Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

kernel 2.6.5 steht auf kernel.org zum download bereit

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten

nutzt ihr schon den 2.6 kernel?

Na klar, will immer das Beste haben
5
31%
Naja, nur zu Testzwecken
4
25%
Bin zufrieden mit dem standard SuSE 9.0 Kernel
7
44%
 
Abstimmungen insgesamt: 16

Gast

kernel 2.6.5 steht auf kernel.org zum download bereit

Beitrag von Gast » 4. Apr 2004, 17:30

hi leutz

bin gerade dabei mir den kernel 2.6.5 von kernel.org zu ziehen. soll sich neben einigen bugfixes vorallen dingen was in sachen alsa getan haben, werde es nachher mal ausprobieren....

um zu sehen, was sich noch gegenüber dem 2.6.4 getan hat, empfehle ich:

http://www.kernel.org/pub/linux/kernel/ ... eLog-2.6.5

also, viel spass beim testen,

mfg michiSPO

Werbung:
Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 4. Apr 2004, 21:37

danke für die info!

ja klasse, grad mal den 2.6.4er erfolgreich auf athlon übersetzt...
mit rpm is kein problem mehr...nächster schritt

wie is das denn mit der SuSE-patcherei? ich hab da schon mal ordentlich gegoogelt aber so richtig schlau geworden bin ich dabei nicht...

gibts ein paar tips, links etc? oder kann man das aussenvor lassen da die SuSE-patches ja weniger geworden sind und der kernel dem vanilla "näher kommt"
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

Gast

Beitrag von Gast » 4. Apr 2004, 21:41

kann ich dir nicht sagen, habe die 2.6 Kernel bis jetzt nur auf debian probiert.
Suse ist mein arbeitssystem, da will ich ungerne rumprobieren, aber ich kann mir ja mal ne zweite suse partition installieren und testen, dann kann ich dir sagen, obs klappt

mfg michiSPO

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 4. Apr 2004, 22:01

hui, das wäre wohl etwas viel verlangt, aber danke!!

ich werd selber mal rumtüfteln und googeln...
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

Loci

Beitrag von Loci » 4. Apr 2004, 22:13

also ich hab den 2.6.4 installiert und werd jetzt erst mal schaun, wenn ich damit keine probleme weiter hab werd ich den nächsten schritt erst machen wenn ich suse 9.1 drauf hab...
langsam frag ich mich aber ob ich die 9.1 wirklich holen soll... wie es im moment aussieht bin ich jetzt schon aktueller als die...

Gast

Beitrag von Gast » 4. Apr 2004, 22:17

langsam frag ich mich aber ob ich die 9.1 wirklich holen soll... wie es im moment aussieht bin ich jetzt schon aktueller als die...
aus diesem grund werde ich sie mir auch nicht kaufen....

Hoffe trotzdem, dass ich die ISOs dann irgendwo mal herbekomme, dann dauert das einrichten nicht so lange.

Aber so viel geld ausgeben, für nen system, was man in ähnlicher weise durch updates erreicht, werde ich nicht. Außerdem leistet suse ja für seine distributionen zwei jahre support und updates, also denke ich, dass ich mich auch nach dem erscheinen der 9.1 nicht verstecken muss, wenn ich diese nicht habe


mfg michiSPO

Loci

Beitrag von Loci » 4. Apr 2004, 22:18

schon, aber seit ich den neuen kernel hab und kde3.2 geht mein online update nimmer, bringt aber auch nicht mehr viel... da ich sowieso schon so viele komponenten vom system ausgetauscht hab...

Gast

Beitrag von Gast » 4. Apr 2004, 22:21

habe mir die updates als richtige rpms gezogen und auf cd gebrandt, ein paar rpms von packman dazu und schon kann man mit relativ wenig aufwand sein system auch ohne YOU updaten

mfg michiSPO

Loci

Beitrag von Loci » 5. Apr 2004, 00:20

jo genau so mach ichs ja immo, aber ich hab demnächst dann meinen server der auch mal ein halbes jahr ohne fremde hilfe laufen muß, und natürlich sollte der sich automatisch die neuesten updates selber ziehen... zwecks sicherheit und son krams :wink:

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 5. Apr 2004, 00:26

sowas kannste dann aber eigentlich mit einer "standard-installation" am besten realisieren..
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

Gast

Beitrag von Gast » 5. Apr 2004, 00:29

jo, kde brauchst du nicht, und wozu den 2.6?

macht keinen unterschied bei der laufperformance, bei mir in der uni laufen die sever auf kernel 2.2.20, und die performance ist sehr gut


mfg michiSPO

Gast

Beitrag von Gast » 6. Apr 2004, 13:58

habe mir gerade den kernel in der Hoffnung, dass ich jetzt sound habe aber funktioniert leider auch nicht.
Aber sonst läuft er sehr sehr gut. Ist empfehlenswert :)

Gruß }-Tux-{

Loci

Beitrag von Loci » 6. Apr 2004, 18:09

ich hab aber nen laptop, und da is die performance sehr verbessert worden... subjektiv jedenfalls... reiser scheint flüssiger zu laufen und auch acpi funzt bessa... jedenfalls bei der 2.6.4, und die 2.6.5er hat ja noch einige bugfixes drin

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste