SuSE 10.0 - Kernel 2.6.14-rc4

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
konqui
Hacker
Hacker
Beiträge: 273
Registriert: 13. Okt 2005, 11:14
Wohnort: Frankfurt/M.

SuSE 10.0 - Kernel 2.6.14-rc4

Beitrag von konqui » 13. Okt 2005, 11:40

hallo zusammen,
mein erster post - ich hoffe, das ich alles richtig mache.

ich habe keine fragen - wollte nur mal einen erfahrungsbericht abgeben.
ich habe mich an den post von gimpel gehalten und mir fuer suse 10.0 einen neuen kernel gebaut, installiert und natuerlich auch gebootet.

ich kann nur sagen - alles funktioniert.

im /var/log/boot.messages sind keine fehlermeldungen aufgetaucht.

meine tv-karten ( dvb-c / -t ) werden weiterhin erkannt und laufen.
da ich (noch) eine nvidia karte habe, musste ich natuerlich erst nv7676... laufen lassen - die grafik funktioniert auch.

falls mir noch was gravierendes auffallen sollte, werde ich es posten.

Werbung:
belzebub
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 15. Okt 2005, 18:35
Wohnort: galaktische PERIpherie

Beitrag von belzebub » 15. Okt 2005, 20:21

hallo konqui

hört sich ja gut an...ich werde die Kompilierung in naher Zukunft auch mal angehen - ich nehme mal an du hast von Hand kompiliert (also nicht mit genkernel ) ich habe es bisher nur unter gentoo gemacht - merkst du eigentlich eine Steigerung der performance ? bei suse empfinde ich es ( unter kde ) bei mehreren geöffneten Programmen doch schon recht zäh mit den Fenstern. Habe ich unter XP so noch nicht erlebt....
was für eine TV-Karte hast du? ich habe meine hauppauge nexus s bisher noch nicht zum laufen gebracht. Der senderscan funktioniert, was ich schonmal als positives Zeichen werte - aber ich kann die sender in diesem recorder nicht abspeichern und kann auch nicht die sender anschauen - d. h. einmal hatte ich ein programm drin - schwache bildqualität - ich hab die programme jetzt nicht im kopf (bin jetzt grad unter XP)... was mich interessiert: hast du deine karte ohne große konfigurationsorgien zum laufen gebracht?
weil - wenn , dann sehe ich für mich auch wieder größere chancen ...XP kann ich erst liquidieren wenn die gesamte hardware unter linux läuft


:P
c.u.
...die grundlegende Strategie der Evolution ist METAMoRPHoSE...

Benutzeravatar
konqui
Hacker
Hacker
Beiträge: 273
Registriert: 13. Okt 2005, 11:14
Wohnort: Frankfurt/M.

Beitrag von konqui » 16. Okt 2005, 13:47

hallo belzebub,

wg. meiner tv-karten fing ich ueberhaupt an, mir die kernel selbst zu bauen -
stichworte: suse 9.x und linuxtv.org und kernel 2.6.4.x - 2.6.11.x
sollte zwar alles funktionieren - hat aber nicht.
ich habe eine terratec 600-c tv/radio und eine terratec 1200-t, die beide gut mit kdetv / kaxtv und xawtv4 funktionieren.

die kernel habe ich mir von kernel.org geholt, gepatcht und mit: make bzImage, make modules und make modules_install gebaut.
diesmal habe ich es mal mit make prepare und make rpm versucht - klappt auch -.

falls noch fragen zu den tv-karten / -programmen sein sollten schaetze ich mal, das wir unseren plausch
im forum /anwendung/multimedia weiterfuehren sollten.

gruesse

belzebub
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 15. Okt 2005, 18:35
Wohnort: galaktische PERIpherie

Beitrag von belzebub » 16. Okt 2005, 14:47

yep...
werde jetzt erst mal kernel kompilieren (guten appetit)
:wink:
...die grundlegende Strategie der Evolution ist METAMoRPHoSE...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast