Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

VMWare5.5 - Fehlermeldungen nach Neustart des Hostrechners

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
miephos
Member
Member
Beiträge: 112
Registriert: 1. Mai 2005, 11:39
Kontaktdaten:

VMWare5.5 - Fehlermeldungen nach Neustart des Hostrechners

Beitrag von miephos » 13. Dez 2005, 16:42

hi,
ich habe nun auch mal das neue VMWare5.5 installiert, hat alles so weit gut geklappt. Ich finde es schon mal toll, das zu SuSE 10 schon mal fertige Kernelmodule dabei sind (dickes Plus). Nach der Installation noch schnell vmware-config.pl durchgeführt und fertig. So weit so gut. VMWare erstellt und gleich mal das neue Mandriva 2006 getestet. Alles gut und schön.

Nun das Problem, wenn ich meinen Rechner (Host) neu gebootet habe und meine VM starten will, sei es auch welche, kommen folgende Fehlermeldungen (sind 4 an der Zahl).

Code: Alles auswählen

Could not open /dev/vmmon: No such file or directory.
Please make sure that the kernel module `vmmon' is loaded.

Failed to initialize monitor device.

Unable to change virtual machine power state: Cannot find a valid peer process to connect to.

Failed to reply to the dialog: Pipe: Read failed
Tja, das Problem ist mir schon klar, aber eigentlich sollte es nicht vorkommen, oder habe ich was vergessen. Es geht wahrscheinlich um die Module 'vmmon' und 'vmnet'. Wenn man die vmware-config.pl neu durchlaufen lässt und nur mit return durchklickt, geht es danach wieder.

Eigentlich sollte doch nach einem erfolgreichen durchführen der vmware-config.pl der kram mit den ganzen Modulen erledigt sein, oder muss ich da noch wieder was per Hand nachtragen??

Hat jemand ne Idee?? Danke schon mal.

~miephos

Werbung:
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 13. Dez 2005, 17:45

Ich habe selber VMware 5.5 unter SuSE 10 laufen und kann das Problem nicht nachvollziehen.

Übrigens gab es vor Kurzem über YOU ein Kernelupdate und dafür mußte vmware-config.pl dann wieder Module kompilieren.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 13. Dez 2005, 21:00

mknod machen, falls das nicht schon ist, oder durch Laden der Kernelmodule gemacht wurde.

Benutzeravatar
miephos
Member
Member
Beiträge: 112
Registriert: 1. Mai 2005, 11:39
Kontaktdaten:

Beitrag von miephos » 14. Dez 2005, 21:34

nach dem durchführen der vmware-config.pl sind die gerätedateien vorhanden

Code: Alles auswählen

PC-MIEPHOS:/dev # ls /dev/vm*
/dev/vmmon  /dev/vmnet0  /dev/vmnet1  /dev/vmnet8
aber nach einem neustart sind sie wieder weg.

hawaiihabi
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 12. Mai 2004, 13:05

Habe das gleiche Problem

Beitrag von hawaiihabi » 6. Apr 2006, 12:01

Hallo ich habe das gleiche Problem

hast du es schon gelöst?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste