Wine und cache ?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
riz
Newbie
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 4. Aug 2005, 18:57

Wine und cache ?

Beitrag von riz » 24. Sep 2005, 15:45

Hallo

ich will mit wine "phontools" für mein U.S. Robotics (56k)- Modem installieren (unter SUSE 9.3). die Installationsroutine wird auch ausgeführt (bis zu Schluß).
Allerdings bricht das Programm zum Schluß ab bei der Modemerkennung und vermeldet "Nicht genügend Speicher".
Der RAM Seicher und der Swap (als auch die Festplatte) kann er nicht meinen, davon habe ich genug und vorallem nicht davon ausgelastet.

Ich habe vor kurzem versucht eine anderes Programm zu installieren, was er mit der Meldung "Nicht genügend CACHE" abbrach.

Was kann ich da tun ? Wie kann ich gegenebenenfalls die cache-Speicherzuweisung für wine erhöhen ?

Werbung:
Fred
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 23. Mai 2005, 15:29

Beitrag von Fred » 29. Sep 2005, 12:39

Hallo riz,

also wenn Du Wine aus der SuSE 9.3 Distribution nimmst, so ist die
Version von Wine nicht ganz Aktuell.
Ich habe bei einem anderen Programm auch einige schwierigkeiten gehabt.
Daraufhin habe ich über YaST Wine deinstalliert, und von der Wine-HP
die aktuelle Version installiert.
Die neuere Version bereitete weniger Probleme.
Zu deinem Problem mit dem Cache könnte ich mir noch vorstellen das der Fehler mit deinem Home Verzeichnis zusammenhängt.
Wine installiert die Benutzerprogramme in /home/user/.wine.
Ist da genügend Platz vorhanden ?

Fred

Benutzeravatar
zero0109
Hacker
Hacker
Beiträge: 367
Registriert: 21. Apr 2004, 13:50
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von zero0109 » 30. Sep 2005, 23:24

ich will mit wine "phontools" für mein U.S. Robotics (56k)- Modem installieren (unter SUSE 9.3).
Halte ich persönlich für Blödsinn ;)
Es gibt genug Programme für Linux die diese phonetools ersetzen.

Benutzeravatar
riz
Newbie
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 4. Aug 2005, 18:57

Beitrag von riz » 1. Okt 2005, 10:40

Hallo Leute!!!

1.) Das Verzeichnis in dem "Wine" seine Daten ablegt, ist in keiner Weise Speichertechnisch beschränkt. Also müßte das ablegen der Daten innerhalb dieses Verzeichnisses eigentlich kein Prob darstellen.

Kann es allerdings trotzdem sein, das das "Fake C: -Laufwerk" das von Winetools erstellt beschränkt ist ?

2.) Ich will Phontools nicht unbedingt einsetzten allerdings habe ich noch kein Programm gefunden was mein Analoges 56K Modem anspricht um die Faxe bzw. die Anrufbeantworterdaten hochzuladen, das ich sie auf der Linux-betriebsebene lesen bzw. abrufen kann.

Wenn Du allerdings ein Prog weißt dann sagś mir

Danke im Voraus............

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast