Hylafax mit 2 ISDN - Karten

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Manuel1985
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 5. Okt 2005, 08:54
Kontaktdaten:

Hylafax mit 2 ISDN - Karten

Beitrag von Manuel1985 » 20. Okt 2005, 08:37

guten morgen,
ich habe nun hylafax unter SLES 9 am laufen. das faxen, sowie das versenden per email funktioniert wunderbar.

jetzt wünscht der kunde aber, das eine 2te ISDN - Karte eingebaut werden soll, um sicherzustellen, dass auch mehr als 2 Faxe auf einmal empfangen werden können!

ich verwende zur zeit eine DIVA Server 2FX karte. die 2te karte soll vom gleichen typ sein. kann hylafax mit 2 gleichen karten umgehen und wie wird dann die 2te installiert? die treiber sind dann doch schon auf dem system vorhanden ...

bin für jede hilfe dankbar !!!
MfG manuel

achso: die 2te karte hat dann natürlich noch einen eigenen S0 Bus

Werbung:
daniel.tausch
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 16. Feb 2005, 02:09
Wohnort: Ulm

Re: Hylafax mit 2 ISDN - Karten

Beitrag von daniel.tausch » 30. Okt 2005, 23:47

Manuel1985 hat geschrieben: ich verwende zur zeit eine DIVA Server 2FX karte. die 2te karte soll vom gleichen typ sein. kann hylafax mit 2 gleichen karten umgehen und wie wird dann die 2te installiert? die treiber sind dann doch schon auf dem system vorhanden ...
Hallo,

falls Capi benutzt wird, glaube dass es bei den Eicons auch so ist,
brauchst Du für zusätzliche Devices ein Configfile im Format config.[DeviceName] im /var/spool/fax/etc
und zusätzliche FIFO.faxCAPIxx im /var/spool/fax.

Falls kein Capi, dann eben zusätzliche virtuelle Modems ...ttyIxx
und config.ttyIxx im /var/spool/fax/etc
Gehe davon aus das /var/spool/fax auch bei SLES benutzt wird
- falls nicht eben anpassen.

Also in beiden Fällen werden zusätzliche Geräte/virtuelle Modems in Hylafax angelegt.

Funktionieren auch 2 DIVA Server 2FX in einem Rechner?
Bei den passiven AVM gab/gibt es Probleme, ich errinere mich dass das was am Treiber geändert werden muss.


Hylafax mit mehreren Modems:
http://www.hylafax.org/howto/tweaking.html#ss6.5
Schema Hylafax:
http://www.werthmoeller.de/doc/microhowtos/hylafax/
Infos von Eicon:
http://195.127.3.4:10005/reference_guide.cgi

Manuel1985
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 5. Okt 2005, 08:54
Kontaktdaten:

Beitrag von Manuel1985 » 10. Nov 2005, 15:16

Hallo, danke für die Hilfe!
die links sind wirklich sehr gut.

also es sollte grundsätzlich funktionieren 2 eicon karten zu installieren! es gibt ja ein extra konfigurationsprogramm von eicon! dieses sollte dann den neuen "adapter" erkennen und ihm einen anderen namen zuweisen. unter diesem namen kann ich doch dann ganz einfach via faxaddmodem die isdn karte einbinden oder sehe ich das falsch?!
dann werden doch auch die dateien, die du angeführt hast automatisch angelegt oder?

geht es so oder muss ich tatsächlich die dateien neu anlegen?

2. karte wird bald geliefert, dann kann ich testen. :) will das hier nur schonmal zur vorbereitung nutzen.

danke

daniel.tausch
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 16. Feb 2005, 02:09
Wohnort: Ulm

Beitrag von daniel.tausch » 11. Nov 2005, 10:01

Manuel1985 hat geschrieben:Hallo, danke für die Hilfe!
die links sind wirklich sehr gut.

also es sollte grundsätzlich funktionieren 2 eicon karten zu installieren! es gibt ja ein extra konfigurationsprogramm von eicon!
Dann sollte es natürlich gehen.
Manuel1985 hat geschrieben: ..ganz einfach via faxaddmodem die isdn karte einbinden oder sehe ich das falsch?!
dann werden doch auch die dateien, die du angeführt hast automatisch angelegt oder?
imho ja.

Manuel1985
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 5. Okt 2005, 08:54
Kontaktdaten:

Beitrag von Manuel1985 » 11. Nov 2005, 10:21

danke, ich werde hier berichten wenn ich es mit der 2ten karte testen konnte!
-----------------------------------------------------------

da ich nich noch einen extra thread aufmachen will, frage ich hier nochmal:

und zwar habe ich in der "/var/spool/fax/etc/users" MSN's angelegt mit der dazugehörigen Email-Adresse! Die ISDN Karte hängt an einem S0 Bus und hört auf alle Anrufe, welche an diesem Bus ankommen! Meine Frage wäre, was passiert mit einem Fax, welches an eine MSN geht die ich nicht in "/var/spool/fax/etc/users" eingetragen ist?

Wird es auch angenommen und in einem allgemeinen Ordner gespeichert oder wird es garnicht angenommen?

Danke

daniel.tausch
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 16. Feb 2005, 02:09
Wohnort: Ulm

Beitrag von daniel.tausch » 11. Nov 2005, 23:36

Hallo,

gar nicht angenommen bzw siehe hier:
Wird bei Eicon auch
/var/spool/fax/etc/config.faxCAPI
für die Konfiguration benutzt?

Wenn ja schau Dir mal den unteren Bereich an!

bei mir hängt die ISDN Karte an einer Anlage mit internem S0-Bus,
die Faxnummer 0xx-234566 wird von der Anlage auf die interne 22
durchgestellt.
Eine zweite Faxnummer 0xx-234565 wird auf die interne 20 geleitet,
dort hängt ein "normales" Fax.

Hylafax / c2faxrecv reagiert mit der config. nur auf die 22,
nimmt also nur Faxe an, die an 0xx-234566 geschickt werden.
AcceptGlobalCall ist 0


Auszug aus meiner...
/var/spool/fax/etc/config.faxCAPI
----snip---
# ----------- incoming params -----------
{

# Controller, für den diese Subsection gilt.
# default 1
#
Controller: 1

# Wenn "AcceptSpeech" auf 1 steht, wird auch die Dienstekennung
# "Sprache" angenommen.
# default 0
#
AcceptSpeech: 1

# Sofern man DDI nutzen will, sollte man "UseDDI" auf 1 stellen.
UseDDI: 0

# Die DDI-Stammnummer wird bei "DDIOffset" eingetragen.
# Der Standardwert führt zu keinem korrekten Ergebnis und
# sollte, sofern "UseDDI" auf 1 gestellt wurde, immer
# verändert werden.
# default ""
#
DDIOffset: "12345"


# "DDILength" gibt die Anzahl der Durchwahlziffern an.
#(Diese Ziffern
# werden lediglich als Teil der Empfängernummer mitgeteilt.)
# Der Standardwert sollte bei Verwendung von DDI angepasst
# werden.
# default 0
#
DDILength: 3

# Bei "IncomingDDIs" können in einer durch Komma
#getrennten Liste alle
# Durchwahlziffern (DDIs) angegeben werden,
# für die Rufe angenommen
# werden sollen. Eine Bereichsangabe ist auch möglich
# (z.B. 100-300),
# wobei aber keine offenen Bereiche (z.B. -100) erlaubt sind.
# Sofern IncommingDDIs gesetzt ist, wird DDILength ignoriert.
# default ""
#
IncomingDDIs:

# Bei "IncomingMSNs" können in einer durch Komma
# getrennten Liste alle
# MSNs angegeben werden, für die Rufe angenommen
# werden sollen. Ist
# die Liste leer, werden alle Rufe auf ISDN FAX G3, 3,1kHz Audio
# und
# eventuell "Sprache" angenommen.
# Wenn "UseDDI" auf 1 gestellt ist, wird "IncomingMSNs"
#ignoriert.
#
# default ""
IncomingMSNs: 22

# Wenn "AcceptGlobalCall" auf 1 steht, werden auch Calls ohne
# Zielrufnummer (ohne MSN) angenommen.
# Notwendig hinter einigen Telefonanlagen, die keine
#Zielrufnummer senden.
# default 1
#
AcceptGlobalCall: 0
----snap----

mit der gleichen config (natürlich andere msn) arbeite
ich auch hinter einer Hicom 100 an einem Anlagen Anschluss.
(leider habe ich es mit der DDI parametern nicht hinbekommen,
hatte aber auch keinen Zugriff auf die Konfiguration der Hicom)

Manuel1985
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 5. Okt 2005, 08:54
Kontaktdaten:

Beitrag von Manuel1985 » 15. Nov 2005, 10:28

Guten Morgen,
also das die config.faxCapi verwendet wird kann ich bestätigen. Ich habe folgendes getestet:

vorher stand folgendes in meiner config.faxCapi

|----------- snip -------------|
# In "IncomingMSNs", all MSNs for which calls are to be accepted may
# be listed, separated by commas. When the list is empty, all calls
# are accepted for ISDN FAX G3, 3,1kHz audio and perhaps "Voice".
# When "UseDDI" is set to 1, "IncomingMSNs" is ignored.
#
# default ""
#
IncomingMSNs: 24,25
|----------- snap -------------|


dann habe ich mal die 24 weggenommen, so dass nur die 25 drin stand! wie erwartet liess sich die 24 nicht mehr anrufen, bzw ging hat das fax nicht abgehoben bei der 24. bei der 25 gings noch.

so, jetzt habe ich aus testzwecken mal eine weitere msn eingetragen (sieht dann so aus)
|----------- snip -------------|
IncomingMSNs: 23,24,25
|----------- snap -------------|


jetzt hebt das fax bei der 24 und 25 ab, jedoch nicht bei der 23....wie kann das sein? auf dem telefon steht dann "Teilnehmer nicht erreichbar"

das mache ich deswegen, weil ich an dieser stelle nachher die ca 30 bis 40 MSN's vom kunden eintragen will. es sollte doch so funktionieren oder? tut es leider nicht ... :(


danke

daniel.tausch
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 16. Feb 2005, 02:09
Wohnort: Ulm

Beitrag von daniel.tausch » 15. Nov 2005, 19:54

Hallo,

..nehme an Du hast eine Tel-Anlage vor Ort, was für eine Tel-Anlage hast Du dort?

Falls Du dort einen Anlagen Anschluss hast... dann mal mit den DDI
probieren.

Bei mir wir die (Fax)Nummer 0xyz/xyz von der Tel-Anlage auf die interne 22 geleitet, somit kann/braucht Hylafax/Capi nur auf die 22 zu reagieren.

mfg
---
hylafax-users@hylafax.org ist eine Liste die ich empfehlen könnte...
Es gibt da sogar jmd vermutlich aus DE, der sich mit ISDN auskennt...Name fällt mir nicht ein...
Es gibt sogar eine Nachfolge/Alternativ-Gruppe...finde sie gerade nicht...

suse-isdn@suse.com und Karsten Keil fällt mir zu ISDN ein...

Manuel1985
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 5. Okt 2005, 08:54
Kontaktdaten:

Beitrag von Manuel1985 » 13. Dez 2005, 15:48

Hallo, da bin ich wieder! also ein teil meines problems hat sich gelöst indem ich bei einer neuinstallation einfach mal die aktuellsten hylafax pakete verwendet habe! auch das neuste capi4hylafax!

ich kann faxe per client versenden, kann auch faxe empfangen und sie als pdf per email weiterleiten! klappt alles wunderbar.

aber es bleibt das problem das ich, wenn ich meine 2te karte einbinden will, nur probleme bekomme und auch keine faxe versenden kann!

das einzige was ich getan habe um die 2te karte einzubinden, war, in der datei config.faxCAPI eine weitere subsektion anzulegen. die sah dann folgendermaßen aus:

....
IncomingDDIs:
IncomingMSNs: 24,25,26
AcceptGlobalCall: 1
}
}

{
HylafaxDeviceName: Controller2
RecvFileMode: 0600
FAXNumber: +49.2662.123456
LocalIdentifier: "Hylafax Contr. 2"
MaxConcurrentRecvs: 2
OutgoingController: 2
OutgoingMSN: 24
SuppressMSN: 0
NumberPrefix:
UseISDNFaxService: 0
RingingDuration: 0
{
# Controller 2 konfiguriert fuer S 0-NST: 112

Controller: 2
AcceptSpeech: 0
UseDDI: 0
DDIOffset: "12345"
DDILength: 3
IncomingDDIs:
IncomingMSNs: 27
AcceptGlobalCall: 1
}
}


meine frage wäre, was muss ich tun um die karte fehlerfrei einzubinden!? so klappt es jedenfalls nicht! danke für die antworten...

mfg manuel

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16598
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 13. Dez 2005, 16:42

Hi

Kennst du den Link

http://info.ccone.at/INFO/ISDN4Linux/de ... -de-4.html

Du hast ja schon vieles versucht.


Manuel1985
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 5. Okt 2005, 08:54
Kontaktdaten:

Beitrag von Manuel1985 » 14. Dez 2005, 09:54

guten morgen!
nachdem ich das ganze gestern dann nochmal neu aufgezogen habe, läuft jetzt fast alles! ich habe tatsächlich für die 2te karte nur eine subsektion angelegt und es scheint zu funktionieren! jede der beiden karten hört auf andere msn's und faxe werden als email versand und das senden per client klappt auch!

ein kleiner fehler bleibt jedoch: immer wenn ich ein fax mit dem client sende, kommt zuerst die fehlermeldung "Wrong G3 data coding". kurze zeit später wird das fax aber versand und ich bekomme eine bestätigungsemail das der versand erfolgreich war!

habe dazu im internet folgende erklärung gefunden:
Das capimodem kann nur G3 1d, neuere hylafax versionen schicken per default
G3 2d, das Modem lehnt die Daten ab und sagt was es kann, hylafax formatiert
neu und dann werden die Daten gesendet.
Normalerweise sollte der Versand auch sofort wieder erfolgen, manchmal ist
aber die Verzoegerung zu gross und es wird erst nach ein paar Minuten neu
versand.

aber es bleibt die frage, kann ich das irgendwo umstellen das hylafax nicht mehr zuerst mit G3 2d schickt? wenn wir das auch noch ausgebügelt bekommen, dann müsste ja eigentlich alles laufen ^^ ...
danke schonmal

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16598
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 14. Dez 2005, 10:22

Manuel1985 hat geschrieben:
Das capimodem kann nur G3 1d, neuere hylafax versionen schicken per default
G3 2d, das Modem lehnt die Daten ab und sagt was es kann, hylafax formatiert
neu und dann werden die Daten gesendet.
Normalerweise sollte der Versand auch sofort wieder erfolgen, manchmal ist
aber die Verzoegerung zu gross und es wird erst nach ein paar Minuten neu
versand.
Schön auf jeden Fall das ein Problem gelöst ist.

Die andere Feststellung habe ich auch überall gelesen.
Ich lese gerade im Manual ob es eine Lösung dafür gibt.

Wenn ich was finde Poste ich es rein.

cu

Manuel1985
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 5. Okt 2005, 08:54
Kontaktdaten:

Beitrag von Manuel1985 » 14. Dez 2005, 10:37

...

Die andere Feststellung habe ich auch überall gelesen.
Ich lese gerade im Manual ob es eine Lösung dafür gibt.

Wenn ich was finde Poste ich es rein.

cu
oh man ich bin dir echt sowas von dankbar das du dich so darum kümmerst! das hab ich noch nie in einem anderen forum erlebt...respekt!!!

mhzsüchtig

Beitrag von mhzsüchtig » 14. Dez 2005, 10:44

tja. der whois ist der moderator im Hylafax forum. und wenn er nicht weiter weis kommt es ziemlich schlecht.
und ich glaube nicht das er schnell aufgibt :wink:

es tauchen immer neue sachen auf wo man denkt man hat es im griff, dann lernt man halt noch ein bischen was dazu.(bücher gibts ja genug)

hier im forum ist es wirklich so. wenn jemand ein problem hat wird einem auch geholfen bis das problem gelöst ist(wenn es lösbar ist).

Manuel1985
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 5. Okt 2005, 08:54
Kontaktdaten:

Beitrag von Manuel1985 » 14. Dez 2005, 12:57

wird immer mysteriöser hier.

also ich habe festgestellt das das erste fax das nach einem neustart gesendet wird, fehlerfrei verschickt wird (die "Wrong G3 data coding.
"- Meldung kommt nicht). jedes weitere fax bringt diese fehlermeldung mit sich. nach einem reboot wieder das gleiche, erstes fax fehlerfrei ---> jedes weitere mit dieser fehlermeldung

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16598
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 14. Dez 2005, 13:37

Hi

Wie war das du kannst deinerstes Fax richtig anbringen aber bei jedem anderen Funktioniert nichts.

Komisch, kannst du mir bitte etwas mehr über dein System sagen und bei ISDN gibt es ja verschiedene Möglichkeiten.

Hast du einen Dreier oder Fünfer Anschluss bzw wie hast du die Nummernvergabe geregelt?

Wichtig noch was welchen Kernel benutzt du default also Standard oder einen anderen.

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16598
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 14. Dez 2005, 13:47

Hi

Sieh dir bitte auch das Kapitel an wenn du Suse benutzt.

http://www.hylafax.org/FAQ/Q115.html

Auch wenn das weniger Wichtig ist da es ja läuft.

Manuel1985
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 5. Okt 2005, 08:54
Kontaktdaten:

Beitrag von Manuel1985 » 14. Dez 2005, 14:09

whois hat geschrieben:...
Hast du einen Dreier oder Fünfer Anschluss bzw wie hast du die Nummernvergabe geregelt?

Wichtig noch was welchen Kernel benutzt du default also Standard oder einen anderen.
habe hier SLES 9 mit einem 2.6.5-7.201 kernel

3er oder 5er?! was meinst du damit?
nummernvergabe läuft über eine telefonanlage + 2x S0 Bus für die karten.
----------
habe mich eben vielleicht etwas unpassend ausgedrückt: nach einem reboot kann ich das allererste fax problemlos schicken, jedes darauf folgende fax wird zwar auch geschickt, jedoch kommt vorher immer die oben genannte fehlermeldung. es wird also sozusagen erst beim 2ten versuch geschickt.
die fehlermeldung kommt bei jedem ersten fax nach einem neustart nicht.

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16598
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 14. Dez 2005, 14:15

Manuel1985 hat geschrieben:
3er oder 5er?! was meinst du damit?
nummernvergabe läuft über eine telefonanlage + 2x S0 Bus für die karten.
----------
OK das wollte ich wissen.

Komisch im FAQ gibt es keinen eindeutigen Hinweis dazu.

Ich seh mir mal die Mailinglisten des HYLA Projekts an, vielleicht kommt mir da die Erleuchtung.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste