Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

VMPlayer nur als root ausführbar?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
zaubatrik
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 1. Aug 2005, 23:53
Wohnort: /home/zaubatrik
Kontaktdaten:

VMPlayer nur als root ausführbar?

Beitrag von zaubatrik » 6. Jan 2006, 11:42

Hallo,

hab auf meinem Notebook den VMPlayer (Version: 1.0.1) unter Open Suse 10 mit Kernel 2.6.13-15.7-default erfolgreich installiert.
Möchte ich nun aber ein OS starten dann bekomme ich immer die Meldung das ich keine Rechte habe. Starte ich VMPlayer allerdings als root kann ich dir OS´s starten.
Auf einem anderen Rechner mit VMPlayer 1.0 geht es auch ohne root mit den selben Images.

Wodran kann das liegen?

mfg zaubatrik

Werbung:
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 6. Jan 2006, 14:17

Überprüfe mal welche Accounts Rechte auf die Imagedatei etc der VM haben.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

zaubatrik
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 1. Aug 2005, 23:53
Wohnort: /home/zaubatrik
Kontaktdaten:

Beitrag von zaubatrik » 6. Jan 2006, 15:49

Mit dem Win2k Image hat es geklappt. Aber beim DSL-Image von der letzten Linux-User klappt es nicht. Hier erhalte ich immer folgende Fehlermeldung:
Cannot open the disk '/home/hbecker/vmware/vmplayer-dsl/dsl.vmdk' or one of the snapshot disks it depends on.
Reason: Insufficient permission to access file.
Ein Blick in die vmware.log zeigt als letztes folgendes:
Jan 06 15:52:45: vmx| DISK: OPEN ide0:0 '/home/hbecker/vmware/vmplayer-dsl/dsl.vmdk' persistent R[(null)]
Jan 06 15:52:45: vmx| DISKLIB-LINK : "/home/hbecker/vmware/vmplayer-dsl/dsl.vmdk" : failed to open (Insufficient permission to access file).
Jan 06 15:52:45: vmx| DISKLIB-CHAIN : "/home/hbecker/vmware/vmplayer-dsl/dsl.vmdk" : failed to open (Insufficient permission to access file).
Jan 06 15:52:45: vmx| DISKLIB-LIB : Failed to open '/home/hbecker/vmware/vmplayer-dsl/dsl.vmdk' with flags 0xa (Insufficient permission to access file).
Jan 06 15:52:45: vmx| DISK: Cannot open disk "/home/hbecker/vmware/vmplayer-dsl/dsl.vmdk": Insufficient permission to access file (38).
Jan 06 15:52:45: vmx| DISK: Failed to open disk '/home/hbecker/vmware/vmplayer-dsl/dsl.vmdk' : Insufficient permission to access file (38) 3016.
Jan 06 15:52:45: vmx| Msg_Post: Error
Jan 06 15:52:45: vmx| [msg.disk.noBackEnd] Cannot open the disk '/home/hbecker/vmware/vmplayer-dsl/dsl.vmdk' or one of the snapshot disks it depends on.
Jan 06 15:52:45: vmx| [msg.disk.configureDiskError] Reason: Insufficient permission to access file.
Hab als als root "chown -R hbecker.users vmplayer-dsl" ausgeführt. Also die nötigen Rechte sollte ich doch jetzt haben.
Zuletzt geändert von zaubatrik am 6. Jan 2006, 16:00, insgesamt 1-mal geändert.

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3709
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 6. Jan 2006, 15:54

zaubatrik hat geschrieben:Danke, nun funktioniert es. Auch wenn es ziemlich langsam ist.
Das wird wohl daran liegen, daß Du die VMware-Tools nicht installiert hast.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

cero
Guru
Guru
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 6. Jan 2006, 16:00

zaubatrik hat geschrieben:Danke, nun funktioniert es. Auch wenn es ziemlich langsam ist.
Bevor du nach den VMWare-Tools fragst ;) :
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=50277
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

zaubatrik
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 1. Aug 2005, 23:53
Wohnort: /home/zaubatrik
Kontaktdaten:

Beitrag von zaubatrik » 6. Jan 2006, 16:02

Sorry hatte meinen Beitrag oben noch einmal editiert. Werde mir das mit den VM-Tools jetzt mal anschauen.

Evt. könnt Ihr euch meinen letzten Beitrag ja noch mal anschauen.

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 6. Jan 2006, 19:17

Ich wiederhole: Hast Du die Zugriffsrechte auf die Dateien überprüft ?
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

zaubatrik
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 1. Aug 2005, 23:53
Wohnort: /home/zaubatrik
Kontaktdaten:

Beitrag von zaubatrik » 7. Jan 2006, 12:39

Danke, hatte das überlesen. Nun klappt es.
Allerdings läuft das Windows 2000 Image immer noch sehr langsam. Die VM-Tools waren direkt installiert in diesem Image. Auf einem anderen Rechner läuft das selbe Image auch schneller nur halt auf meinem Notebook nicht.

Was könnte ich noch übersehen haben?

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 7. Jan 2006, 15:20

Ist da auch als Guest-OS W2K eingestellt ? Wir hatten hier neulich einen Fall wo Win98 langsam lief und in der VM als OS Linux eingestellt war.

Dann muß natürlich auch genügend Hauptspeicher vorhanden sein.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

zaubatrik
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 1. Aug 2005, 23:53
Wohnort: /home/zaubatrik
Kontaktdaten:

Beitrag von zaubatrik » 7. Jan 2006, 19:05

Wie bzw. wo kann ich das überprüfen oder einstellen?

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 7. Jan 2006, 19:06

Das steht in der Konfigurationsdatei der VM.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

Antworten