Nach Kernelinstallation bootet Linux nicht!

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Blunatic
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 21. Nov 2005, 22:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Nach Kernelinstallation bootet Linux nicht!

Beitrag von Blunatic » 23. Nov 2005, 13:30

Hallo,

da wir nicht wissen, wie wir danach suchen sollen in der SuFu fragen wir hier nach, auch auf die Gefahr hin, dass es vielleicht gar keine außergewöhnliche Frage ist und irgendwo schon eine Antwort steht.

Auf einem Rechner hier haben wir die 32bit Version der SuSE Linux 10.0 und auf dem anderen SuSE Linux 10 64bit. Es geht aber um die 32Bit-Version. Da habe ich im YAST "kernel" eingegeben, und alles was da gefunden wurde installiert. In der Annahme, das kann ja nicht schaden.

Jetzt, nach dem Neustart, fährt er zwar hoch, aber er hängt dann da, wo der Startbildschirm zu sehen ist (wo die 4 Icons sind, die Festplatte, die Tastatur, usw.) Da bleibt er stehen und bootet nicht weiter. Toll, will eigentlich eine Neuinstallation vermeiden. Kann ich da jetzt irgendwie anders rein, um die neuen Kernel wieder zu löschen??

Bitte helft uns!

Blunatic & BlackSavage

Werbung:
Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 23. Nov 2005, 14:46

ein mal bitte die ausgabe von:

Code: Alles auswählen

rpm -qa | grep kernel
das da mit den icons ist wohl kde, einmal dazu die letzten zeilen der /home/<username>/.xsession-errors
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

Blunatic
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 21. Nov 2005, 22:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Blunatic » 23. Nov 2005, 14:53

Hi Gimpel,

danke für die Hilfe, wo gebe ich denn das Ganze ein? Sorry, haben wir wohl nicht erwähnt, ich hab auf dem PC Gnome. SuSE Linux 10.

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 23. Nov 2005, 15:02

ok dann halt gnome

mit alt+F1 kommst du in ein terminal, da einloggen und nachschauen
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 23. Nov 2005, 15:19

im grub-Startbildschirm (da wo du auswählen kannst ob windows oder SuSE oder failsafe gestartet wird, ans Ende der Zeile eine "3" (ohne "") schreiben. Dann bootest du ins "Konsolen-Linux".
Bei dem login-prompt kannst du dich dann als root anmelden und mit dem Befehl yast das Konsolen-YaST starten.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Blunatic
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 21. Nov 2005, 22:16
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Blunatic » 23. Nov 2005, 22:06

Das ist ja mal gut zu wissen :) Danke dafür. Hab aber jetzt alles neu gemacht, da ich mir dachte, bevor jetzt groß rumgebastelt wird, schnell neu machen. Jetzt läuft alles wieder. Möchte aber den Thread nicht gleich wieder so aufgeben.. eine Frage interessiert uns nämlich doch noch. Wieso macht der da so ne Probleme, wenn man die Kernel installiert. Wir dachten das dürfte nicht schaden. Weiß da jemand näheres?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste