Wie hoch ist der Performancegewinn über CONFIG_MPENTIUM4 ?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
haveaniceday
Hacker
Hacker
Beiträge: 775
Registriert: 7. Jul 2004, 14:09
Wohnort: Paderborn

Wie hoch ist der Performancegewinn über CONFIG_MPENTIUM4 ?

Beitrag von haveaniceday » 6. Sep 2005, 11:11

Hallo Ihr,

hat jemand Erfahrung ob, bzw. wie viel sich die Performance des Systems
ändert, wenn man nicht SuSE Standardkernel sondern einen "selbstgebauten"
mit z.B. CONFIG_MPENTIUM4 nutzt ?
Wie hoch optimiert das Kompilieren mit dieser Option ?

Oder ist der Unterschied akademisch und die Performance ist nur "anders".

Viele Grüße,
haveaniceday

PS: "Default" bei mir: CONFIG_M586=y CONFIG_SMP=y für einen Pentium 4 CPU, 2.60GHz mit HT.

Werbung:
Snubnose
Hacker
Hacker
Beiträge: 410
Registriert: 18. Feb 2004, 19:19
Wohnort: Schwabenland

Beitrag von Snubnose » 6. Sep 2005, 12:44

also du siehst das genauso wie es ist - die unterscheide sind akademisch (mindest meines wissens nach)
wäre trotzdem mal interessant ein paar Zahlen dazu zu sehen, vielleicht hat ja jemand schonmal das ganze getestet...
auf der Suche nach kurzen Domainnamen ?
>>> http://www.kurze-domains.de <<<

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste