Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

NX frisst Speicher auf

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nix
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 23. Jun 2005, 13:38

NX frisst Speicher auf

Beitrag von Nix » 18. Okt 2005, 22:01

Hallo,

ich habe folgendes Problem: Ich habe hier einen kleinen, alten entfernten Rechner, auf den ich mich mit NX einloggen kann. Ab und an muss ich auf diesem Rechner auch mit Kylix arbeiten. Das geht aber in 19 von 20 Fällen daneben, weil beim Hochfahren von Kylix der nxagent sich so dermaßen Speicher reinzieht, daß er irgendwann den Rechner zum Absturz bringt.

Der Rechner hat 384 MB Ram und eine 512 MB Swap-Partition und läuft unter SuSE 9.0. Wenn der nxserver noch nicht läuft, werden ca. 50 MB genutzt. Mit dem Zugriff über NX geht es dann schon auf 130 bis 200 MB (je nach Desktop, XFCE oder KDE). Starte ich Kylix, geht es unaufhaltsam nach oben, bis der nxagent-Prozess über 800 MB groß ist. Dann friert entweder der ganze Rechner ein, oder (leider seltener) nur der nxserver schmiert ab.

Wenn es dann nicht doch ab und zu mal klappen würde, könnte ich das ja noch verstehen, aber so? Ich bekomme auch keine vernünftigen Infos, die Einträge im nxserver.log sagen nix aus. Habe inzwischen mehrere Varianten von NX, FreeNX etc. ausprobiert (momentan die NX 1.5 vom SuSE-Server), überall das Gleiche.

Wie kann ich entweder mehr Infos zum Absturz bekommen oder hat gar jemand eine Idee, wie ich den Fehler gleich weg bekomme?

mfG, Jens

Werbung:
schweer
Hacker
Hacker
Beiträge: 268
Registriert: 2. Jan 2004, 23:40
Wohnort: Bochum

Re: NX frisst Speicher auf

Beitrag von schweer » 18. Okt 2005, 22:46

Nix hat geschrieben:ich habe folgendes Problem: Ich habe hier einen kleinen, alten entfernten Rechner, auf den ich mich mit NX einloggen kann. Ab und an muss ich auf diesem Rechner auch mit Kylix arbeiten. Das geht aber in 19 von 20 Fällen daneben, weil beim Hochfahren von Kylix der nxagent sich so dermaßen Speicher reinzieht, daß er irgendwann den Rechner zum Absturz bringt.
Schon ausprobiert, welche Effekte eintreten, wenn
- lokal an dem Rechner gearbeitet wird (falls möglich)
- kylix als Einzelanwendung über NX läuft?

wolfgang

Nix
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 23. Jun 2005, 13:38

Re: NX frisst Speicher auf

Beitrag von Nix » 18. Okt 2005, 23:19

schweer hat geschrieben:Schon ausprobiert, welche Effekte eintreten, wenn
- lokal an dem Rechner gearbeitet wird (falls möglich)
- kylix als Einzelanwendung über NX läuft?
Direkt am Rechner läuft Kylix problemlos. Und wie kann man Kylix als Anwendung über NX laufen lassen? Ist das so wie über SSH?

mfG, Jens

schweer
Hacker
Hacker
Beiträge: 268
Registriert: 2. Jan 2004, 23:40
Wohnort: Bochum

Re: NX frisst Speicher auf

Beitrag von schweer » 18. Okt 2005, 23:52

Nix hat geschrieben:... wie kann man Kylix als Anwendung über NX laufen lassen? Ist das so wie über SSH?
Im Prinzip ja, aber mit den NX Verbesserungen.

Auf der Serverseite:
in /etc/nxserver/node.conf die beiden Variablen ENABLE_ROOTLESS_MODE und ENABLE_1_5_0_BACKEND auf 1 setzen

Client so konfigurieren, dass einzelnes Kommando ausgeführt wird:
- Desktop Unix, Custom
- dann unter Settings: Run the following command ankreuzen und
- am besten kompletten Pfad zu Kylix eingeben.

(Ungestet mit Kylix, aber mit anderen Programmen; Du kannst ja als erstes mal xeyes ausprobieren, das ist sofort da.)

wolfgang

Nix
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 23. Jun 2005, 13:38

Re: NX frisst Speicher auf

Beitrag von Nix » 19. Okt 2005, 15:46

schweer hat geschrieben: Auf der Serverseite:
in /etc/nxserver/node.conf die beiden Variablen ENABLE_ROOTLESS_MODE und ENABLE_1_5_0_BACKEND auf 1 setzen

Client so konfigurieren, dass einzelnes Kommando ausgeführt wird:
- Desktop Unix, Custom
- dann unter Settings: Run the following command ankreuzen und
- am besten kompletten Pfad zu Kylix eingeben.
Hallo,

das ist echt eine tolle Angelegenheit, führt aber bei Kylix leider auch nicht zum Erfolg. Der nxagent saugt auch dabei den ganzen Speicher, bis nichts mehr geht. Aber trotzdem wieder was gelernt, Danke ;)

mfG, Jens

Antworten