendor" string="_NEC">
             <match key="info.product" string="DVD_RW ND-4550A">
              <merge key="volume.policy.desired_mount_point" type="string">dvdrecorder</merge>
            </match>
          </match>
        </match>
     </match>
  </device>
</deviceinfo>
Und in /usr/share/hal/fdi/policy/20thirdparty/nomount_cdrom.fdi

Code: Alles auswählen

<?xml version"1.0" encoding"ISO-8859-1"?> <!-- -*- SGML -*- --> 
<!-- This .fdi file prevent automount for external harddisk. --> 
<deviceinfo version"0.2"> 
  <device> 
    <match key"storage.bus" string"usb"> 
     <match key"storage.drive_type" string"cdrom"> 
      <match key"storage.policy.should_mount" bool"true"> 
        <merge key"storage.policy.should_mount" type"bool">false</merge> 
      </match> 
     </match> 
    </match> 
  </device> 
</deviceinfo>
Das wars, jetzt funktioniert alles.

Gruß
bluejg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast