Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

neuer Kernel für SuSE 10.0 OSS

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
it-ruffy
Member
Member
Beiträge: 56
Registriert: 5. Mär 2004, 13:38
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:

neuer Kernel für SuSE 10.0 OSS

Beitrag von it-ruffy » 14. Dez 2005, 16:30

Ich habe nun die ersten großen Klippen umschifft bei SuSE 10.0 OSS, nun will ich es etwas optimieren, da steht der Kernel ganz oben auf meiner Liste. Aufgrund meiner Erfahrung mit Gentoo traue ich mir auch zu, den Kernel selber zu bauen ;) Nur frage ich mich derzeit, ob SuSE immer noch sein eigenes Bier braut und angepasste Kernel verwendet oder ob sie inzwischen Standardkernel verwenden, wie man sie unter www.kernel.org herunterladen kann.

Meine Befürchtung ist, dass, wenn ich einen Kernel baue, dass dadurch einige SuSE Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen, bzw. das System nicht mehr startet.

Ich werde auf jeden Fall den alten Kernel als Sicherheit erstmal auf dem System lassen und den neuen anhand der Konfiguration des alten Kernel bauen, nur eben Hardware entfernen, die ich nicht brauche und möglichst viel als Modul laden lassen.

Daher würde ich hier gerne wissen, ob es Anpassungen von SuSE gibt, wie schwerweigend diese sind und ob es möglich ist, solche Anpassungen, falls vorhanden, nachträglich in einen frischen Kernel einzufügen.

Danke für eure Hilfe, wie immer, im voraus ;)

Gruß, Ruffy
openSuSE 10.2, Gnome
Windows XP

Werbung:
SP
Member
Member
Beiträge: 206
Registriert: 14. Mär 2004, 09:43

Beitrag von SP » 14. Dez 2005, 19:57

suse baut immer noch seine eigenen kernel - du kannst aber die vanilla kernel verwenden wenn du folgendes anpasst:

- bootsplash patch
- evtl subfs
- sonstige module die als rpm-pakete lm_* installiert sind müssen normalerweise selbst kompiliert werden
Die Optimisten glauben, dass wir auf der besten aller möglichen Welten leben;
Die Pessimisten befürchten, dass das stimmt.

openSUSE 10.3

Benutzeravatar
dma67
Hacker
Hacker
Beiträge: 411
Registriert: 27. Jan 2005, 04:11

Beitrag von dma67 » 22. Dez 2005, 20:11

Hallo,

1. auf jeden Fall rentiert sich das "Risiko" eigenen Kernel zu "backen" - zumal wenn es solche HERVORRAGENDE HowTos gibt - wie dieses von Gimpel. Ich bin SuSEr - und nach dieser Anleitung habe ich NIE, wirklich NIE etwas verbaut.

2. Ich hab immer den Vanila von der Seite www.kernel.org genommen (das letzte Mal gestern) und es funzt prächtig (wie immer)
ENDLICH kann ich meinem ASUS A6VC Töne entlocken und ENDLICH sehe ich meine Batterieanzeige. Alles andere blieb unversehrt. Ausserdem wird der Kernel - so steht es in der Anleitung (so machte ich das auch) - geklont. Einiges habe ich angepasst (bez. ipw2200 - musste rausfliegen)


Das System steht besser da, alles stabil, 1A.
Meine Empfehlung: mach das!

gruß
darius
Gruß

Darius

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 22. Dez 2005, 22:35

Also ich bin gestern auf 2.6.15-rc6 (SUSE, was sonst) hochgestiegen, -AS22 rausgebracht, und leider feststellen müssen, dass z.B. sony_acpi.ko und reiser4.ko gegenüber 2.6.13 nicht drin sind.

Benutzeravatar
Appleonkel
Hacker
Hacker
Beiträge: 794
Registriert: 30. Apr 2004, 12:02
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Appleonkel » 23. Dez 2005, 02:37

jengelh hat geschrieben:Also ich bin gestern auf 2.6.15-rc6 (SUSE, was sonst) hochgestiegen, -AS22 rausgebracht, und leider feststellen müssen, dass z.B. sony_acpi.ko und reiser4.ko gegenüber 2.6.13 nicht drin sind.
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist es doch dein Patchset oder?
Dann müsstest du doch wissen das im Standard Vanilla nie reiser4 dringewesen ist, auch nicht im 2.6.13.
Im SuSE kernel war es drin das ist richtig. Aber SuSE hat eine Menge patches die im Standard nicht drin, vieles sind Hardwarefixes aber auch Sachen wie XEN und reiser4 sind Sachen die erst SuSE patcht.

mfg Appleonkel
"Es gibt anscheinend keine Möglichkeit der Sonde zu antworten." – "Ja, es ist schwierig zu antworten, wenn man die Frage nicht versteht." Star Trek 4

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Re: neuer Kernel für SuSE 10.0 OSS

Beitrag von traffic » 23. Dez 2005, 07:47

it-ruffy hat geschrieben:Nur frage ich mich derzeit, ob SuSE immer noch sein eigenes Bier braut und angepasste Kernel verwendet oder ob sie inzwischen Standardkernel verwenden, wie man sie unter www.kernel.org herunterladen kann.
SuSE hat nie ein "eigenes Bier" gebraut und braut auch weiterhin kein "eigenes Bier", sondern verwendet wie alle anderen Distributionen von Ubuntu über Mandriva bis Fedora auch einen heftig angepassten und gepatchten Kernel. Alles klar?

Nur um das Gerücht ein für alle mal aus dem Weg zu räumen: Alle Distributionen patchen am Kernel rum und SuSE tut das weder in größerem noch in kleinerem Umfang als andere, was man u.a. daran sieht, dass das Source-RPM des Kernels inkl. aller Patches genau gleich groß ist wie bei Mandriva und Fedora.

Wenn man in Dateigrößen misst, ist übrigens nicht das Patch-Set von SuSE, sondern das von Ubuntu am größten. Um ein "eigenes Bier" würde es sich dann handeln, wenn der Vanilla-Kernel verwendet würde.

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 23. Dez 2005, 15:46

Appleonkel hat geschrieben:Wenn ich das richtig verstanden habe, ist es doch dein Patchset oder? Dann müsstest du doch wissen das im Standard Vanilla nie reiser4 dringewesen ist, auch nicht im 2.6.13.
Ja, aber mein Patchset basiert ... ähem :!: immer noch auf den SUSE-Kernels (ob Release oder KOTD, manchmal so oder so), also meinte ich mit 2.6.13 natürlich die SUSE-Variante ("2.6.13-15"). Und gerade im "kernel-source-2.6.15_rc6-20051221aabbcc.i586.rpm" war gerade mal KEIN reiser4 drin.

Benutzeravatar
Appleonkel
Hacker
Hacker
Beiträge: 794
Registriert: 30. Apr 2004, 12:02
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Appleonkel » 23. Dez 2005, 15:58

Ja, aber mein Patchset basiert ... ähem Exclamation immer noch auf den SUSE-Kernels
OK das konnte ich hier im Beitrag nicht rauslesen, weder mit einen kurzen Blick auf deine HP.

@ Ruffy
wenn du dir das src.rpm runterlädst, kannst du dir ja mal die Mühe machen und versuchen die Patches in den Vanilla zu bekommen. Falls du wirklich was vermisst aus den SuSE kernel, ansonsten nicht wirklich zum empfehelen ;)

mfg Appleonkel
"Es gibt anscheinend keine Möglichkeit der Sonde zu antworten." – "Ja, es ist schwierig zu antworten, wenn man die Frage nicht versteht." Star Trek 4

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 23. Dez 2005, 23:46

Appleonkel hat geschrieben:
Ja, aber mein Patchset basiert ... ähem Exclamation immer noch auf den SUSE-Kernels
OK das konnte ich hier im Beitrag nicht rauslesen, weder mit einen kurzen Blick auf deine HP.
Man kann ja leider nur ein Bild angeben, auf dem anderen (siehe Signatur "AS22" lolz) hättest du's direkt gefunden. ;-)

Benutzeravatar
Bucki
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: 27. Sep 2003, 21:20
Wohnort: Göttingen

Beitrag von Bucki » 25. Dez 2005, 23:01

Newbie - Frage :
Ich habe gerade über YOU unter anderem auch einen neuen Kernel bekommen.
Wie kann ich die Kernelversion abfragen :?:
Wo kann ich das Update-Protokoll finden :?:
Gruß
Bucki
---------------------------------------------------------------
Athlon 64 X2 6400+ / ASUS M2N32-SLI Deluxe / 4GB DDR800 / 2x250GB SATA Hd / GF8600GT / Suse 11.1 pur

SP
Member
Member
Beiträge: 206
Registriert: 14. Mär 2004, 09:43

Beitrag von SP » 25. Dez 2005, 23:09

Code: Alles auswählen

uname -r
liefert die version des laufenden kernels
Die Optimisten glauben, dass wir auf der besten aller möglichen Welten leben;
Die Pessimisten befürchten, dass das stimmt.

openSUSE 10.3

Benutzeravatar
Bucki
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: 27. Sep 2003, 21:20
Wohnort: Göttingen

Beitrag von Bucki » 25. Dez 2005, 23:23

Danke :)
Es ist dann der 2.6.13-15.7-default :wink:
Ich kann nur das Inst-Protokoll nirgends finden.
Da ich alles durch's Modem quälen muß, habe ich nicht alle verfügbaren Patches ausgewählt :roll:
Gruß
Bucki
---------------------------------------------------------------
Athlon 64 X2 6400+ / ASUS M2N32-SLI Deluxe / 4GB DDR800 / 2x250GB SATA Hd / GF8600GT / Suse 11.1 pur

Benutzeravatar
Bucki
Member
Member
Beiträge: 93
Registriert: 27. Sep 2003, 21:20
Wohnort: Göttingen

Beitrag von Bucki » 27. Dez 2005, 20:40

Gibt es vielleicht gar kein Installationsprotokoll mehr in der 10.0 :?:
Ich glaube ich habe mir das zuletzt unter der 6.4 angesehen :wink:
Gruß
Bucki
---------------------------------------------------------------
Athlon 64 X2 6400+ / ASUS M2N32-SLI Deluxe / 4GB DDR800 / 2x250GB SATA Hd / GF8600GT / Suse 11.1 pur

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste