Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[solved] DAMN Linux & Festplattenzugriff

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Kroesel
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 27. Dez 2005, 23:12

[solved] DAMN Linux & Festplattenzugriff

Beitrag von Kroesel » 27. Dez 2005, 23:39

Hallo,

ich bin ziemlicher Newbie auf dem Linux Sektor. Als ich was im Netz gestöbert hatte, bin auf besagtes DSL Linux gestoßen. Für den Anfang nicht schlecht dachte ich, aber mir gelingt es nicht Zugriff auf meine Festplatten zu erlangen. Ich habe dann mal gegoogled und habe irgendwo ausgegraben dass man die Laufwerke mounten muss. Ich habe dann auf dem Desktop wohl was gefunden was man anklicken muss. Wenn man dann eine Dos Box ähnliches Fenster öffnet und den Befehl mount eintippt stehen auch alle Laufwerke auf on. Trotzdem erlange ich keinen Zugriff auf meine Festplatten oder die Floppy, allerdings ließ sich mit letzterer eine Startdiskette erstellen. Das war aber auch schon alles. Wer kann mir da weiter helfen???

P.S. Gibt es die DSL Version eigentlich auch in deutsch?

Werbung:
Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 28. Dez 2005, 09:35

Poste doch mal bitte die Ausgabe von "mount"
und dazu "fdisk -l" (kleines L)

Desweiteren wäre das Lesen von Grundlagen nicht schlecht ;)
www.linuxfibel.de
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Kroesel
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 27. Dez 2005, 23:12

Beitrag von Kroesel » 28. Dez 2005, 19:09

Also, ich hab's gerade mal abgeschrieben.

Bei mount kommt folgendes:

dev/root on / type ext2 (rw)
dev/scd() on /cdrom type iso9660 (ro)
dev/cloop on / KNOPPIX type iso9660 (ro)
/ramdisk on / ramdisk type tmpf (rw,size=98512k,size=94220k)
/proc/bus/usb on / proc/bus/usb type usbdevfs (rw, devmode=0666)
/dev/fd0 on /mnt/auto/floppy type vfat (rw, nosuid, nodev, umask=000, user=dsl
/dev/hdc1 on mnt/hdc1 type vfat (rw, nosuid, nodev, umask=000, uid=1001, gid=50)
/dev/hda1 on mnt/hdc1 type vfat (rw, nosuid, nodev, umask=000, uid=1001, gid=50)
/dev/hda5 on mnt/hdc1 type vfat (rw, nosuid, nodev, umask=000, uid=1001, gid=50)

Bei fdisk-l komm folgendes:

Cannot Open /dev/hdc
Cannot Open /dev/hda


Ich hoffe Du kannst was damit anfangen. Ich werde gleich aber auch mal was lesen, scheint ja eine gute Seite zu sein.

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 28. Dez 2005, 19:13

Laut der Ausgabe von "mount" solltest du keine Rechte-Probleme haben.

Bekommst du denn Fehlermeldungen beim Zugrif auf die Win-Partitionen ?
Btw. was konkret versuchst du ?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Kroesel
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 27. Dez 2005, 23:12

Beitrag von Kroesel » 28. Dez 2005, 19:18

Also ich will das eigentlich nur dazu benutzen um etwas im Internet zu surfen, aber manchmal muss man ja mal was abspeichern und eben das lässt das System nicht zu.

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 28. Dez 2005, 20:46

Kroesel hat geschrieben:Also ich will das eigentlich nur dazu benutzen um etwas im Internet zu surfen, aber manchmal muss man ja mal was abspeichern und eben das lässt das System nicht zu.
Und du verrätst uns aber auch noch die genau Fehlermeldung ?
büdde ... büdde ;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4244
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Beitrag von Geier0815 » 28. Dez 2005, 20:49

Halloooooo? Auch Du admine! schon gesehen das alle Partitionen auf den gleichen Mountpunkt (/mnt/hdc1) gelegt werden? Das kann nicht klappen!
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 28. Dez 2005, 20:55

Geier0815 hat geschrieben:Halloooooo? Auch Du admine! schon gesehen das alle Partitionen auf den gleichen Mountpunkt (/mnt/hdc1) gelegt werden? Das kann nicht klappen!
Ups ... ne ... nicht gesehen :oops: sry

Dann funzt nur /dev/hda5 beim speichern (weil das der letzte Mount-Vorgang auf /mnt/hdc1 ist)
Und die anderen müssen remountet werden.
Aber so was doofes auch ... bei 'ner Live-CD kannst das ja dann immer wieder tun :roll:
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Kroesel
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 27. Dez 2005, 23:12

Beitrag von Kroesel » 28. Dez 2005, 21:00

Fehlermeldung habe ich in dem Sinne ja nicht. Ich benutze den Firefox Bowser, möchte eine Datei speichern und er fragt mich wo er das speichern soll. Der Button "Save to disk" ist aber inaktiv. Drückt man dann auf speichern, speichert er auf den Desktop. Da der aber ja im Ram ist, ist er beim Ausschalten ja futsch. Im Dateimanager (emelfm) finde ich auch keine Harddisks.

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 28. Dez 2005, 21:06

Siehe erst einmal das Posting von Geier0815:
Bei dir sollen alle 3 Partitionen auf /mnt/hdc1gemountet werden ... das ist schon mal nicht schön.

Poste mal die /etc/fstab

Und welche Fehlermeldung kommt, wenn du via Shell etwas nach /mnt/hdc1speichern möchtest?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4244
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Beitrag von Geier0815 » 28. Dez 2005, 21:22

Moin admine,

heute ist nicht dein Tag? Was bringt die fstab einer Live-CD? DSL arbeitet nicht mit einem überlagerten Filesystem. Von daher spielt sich doch ehr alles im RAM-DISK ab und von daher ist die mtab viel interessanter. Klar können wir jetzt anfangen ihn durch das /ramdisk/etc zu lotsen, aber ich hab einen viel böseren Verdacht:


@Kroesel,

deine Partitionen sind nicht zufälligerweise NTFS? Auf denen ist nichts mit schreiben! Versuch lieber mal unter DSL auf einen USB-Stick zu schreiben, so Du soetwas hast. Ansonsten verrate uns mal wie deine Festplatten partitioniert sind, speziell welche Dateisysteme Du verwendest.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

Kroesel
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 27. Dez 2005, 23:12

Beitrag von Kroesel » 28. Dez 2005, 21:22

Also bei /etc/fstab kommt folgende Meldung zurück:

bash: /etc/fstab Permission denied

Mit dem kopieren muss ich jetzt mal gucken wie das genau geht, es sei denn es kann mir jemand den genauen promt auf die schnelle sagen.

Kroesel
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 27. Dez 2005, 23:12

Beitrag von Kroesel » 28. Dez 2005, 21:32

Also, es befinden sich zwei platten im Rechner. Laufwerk c ist partioniert in zwei gleich große Hälften. (5 GB jeweils) Die zweite Platte d hat (bitte jetzt nicht lachen) 514 MB und hat natürlich dann nur eine Partition. Alle Partionen sind in FAT32 formatiert. Einen USB Stick habe ich auch drin stecken, aber auch der lässt sich nicht auswählen. Der würde mir ja zur Not auch reichen, bei größeren Downloads könnte ich ja dann meinen iPod dran hängen, obwohl Festplatten zu haben hat auch was für sich.

Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4244
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Beitrag von Geier0815 » 28. Dez 2005, 21:44

Moin Kroesel,

ich bin jetyt gerade per DSL hier unterwegs. Die Loesung deiner Probleme geht ueber Rechtsklick in die Flaeche (Desktop) >> Apps >> Tools >> emelFM as super-user, dann solltest Du auch auf alles schreiben duerfen.


Scheiss Ami-Tastatur!!!!
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 28. Dez 2005, 21:50

Geier0815 hat geschrieben:Moin admine,
heute ist nicht dein Tag? Was bringt die fstab einer Live-CD? DSL arbeitet nicht mit einem überlagerten Filesystem. Von daher spielt sich doch ehr alles im RAM-DISK ab und von daher ist die mtab viel interessanter. Klar können wir jetzt anfangen ihn durch das /ramdisk/etc zu lotsen,
Ja ... hast natürlich recht.
Ich muss zugeben, dass ich eher selten mit Live-CD's zu tun habe
(und wenn, dann sind dies Notfall-CD's für mich ;) )
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Kroesel
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 27. Dez 2005, 23:12

Beitrag von Kroesel » 28. Dez 2005, 22:20

Irgendwie funzt das aber auch nicht. Ich habe dann ja dieses Teil emelfm, dass irgendwie gewisse Aehnlichkeiten mit meinem Total Commander hat, aber ich finde nichts um das Laufwerk dann zu wechseln. Zumindest gibt es aber einen Button (df) mit dem man die Laufwerksgroesse anzeigen kann. Dann erscheinen auch meine Platten in korrekter Groesse, aber Zugriff habe ich immer noch net.

Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4244
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Beitrag von Geier0815 » 28. Dez 2005, 22:28

Wenn Du in dem Ding bist, geh auf dieses Symbol das aussieht wie ein Ordner, damit gehst Du eine Ebene höher. Wenn Du auf der obersten Ebene bist, siehst Du Dinge wie hda1 etc. Doppelklick auf die Partition in die Du schreiben willst. Du bist jetzt in dieser, wähle einen Ordner und mach was Du willst, da Du root-rechte hast.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

Kroesel
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 27. Dez 2005, 23:12

Beitrag von Kroesel » 28. Dez 2005, 23:01

Tatsaechlich. Ich habe es dann gefunden im Verzeichnis /mnt/hdc1. Vielen Dank an euch zwei, ihr habt mir sehr geholfen. Jetzt muss ich nur noch ergruenden, wieso ich keinen Sound habe, aber das ist ein sekundaeres Problem.

Kroesel
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 27. Dez 2005, 23:12

Beitrag von Kroesel » 28. Dez 2005, 23:35

Ich nochmal. Funzt wirklich alles jetzt ganz gut. Unter Preferences kann man Mozilla dann auch sagen, dass er auf Platte abspeichern soll. Das Wichtigste geht also, aber der USB Stick wäre noch das i-Tüpfelchen. Den finde ich nämlich nicht. Dabei wäre das genial, da ich dann ein paar Internet-Terminals bauen könnte ganz ohne Festplatten und man könnte trotzdem speichern. Hat einer 'ne Idee?

Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4244
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Beitrag von Geier0815 » 29. Dez 2005, 00:39

Moin Kroesel,

Du magst 'ne ehrliche Meinung hören? Vergiß DSL und zieh dir 'ne Kanotix. Damit hast Du deutlich weniger Theater. Da gibt es sogar die Möglichkeit Terminals zu bauen und als Server für Diese zu fungieren.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste