Allgemine Fragen zu FreeNX

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Fuechsin
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 7. Jan 2005, 21:06

Allgemine Fragen zu FreeNX

Beitrag von Fuechsin » 24. Nov 2005, 08:21

So, einmal eine Themenänderung, da ich einige Verständisfragen habe... :)

Also...
FreeNX und zubehör auf Linuxrechner installieren, z.B. ssh-authentifizierung zulassen und dann mit Client anmelden. Klingt völlig logisch...

Ist es auch möglich sich mit einem Server zu verbinden und dann einen loginScreen zu bekommen(gdm oder ähnliches) und erst dort die Anmeldung vorzunehmen? Momentan wird Cygwin genutzt, womit das so funktioniert.

Wie ist das bei Windowsrechnern mit dem Verbinden (Windows ist irgendwie nicht mehr mein Ding, wenig damit beschäftigt)
Momentan wird Citrix genutzt um sich einige wenige Windowsanwendungen zu Nutze zu machen. Also brauche ich praktisch einen Windows Terminal Server und kann mich dann mit dem nxclient dort anmelden?

Wäre nett wenn jemand helfen kann :-)

------------------------------------------------------------------------------------------------------



Moin,

und zwar habe ich auf einem Linuxserver FreeNX laut der Installationsanleitung von der folgenden Seite installiert:
http://openfacts.berlios.de/index-en.ph ... .2_and_9.2

aber mit diesen PAketen weil die aktueller sind:
ftp://ftp.suse.com/pub/suse/i386/supplementary/X/NX/

Ja, von einem LinuxRechner klappt auch alles super ohne Probleme, sofort alles da ultraschnell, supi...

dann das ganze Speil vom Windowsrechner aus...
Neusten Client von der NoMachine Seite runtergeladen, alle Fonts installiert.

Versucht einzuloggen...

Ewig lange der schwarze Screen mit dem Logo von NoMachine, dann ewig lange nur ein schwarzer Screen und irgendwann, wenn nciht der Geduldsfaden gerissen ist, kommt dann mein Bildschrim (wmaker).

Und auch dann, das Arbeiten dauert unerträglich lange.

Woran kann das liegen?

Der der NX Server ist mit --no-machine-key installiert, folgende Dinge hab ich in der node.conf aktiv stehen:

Code: Alles auswählen

SERVER_NAME = "$(hostname)"
SSHD_PORT = 22
ENABLE_SSH_AUTHENTICATION = "1"
USER_FAKE_HOME= $HOME
COMMAND_XTERM = xterm
COMMAND_XAUTH = /usr/X11R6/bin/xauth
COMMAND_SSH = ssh
Die Pfade existieren so wie sie da drinstehen...
Das ganze läuft auf Suse 9.2

Hat jemand einen Rat, eine Idee?
Wäre recht dringend...
Zuletzt geändert von Fuechsin am 24. Nov 2005, 12:02, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Fuechsin
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 7. Jan 2005, 21:06

Beitrag von Fuechsin » 24. Nov 2005, 09:23

So, das Problem hat sich gelöst, bei der Einstellung Modem gehts deutlich schneller...

Allerdings kriegt jetzt jemand kein X, es wird mit einem nichtssagenden Fehler abgebrochen, anmeldung funktioiert aber, andere user können sich anmelden...

was muss im home sein? kann es .nx den ordner hab ich schonmal gelöscht...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste