Vanilla kernel 2.6.13.2 und Suse 9.3 2.6.11.4 installieren

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Frankie777
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 916
Registriert: 30. Apr 2005, 23:22

Vanilla kernel 2.6.13.2 und Suse 9.3 2.6.11.4 installieren

Beitrag von Frankie777 » 25. Sep 2005, 20:51

Hallo,
ich möchte den Vanilla kernel 2.6.13.2 auf Suse 9.3 mit kernel 2.6.11.4-21.9 installieren.
Nach einlesen der alten config unf make oldconfig bekomme ich einen ganzen Haufen Fehlermeldungen.

.config:23: trying to assign nonexistent symbol SUSE_KERNEL
.config:114: trying to assign nonexistent symbol X86_APIC_OFF
.config:134: trying to assign nonexistent symbol PROC_MM
.config:171: trying to assign nonexistent symbol ACPI_DEBUG_LITE
.config:179: trying to assign nonexistent symbol ACPI_INITRD
.config:378: trying to assign nonexistent symbol MTD_ELAN_104NC
usw.

Ist hier noch was zu tun?

Wenn ich den neuen kernel von Hand installierere bootet der Rechner sogar damit. Allerdings mit einigen Meldungen:

* Cannot find map file.
Die System.map-2.6.13.2 liegt in /boot, muß die einen anderen namen haben, der kernel heißt vmlinuz-2.6.13.2.
*No interface found / failedSetting up service network
Ethernet Karte wird nicht gefunden
*Coldplug
*Coldplug: cleaning /events hwup: Loading module 'ndiswrapper' for device '0'
*hwup: Loading module 'lp' for device 'printer'
*processing eventsdone
*<notice>exit status of (boot.coldplug) is (0)

Das Laden der Module scheint nicht mehr zu gehen (ndiswrapper und lp)

Bzgl. der Module habe ich nur den Befehl make modules_install benutzt, die Module werden in einem extra Verzeichnis installiert
generate-modprobe.conf > /etc/modprobe.conf wie in einem howto empfohlen wird zu einer leeren Datei.
Deshalb habe ich die /etc/modprobe.conf so gelassen.

Bin für ein paar Tips dankbar...

Gruß Frank

Werbung:
Freecoffee
Guru
Guru
Beiträge: 1750
Registriert: 29. Sep 2004, 17:00
Wohnort: Bayern

Beitrag von Freecoffee » 25. Sep 2005, 22:45

Die Warnungen beim Kompilieren sind normal, sie beziehen sich darauf, dass der originale SuSE-Kernel einige Features hat, die der Vanilla-Kernel nicht besitzt. Demzufolge können diese aus der alten Konfiguration auch nicht mehr übernommen werden, weil der neue Kernel damit nichts anzufangen weiß.

Greetz, HB

Benutzeravatar
Frankie777
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 916
Registriert: 30. Apr 2005, 23:22

Beitrag von Frankie777 » 26. Sep 2005, 14:45

danke,
? Sind diese Features des Suse-Linux kernels denn notwendig, oder anderes was geht danach nicht mehr.

Ich mache dieses Update auch nur, weil ich einen Rechner habe wo der aktuelle Suse-kernel Probleme macht...


jetzt muß ich nur noch rausfinden, wieso das map file nicht erkannt wird und was es mit den ganzen Modulen auf sich hat...

http://lists.suse.com/archives/suse-lin ... /1638.html

In der Mailing-Liste suse-linux läuft auch gearde ein Thread darüber.
"kein automatisches Laden von Kernel-Modulen mit Vanilla 2.6.13.2  auf SuSE 9.3"
Offenbar bin ich nicht der einzige der da nicht durchblickt...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste