2.6.13 ist da

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Audio Pro Linux

2.6.13 ist da

Beitrag von Audio Pro Linux » 29. Aug 2005, 11:48

http://www.heise.de/newsticker/meldung/63309
c't hat geschrieben: Mit Kernel 2.6.13 hat Linus Torvalds etwas über zwei Monate nach 2.6.12 eine neue Version von Linux freigegeben. Zu den größten Neuerungen zählen neben den in der Ankündigung beschriebenen Änderungen bei der Initialisierung des PCI-Bus Teile des Projekts Voluntary Kernel Preemption. Sie ermöglichen ein besseres Re-Scheduling von User- und Kernel-Tasks, um Latenzen zu verkürzen. Das soll die von den Anwendern wahrgenommene Interaktivität von Linux im Desktop-Einsatz verbessern und ist insbesondere für Audio-Bearbeitung von Vorteil.

Teile des von dem Red-Hat-Entwickler Ingo Molnar geleiteten Projekts waren bereits in den vorherigen Kernel-Version eingeflossen, nun finden sich auch die Optionen zum Aktivieren von Voluntary Preemption in der Kernel-Konfiguration. Die Entwicklung des Preemption-Projekts, das sich Echtzeit-Fähigkeiten für Linux auf die Fahnen geschrieben hat und die Basis für die vor kurzem veröffentlichten Echzeit-Patches von Montavista bildet, ist jedoch schon wieder weiter und enthält experimentellere Komponenten.
Jo, das Thema ist im Kernel angekommen - fröhliche Echtzeit!

Werbung:
Falkenstein
Hacker
Hacker
Beiträge: 510
Registriert: 14. Mai 2005, 18:35
Kontaktdaten:

Beitrag von Falkenstein » 29. Aug 2005, 12:00

Kompiliert schon. :D

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16598
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 29. Aug 2005, 12:04

Hi

Ich werde es auch direkt Probieren :lol:

Edit:Sieht ja gut aus

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 29. Aug 2005, 12:19

*froi*
*patch*
*kompilier*
...
YAY! http://ckpp.tuxfamily.org/Releases/index.html

*boot*
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

Falkenstein
Hacker
Hacker
Beiträge: 510
Registriert: 14. Mai 2005, 18:35
Kontaktdaten:

Beitrag von Falkenstein » 29. Aug 2005, 19:51

Also bislang läufts ohne Probleme.
War ja auch kein grosser Sprung von 2.6.12.5.
Wenn jetzt noch pl2303 mit meinem USB-Datenkabel funtionieren würde....

Benutzeravatar
onkelchentobi
Guru
Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 11. Feb 2005, 15:54
Wohnort: BW - Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von onkelchentobi » 29. Aug 2005, 20:00

der neue kernel kann ( glaub ) einen soft reboot machen, hat einer info's dazu wie man so etwas vl. von hand machen kann ?
GNU/Debian Linux - Testing 32 Bit / Kernel 2.6.30.2 Vanilla / Ion3 - 20090110 / i2p

*** NO E-PATENTS ***

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 29. Aug 2005, 20:25

└» uptime
20:29:31 up 7:03, 3 users, load average: 0.83, 1.32, 1.56
...und läuft prima! ck1+ & reiser4 .. paaasst!

OnkelchenTobi hat geschrieben:der neue kernel kann ( glaub ) einen soft reboot machen, hat einer info's dazu wie man so etwas vl. von hand machen kann ?
CONFIG_KEXEC=y

dann kexec-tools installen von
http://www.xmission.com/~ebiederm/files/kexec/
sicher stellen dass /etc/init.d/kexec existiert und im boot runlevel mit geladen wird, bzw vorm reboot ausführen

dann kexec configurieren

und dann noch /etc/init.d/reboot.sh editieren:

Code: Alles auswählen

/sbin/kexec -e
/sbin/reboot -idp
(reboot bleibt als fallback drin)

dann kannste nen kernel laden, und rebooten ;)

hier stehts nochmal alles:
http://nullref.se/article/2005-02-13-howto-kexec/
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

Benutzeravatar
onkelchentobi
Guru
Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 11. Feb 2005, 15:54
Wohnort: BW - Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von onkelchentobi » 29. Aug 2005, 20:44

danke, habe selber auch noch ein bischen gesucht...

http://www.developertutorials.com/tutor ... page1.html

muss das alles bei gelegenheit mal probieren....
GNU/Debian Linux - Testing 32 Bit / Kernel 2.6.30.2 Vanilla / Ion3 - 20090110 / i2p

*** NO E-PATENTS ***

Audio Pro Linux

Beitrag von Audio Pro Linux » 30. Aug 2005, 14:28

Naja, da zeigt sich wieder wenn wahre Programmierer und Administratoren oder wenn nur beschränkte DAUhafte Anwender wie ich da rangehen. :oops:
Der 2.6.13 ist zwar gelungen zu bauen mit rt und pipapo, aber wenn ich den booten will bleibt der Bildschirm gleich nach Grub schwarz.

Ich schäme mich dafür nicht alles zu wissen.
:(

Freecoffee
Guru
Guru
Beiträge: 1750
Registriert: 29. Sep 2004, 17:00
Wohnort: Bayern

Beitrag von Freecoffee » 30. Aug 2005, 20:59

Hm, hast du den Framebuffer-Konsolentreiber fest im Kernel installiert? Mach mal das "vga=0xbla" aus der Kommandozeile im GRUB weg.

Greetz, HB

Benutzeravatar
CRYSTAL
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: 10. Jul 2005, 23:39

Beitrag von CRYSTAL » 3. Sep 2005, 01:32

Auch Kernel 2.6.13 haben will. Nur wie krieg ich das gebacken und woher lade ich den? Ist es eigentlich möglich so einen neuen Kernel nicht nur ins System zu kompilieren sonder auch gleich auf eine Install DVD zu bekommen?? (ich weiß ich bin ziemlich neu doch ich streng mich doppelt an...)

mfg CRYSTAL :D
you are to fames large stoned and on Linux, yeah me to >>>Peace<<<

Audio Pro Linux

Beitrag von Audio Pro Linux » 3. Sep 2005, 03:07

CRYSTAL hat geschrieben:Auch Kernel 2.6.13 haben will. Nur wie krieg ich das gebacken und woher lade ich den? Ist es eigentlich möglich so einen neuen Kernel nicht nur ins System zu kompilieren sonder auch gleich auf eine Install DVD zu bekommen?? (ich weiß ich bin ziemlich neu doch ich streng mich doppelt an...)

mfg CRYSTAL :D
Mal ehrlich, wofür willst du den Kernel unbedingt? ich meine nur als "Must have" wie ein Auto oder ein Handy aus der Werbung oder weil du den wegen einer bestimmten Hardware brauchst?

Einen solchen Kernel musst du aus den Sourcen selbst kompilieren, du kannst davon ausgehen das der nicht in "kurzer Zeit" perfekt für dein System auf der nächsten ComputerBild CD beiliegt.

Benutzeravatar
CRYSTAL
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: 10. Jul 2005, 23:39

Beitrag von CRYSTAL » 3. Sep 2005, 11:54

Gut ich kann jetzt kompilieren und die Programme installieren und bedienen die ich benötige die Abhängigkeiten auflösen. Ein wenig Konsole hab ich jetzt auch gelernt.. Warum stehst du einen der lernen will so feindlich gegenüber? Jeder fängt mal klein an..

mfg CRYSTAL :D
you are to fames large stoned and on Linux, yeah me to >>>Peace<<<

Audio Pro Linux

Beitrag von Audio Pro Linux » 3. Sep 2005, 12:45

CRYSTAL hat geschrieben:Gut ich kann jetzt kompilieren und die Programme installieren und bedienen die ich benötige die Abhängigkeiten auflösen. Ein wenig Konsole hab ich jetzt auch gelernt.. Warum stehst du einen der lernen will so feindlich gegenüber? Jeder fängt mal klein an..

mfg CRYSTAL :D
Nein, versteh mich nicht falsch - ich frage dich halt warum du unbedingt den Kernel haben willst und hatte den Eindruck das deine Motive von eben "must have" bestimmt sind. Aber wenn du lernen willst und nicht erwartest das alles auf Anhieb klappt usw ist das doch OK - ich meine als ich hier das erste mal in den LC kam hatte ich auch keine Ahnung und habe mir Schritt für Schritt mit viel Hilfe von gimpel das kernelbauen beigebracht - Und es ist sogar das beste mE seinen eigenen kernel zu bauen, weil das ergibt eine Freiheit . Die Tutorials hier sollten dir genug Starthilfe geben und wenn du dann noch Fragen hast, kann sogar ich inzwischen ein wenig helfen....obwohl ich weit davon entfernt bin, eine wirkliche Ahnung davon zu haben.

Also viel Spass beim bauen und toitoitoi ;)

Benutzeravatar
CRYSTAL
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: 10. Jul 2005, 23:39

Beitrag von CRYSTAL » 3. Sep 2005, 13:06

Ja gut wie lade ich jetzt das richtige Kernel runter? Das Tar müßte ich dann nach usr/src/linux rein und dann make menuconfig oder wie? Naja ich guck mal weiter vieleicht schaffe ich es auch ohne Tips, aber bin für jeden nützlichen Rat Dankbar. Danke jedenfalls

mfg CRYSTAL :D
you are to fames large stoned and on Linux, yeah me to >>>Peace<<<

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8749
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 3. Sep 2005, 13:10

CRYSTAL hat geschrieben:Ja gut wie lade ich jetzt das richtige Kernel runter?
Den kernel findest du hier:
http://www.kernel.org/

und nun los und HowTo's lesen ;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

OldKid
Hacker
Hacker
Beiträge: 448
Registriert: 2. Aug 2004, 19:37
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitrag von OldKid » 3. Sep 2005, 13:12

“Regression testing? What's that? If it compiles, it is good, if it boots up it is perfect.”Linus Torvalds
AMD64 X2 4200+ - 4GB RAM - 1,2 TB Disk - GeForce 8400 GS - 2.6.38-ck
Creative Commons Lizenz

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste