Info: Mambo spaltet sich auf

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
cero
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Info: Mambo spaltet sich auf

Beitrag von cero » 2. Sep 2005, 07:15

Mambo spaltet sich auf. Infos findet ihr hier:

http://www.pro-linux.de/news/2005/8586.html

und hier:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/63403

Ein Name ist auch schon gefunden: Joomla!.
Die offizielle Seite http://www.joomla.org/

Edit: Link eingefügt
Zuletzt geändert von cero am 2. Sep 2005, 07:46, insgesamt 1-mal geändert.
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Werbung:
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16598
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 2. Sep 2005, 07:27

Hi

Ich habe mir das Programm vor einer Woch geladen und will heute erste Schritte gehen.

Das ist ja ein Hammer.

cero
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 2. Sep 2005, 07:36

Diskussionen findet man unter:
www.joomlaportal.de bzw. www.mamboportal.de

Hier wird schon heiss diskutiert :D
http://joomlaportal.de/t17799-happy-bir ... oomla.html
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8749
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 2. Sep 2005, 09:13

In diesem Zusammenhang ist IMHO auch das wichtig:
http://mamboportal.de/t17354-statement- ... 3beta.html

Ich verfolge aus gegebenen Anlass diese Situation schon 'ne Weile.
;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

cero
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 2. Sep 2005, 10:10

admine hat geschrieben:In diesem Zusammenhang ist IMHO auch das wichtig:
http://mamboportal.de/t17354-statement- ... 3beta.html

Ich verfolge aus gegebenen Anlass diese Situation schon 'ne Weile.
;)
Geht mir auch so. Meine Seite läuft auch mit Mambo.
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16598
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 2. Sep 2005, 11:56

Hi admine

Wie ich gerade las arbeitest du schon damit.

Wie lange dauert die Einarbeitungszeit mit Mambo ein Kunde will jetzt auch noch das ich seinen Webauftritt mache.

Lohnkosteneinsparung und der denkt er hätte damit Geld gespart :wink:

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8749
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 2. Sep 2005, 12:05

whois hat geschrieben: Wie lange dauert die Einarbeitungszeit mit Mambo
Dauerte bei mir nicht lange ... war einfach "ein Sprung ins Wasser" ... und los gings.
Eine gute Hilfe war und ist dieses Forum (siehe Link)
Heißt aber auch nicht, dass ich Mambo bis auf die letzte Möglichkeit beherrsche ;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

cero
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 2. Sep 2005, 12:09

Ich bin zwar nicht admine, aber... :wink:

Ich hatte zuerst mit einer lokalen XAMPP-Install geübt.
IMO sollte die Einarbeitungszeit recht gering sein. Mambo war
eigentlich recht intuitiv bedienbar. Ich denke, dass man nach
ein zwei Stunden recht viel machen kann.
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16598
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 2. Sep 2005, 12:11

Danke an euch beide :D

Ich werde es jetzt mal aufsetzen und etwas spielen :wink:

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8749
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 2. Sep 2005, 12:14

Was auch cool zum Einarbeiten in Mambo ist, ist MSAS
http://www.mamboos.de/option,com_remosi ... egory.html
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16598
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 2. Sep 2005, 14:38

Hi

Ich danke euch für die Tips.

Ist ja ziemlich einfach besonders admine´s Tip mit MSAS :lol:

thx

Boe
Hacker
Hacker
Beiträge: 538
Registriert: 13. Jan 2005, 22:52

Beitrag von Boe » 2. Sep 2005, 15:12

gibt es mambo als rpm für suse 9.3?
P4 540 3,2GHz HT, 2048MB RAM
200GB H.D.D., nVidia 6600 256MB
openSUSE 11.3, 2.6.34.7-0.7.1-default
Gnome 2.30.0

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8749
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 2. Sep 2005, 15:24

Boe hat geschrieben:gibt es mambo als rpm für suse 9.3?
ne ;) das gibts nicht als rpm
Schau dir mal die Install-Routine an.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8749
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 2. Sep 2005, 15:53

..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16598
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 3. Sep 2005, 11:35

Hi

Ziemlich leichtes intuitives Einarbeiten bei mir läuft es schon nach 3-4 Stunden arbeit.

Damit ist es leicht auch die ausgefallensten Kundenwünsche zu realisieren.

Danke noch mal an admine *blumereich und cero :D

Z-City
Hacker
Hacker
Beiträge: 649
Registriert: 17. Jan 2005, 15:16
Wohnort: Kreis Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Z-City » 9. Sep 2005, 17:48

Mambo ist einfach der Hammer. Ich habe meine HP (mit ein paar Tips von Cero) auch mit MAMBO realisiert.

Wenn man es mal kapiert hat ist es kein Problem mehr. Wenn ich mir vorstelle was ich mir voher mit HTML stundenweise was abgebrochen habe um ein lausiges Ergebnis zu bekommen...

MAMBO passt genau auf meine Anforderungen/Bedürfnisse/IT-Kenntnisse... auch wenn es jetzt JOOMLA heisst. :lol:

Klaus-D. Wenger
Hacker
Hacker
Beiträge: 271
Registriert: 24. Dez 2004, 12:03
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitrag von Klaus-D. Wenger » 9. Sep 2005, 20:08

whois hat geschrieben:Ziemlich leichtes intuitives Einarbeiten bei mir läuft es schon nach 3-4 Stunden arbeit.
Ich kann dem nur beistimmen, was mir persönlich nur nicht so gut gefällt, dass die Banner so ungewöhnlich Maße haben. Da ich kein Grafik-Fuzzi bin habe ich auch keine Böcke die alle umzubauen.

Tschau
Klaus
OpenSUSE 11.2
- Eine einfache Lösung aus de.comp.lang.php.misc Date: Tue, 07 Oct 2003 20:03:32:
>> Wenn ihr PHP zu Dokumentationszwecken ausdrucken müsst, was verwendet
>> ihr dann?

Einen Drucker?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste